Pressekonferenz Wahl-O-Mat

2.4.2019

Preisverleihung des Wettbewerbs „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2018 in Berlin

Zehn Projekte aus Berlin und Brandenburg ausgezeichnet

Über den bundesweiten Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2018 wurden insgesamt zehn Initiativen und Projekte aus Berlin und Brandenburg für ihr vorbildliches zivilgesellschaftliches Engagement vom Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) in einer Preisverleihung am 1. April 2019 im Fest-/Wappensaal des Roten Rathauses in Berlin ausgezeichnet.

Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin: „Der Einsatz für Demokratie und Toleranz ist entscheidend für ein gutes Zusammenleben – in Berlin, in Brandenburg und darüber hinaus. Jedes einzelne Projekt, das heute ausgezeichnet wird, verdient deshalb unser aller Dank und Anerkennung. Die ausgezeichneten Projekte zeigen, wie vielfältig das Engagement für Demokratie und Toleranz in ist: Ob im religiösen Dialog, im Sport oder mit den Mitteln des Theaters: Auf ganz unterschiedliche Weise und in den verschiedensten Bereichen tragen die Preisträgerinnen und Preisträger enorm viel dazu bei, unsere Gesellschaft lebenswerter und solidarischer zu machen. Dabei beweisen ihre Geschichten, dass die in den Projekten Engagierten oft einen bewundernswerten Mut aufbringen und auch angesichts großer Widerstände nicht klein beigeben.“

Linda Teuteberg, Mitglied des Beirats des BfDT, hob die Bedeutung einer engagierten Gesellschaft hervor: „Zivilgesellschaftliches Engagement ist ein entscheidender Beitrag für gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit ihrem Engagement beweisen die ausgezeichneten Projekte und engagierten Bürgerinnen und Bürger, wie entscheidend der Einsatz jedes Einzelnen für die Festigung unserer Demokratie und ein friedliches Miteinander ist."

Prof. Dr. Lars Castellucci, Mitglied des Beirats des BfDT, äußerte: "Ich freue mich, dass wir heute so viele tolle Initiativen auszeichnen können. Vielen Dank allen Engagierten für ihren Einsatz für Demokratie und Toleranz."

Hintergrund
Am 23. Mai 2000 gründeten die Bundesministerien des Innern und der Justiz das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT). Seit dem Jahr 2011 ist die Geschäftsstelle des Bündnisses für Demokratie und Toleranz Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Der Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ wird jedes Jahr im Juni durch das BfDT ausgeschrieben. Den Gewinnern winken Geldpreise in Höhe von 2.000 bis 5.000 € und eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit. Damit unterstützt das BfDT zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung.

Weitere Informationen zu den Preisträgern unter: www.bpb.de/288255

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF


Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


bpb:magazin 1/2019
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2019

Trotz Digitalisierung und Internet an jedem Ort, zu jeder Zeit: In unserem Alltag spielt das unmittelbare Gespräch untereinander weiterhin eine wichtige Rolle. Daher widmen wir uns im neuen bpb:magazin ganz der Frage "Reden wir!?" Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media