Pressekonferenz Wahl-O-Mat

3.6.2005

"Gleichzeitig in Afrika..."

bpb und Christian Hanussek präsentieren zeitgenössische afrikanische Kunst

"Gleichzeitig in Afrika..." heißt ein neues Projekt, das die bpb im Rahmen ihres Afrika-Schwerpunktes "Fokus Afrika: Africome 2004-2006" präsentiert. Der Künstler und Afrika-Kenner Christian Hanussek hat es konzipiert und umgesetzt. Einen Schwerpunkt bildet dabei die dokumentarische Ausstellung.

"Gleichzeitig in Afrika..." heißt ein neues Projekt, das die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb im Rahmen ihres Afrika-Schwerpunktes "Fokus Afrika: Africome 2004-2006" präsentiert. Der Künstler und Afrika-Kenner Christian Hanussek hat "Gleichzeitig in Afrika..." für die bpb konzipiert und umgesetzt.

Einen Schwerpunkt bildet die dokumentarische Ausstellung, die gestern um 19 Uhr in der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg eröffnet worden ist. Zum Gesamtkonzept gehören außerdem eine Seminarreihe an der Universität Bayreuth sowie drei Einzelpräsentationen in der Nürnberger Zentralbibliothek, im Iwalewa-Haus Bayreuth und im Einsteinforum in Potsdam.

Mit dem Projekt möchten die Ausstellungsmacher zeitgenössischer afrikanischer Kunst ein Forum bieten und gleichzeitig einen Einblick in ihre Rezeptions- und Produktionsbedingungen geben. Das Konzept sieht daher unterschiedliche Präsentationsformen vor. Die dokumentarische Ausstellung in der Nürnberger Akademie der Bildenden Künste stellt anhand von Texten, Fotos und Videofilmen elf verschiedene Künstlerinitiativen und vier Kunstzeitschriften vor – unter anderem aus Nigeria, Senegal und Kamerun.

Zur Eröffnung waren Siegfried Lingel, Honorarkonsul der Republik Mosambik, Prof. Claus Bury, Vizepräsident der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg, Thomas Krüger, Präsident der bpb und der Künstler Christian Hanussek anwesend. Die Ausstellung endet am 17. Juni.

Die drei ebenfalls zum Projekt gehörenden Einzelschauen sind auf verschiedene Städte verteilt: In der Zentralbibliothek in Nürnberg werden Fotos des nigerianischen Künstlerkollektivs DOF gezeigt. Die Ausstellung mit dem Titel "ASIBÌ, ein afrikanischer Blick auf Nürnberg" läuft bis zum 18. Juni. Im Iwalewa- Haus in Bayreuth ist ab dem 3. Juni die Installation "Taxis" von Dominique Zinkpè zu sehen. Die Videoinstallation "Peripheral" der ägyptischen Künstlerin Hala Elkoussy wird am 11.6. im Iwalewa-Haus, Bayreuth, und am 14.6. im Einsteinforum in Potsdam präsentiert.

Im Mittelpunkt der Seminarreihe "Gleichzeitig in Afrika..." steht die Geschichte afrikanischer Kunst im 20. Jahrhundert. Die Lehrveranstaltungen an der Universität Bayreuth laufen noch bis zum 17. Juni. Angeboten werden sie von der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg und dem Afrika-Institut der Universität Bayreuth.

"Gleichzeitig in Afrika..." wird von der bpb im Rahmen ihres Schwerpunkts "Fokus Afrika: Africome 2004– 2006" präsentiert. Die bpb reagiert mit dieser breit angelegten Initiative auf die immer noch weit verbreitete klischeehafte Wahrnehmung Afrikas und fördert eine differenzierte Sichtweise der afrikanischen Realität.

Kontakt

Christian Hanussek
Schwedter Str. 51
10435 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 44 96 50 1
Fax: +49 (0) 30 25 32 53 46
E-Mail: chanussek@aol.com

Pressekontakt/bpb

Bundeszentrale für politische Bildung
Swantje Schütz
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel.: +49 228 99515-284
Fax: +49 228 99515-293
E-Mail: schuetz@bpb.de


bpb:magazin 1/2019
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2019

Trotz Digitalisierung und Internet an jedem Ort, zu jeder Zeit: In unserem Alltag spielt das unmittelbare Gespräch untereinander weiterhin eine wichtige Rolle. Daher widmen wir uns im neuen bpb:magazin ganz der Frage "Reden wir!?" Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media