Pressekonferenz Wahl-O-Mat

6.5.2005

Buchpräsentation: Kompass – Handbuch zur Menschenrechtsbildung

Menschenrechte lassen sich nicht allein mittels juristischer Verfahren durchsetzen. Sie brauchen das Engagement jedes Einzelnen und der Gesellschaft. Die bpb gibt in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Menschenrechte und dem Europarat das erste deutschsprachige Lehr- und Methodenwerk zur Menschenrechtsbildung, Kompass, heraus.

Menschenrechte lassen sich nicht allein mittels juristischer Verfahren durchsetzen. Sie brauchen das Engagement jedes Einzelnen und der Gesellschaft. Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb gibt in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Menschenrechte und dem Europarat das erste deutschsprachige Lehr- und Methodenwerk zur Menschenrechtsbildung, Kompass, heraus. Dieses Handbuch wurde auf Initiative des Europarates entwickelt und bereits in 20 Sprachen übersetzt. Die deutsche Ausgabe versteht sich als ein Beitrag zu dem vom Europarat ausgerufenen "Europäischen Jahr der Demokratieerziehung 2005" sowie zum Weltaktionsprogramm zur Menschenrechtsbildung der Vereinten Nationen (2005-2007).

"Kompass – Handbuch zur Menschenrechtsbildung" bietet neben einer Einführung in die Menschenrechtsbildung Ideen und Methoden für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit mit jungen Menschen.

Präsentation

Wir laden Sie herzlich ein zur Präsentation des Kompass:

Donnerstag, 12. Mai
11.00 Uhr
Französische Friedrichstadtkirche, Gendarmenmarkt
Berlin Mitte

Es präsentieren:
  • Dr. Heiner Bielefeldt, Direktor des Deutschen Instituts für Menschenrechte
  • Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung
  • Antje Rothemund, Direktorin Europäisches Jugendzentrum Budapest, Europarat
  • Tom Koenigs, Beauftragter für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt
  • Angelika Hüfner, Stellvertretende Generalsekretärin der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder Deutschlands (KMK)
Bitte teilen Sie uns per E-Mail oder Fax-Anmeldeformular mit, ob Sie teilnehmen werden:
hildebrand@institut-fuer-menschenrechte.de
PDF-Icon Fax-Anmeldeformular (PDF-Version: 103 KB)


Bildmaterial kann beim Deutschen Institut für Menschenrechte angefordert werden.
Weitere Informationen unter www.bpb.de/publikationen und www.institut-fuer-menschenrechte.de.

Pressekontakt/bpb

Bundeszentrale für politische Bildung
Swantje Schütz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel.: +49 228 99515-284
Fax: +49 228 99515-293
E-Mail: schuetz@bpb.de


bpb:magazin 1/2019
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2019

Trotz Digitalisierung und Internet an jedem Ort, zu jeder Zeit: In unserem Alltag spielt das unmittelbare Gespräch untereinander weiterhin eine wichtige Rolle. Daher widmen wir uns im neuen bpb:magazin ganz der Frage "Reden wir!?" Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.


Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media