Pressekonferenz Wahl-O-Mat

4.5.2018

Unlearning - Bekanntes infrage stellen

55. Theatertreffen startet heute / Erneute Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung mit dem Stückemarkt / Sechs neue Arbeiten aus Europa zum Thema „Geteilte Welt“ und Diskurs-Programm „TT Kontext“


Auch in diesem Jahr ist die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb Kooperationspartner im Rahmen des Theatertreffens und präsentiert gemeinsam mit dem Stückemarkt sechs neue Theaterstücke und Performances, die sich mit dem Thema einer "Geteilten Welt" auseinandersetzen.

Die Stücke, die sich insbesondere mit Fragen nach zunehmenden globalen Ungleichheiten und neuen Ideen des Teilens beschäftigen, wurden in einem offenen, europaweiten Wettbewerb ausgesucht. Sie werden am 06.05, 08.05. und 10.05. im Haus der Berliner Festspiele gezeigt. Im Anschluss an die Abschlussdiskussion am 11. Mai vergibt die bpb in Kooperation mit dem Stückemarkt den diesjährigen Werkauftrag. Er ist mit 7.000 Euro dotiert und mit einer Uraufführung am Schauspiel Köln verbunden.

Die bpb ist außerdem Partner des Diskurs-Programms "TT Kontext", das die Veranstaltungen des Theatertreffens begleitet. Die Reihe rückt in diesem Jahr den Prozess des "Unlearning" in den Fokus und lädt dazu ein, Bekanntes infrage zu stellen und eingeübte Wahrnehmungsmuster neu zu überdenken.

In "Unlearning Patriarchat" (Teil I am 06.05.2018, Teil II am 13.05.2018) soll der Versuch unternommen werden, etablierte Vorstellungen von Männlichkeit, starre Rollenbilder und Systeme neu auszuhandeln. "Unlearning 1. Klasse" (11.05.2018) setzt sich mit der Bedeutung von Privilegien, Identitätspolitiken und der Solidarität in modernen Gesellschaften auseinander. In "Unlearning Theater" (Teil I am 11.05.2018, Teil II am 18.05.2018) wird die Rolle der Kunst in den gesellschaftlichen Prozessen, die Kunstfreiheit und die Verantwortung der (Theater-)Kunst diskutiert. Die unterschiedlichen postkolonialen Perspektiven kommen in "Unlearning History" (15.05.2018) zu Wort.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen von TT Kontext ist kostenlos. Weitere Informationen unter: www.bpb.de/268019.

Das Theatertreffen findet vom 04. bis 21. Mai in Berlin statt. Veranstalter sind die Berliner Festspiele.

Mehr zum Programm des bedeutendsten deutschen Theaterfestivals unter: https://www.berlinerfestspiele.de/de/aktuell/festivals/theatertreffen/ueber_festival_tt/aktuell_tt/start.php

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF


Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


bpb:magazin 2/2017
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2017

"Stadt, Land, Fluss" sind Kategorien, die zentrale politische Themen aufgreifen. Die Reise über Städte, Land und Flüsse in diesem zwölften bpb:magazin führt, wie gewohnt, durch das breit gefächerte Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media