bpb-Publikationen
Coverbild Israel – Nah im Osten

Schriftenreihe (Bd. 1358)

Israel – Nah im Osten

Israel aus dem Blickwinkel junger Menschen. Das Buch beleuchtet den Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern, fragt nach den Folgen des Holocaust für die israelische Gesellschaft und stellt Religion, Politik, Staat und Wirtschaft vor. Vor allem aber macht es auf unterhaltsame Weise vertraut mit Land und Leuten.

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

in den Warenkorb

Inhalt

Wie nah ist uns Deutschen Israel? Die Medien transportieren oft genug Bilder von Krise, Konflikt und Krieg, aber diese Wahrnehmung ist verengt. Israel ist das Land einer jungen, aufstrebenden Generation, die Berlin New York vorzieht, in Tel Aviv die Nächte durchfeiert und im Sommer von einem Festival zum nächsten zieht. Die  jungen Autoren beschreiben das kleine Land – Israel ist so groß wie Hessen – in all seiner Vielfalt: den komplexen Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern, die Facetten des religiösen Lebens und die Einstellung zum Militärdienst, den Umgang mit dem Holocaust. Doch ganz nebenbei wird erklärt, warum der Eurovision Song Contest für das Zusammenleben der Israelis und Araber eine wichtige Rolle spielt und dass man eine jüdisch-gläubige Familie daran erkennt, dass sie zwei Kühlschränke in der Küche hat. Dieses Buch ist ein Buch von jungen Leuten für junge Leute. Es gewährt mit vielen Perspektiven von Deutschen und Israelis einen Blick in Geschichte und Gegenwart einer bunten israelischen Gesellschaft, deren Wirklichkeit manchmal weit entfernt liegt vom medial vermittelten Bild.



Autor: Itay Lotem / Judith Seitz , Seiten: 160, Erscheinungsdatum: 17.03.2014, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1358