Dossierbild Fremd - Politik im Freien Theater 2011

Programm

16 herausragende freie Theaterproduktionen aus dem In-und Ausland werden vom 27.10. bis zum 6.11.2011 im Staatsschauspiel Dresden, in Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste Dresden und an anderen Orten der Stadt zu sehen sein.

ArabQueen oder Das andere Leben

Fremd - Politik im Freien Theater

ArabQueen oder Das andere Leben

Mariam wächst in einem streng muslimischen Zuhause auf. Was ihre Eltern nicht wissen: Mariam führt ein Doppelleben. Zu Hause die folgsame Tochter, auf der Straße die selbstbewusste Arabqueen.

Mehr lesen

Cinderella

Fremd - Politik im Freien Theater

Cinderella

Ann Liv Youngs "Cinderella" ist eine Neuinterpretationdes Grimm'schen Märchens, doch das Publikum erwartet alles andere als eine nette Märchenstunde.

Mehr lesen

Annamária Láng, János Derzsi.

Fremd - Politik im Freien Theater

Es ist nicht leicht, ein Gott zu sein – Nehéz istennek lenni

Fünf Frauen werden gegen ihren Willen als Prostituierte festgehalten. Mit der Hoffnung auf ein besseres Leben und eine eigene Kreditkarte waren sie ins Land gekommen, doch in den Fängen eines sadistischen Filmteams ist kein Raum für Menschlichkeit.

Mehr lesen

Hajusom in Bollyland

Fremd - Politik im Freien Theater

Hajusom in Bollyland

Bunt und mitreißend wie Bollywood ist die Musiktheater-Performance der Hamburger Künstlergruppe Hajusom, in der junge Flüchtlinge erforschen, ob ihre Lebenserfahrungen in Bollywood-Manier darstellbar sind.

Mehr lesen

Made in Paradise

Fremd - Politik im Freien Theater

Made in Paradise

Misstrauen und Angst prägten nach dem 11.September die gegenseitige Wahrnehmung des Westens und der arabischen Welt. Um sich aber ein eigenes und differenziertes Bild von dem jeweils Anderen machen zu können, muss man mit diesem persönlich in Berührung kommen, finden Yan Duyvendak und Omar Ghayatt.

Mehr lesen

Passantenbeschimpfung.Nach Peter Handkes "Publikumsbeschimpfung" - God’s Entertainment (Österreich)

Fremd - Politik im Freien Theater

Passantenbeschimpfung

Bei God's Entertainment wird der öffentliche Raum zur Bühne, gut frequentierte Durchgangsorte des öffentlichen Lebens wie Bahnhöfe oder Passagen bieten den Rahmen für ein theatrales Spiel, das das Verhältnis zwischen Publikum und Akteuren auf den Kopf stellt.

Mehr lesen

Verrücktes Blut

Fremd - Politik im Freien Theater

Verrücktes Blut

Eine Lehrerinnen versucht am Projekttag Theater ihrer disziplinlosen migrantischen Schülerschaft gerade Friedrich Schiller und seine idealistischen Vorstellungen vom klassischen deutschen Theater nahe zu bringen, als ihr in einem Gerangel eine Pistole in die Hände fällt.

Mehr lesen

Via Intolleranza II

Fremd - Politik im Freien Theater

Via Intolleranza II

Warum wollen wir Afrika ständig helfen, wenn wir uns selbst nicht helfen können? Was kann das Ziel einer Zusammenarbeit sein, wenn sie ohne jegliche Hilfsideologie und Sentimentalität auskommen muss? Diese Fragen sind Ausgangspunkt von Christoph Schlingensiefs letztem Theaterstück.

Mehr lesen

Before your very eyes

Fremd - Politik im Freien Theater

Before your very eyes

Eine Gruppe von Acht- bis 14-Jährigen trifft auf sich selbst, auf ihre eigene Vergangenheit und begegnet sich als Erwachsene. Werden sie sich einst tatsächlich auf einer Party zum 45. Geburtstag so verhalten, wie sie das nun auf der Bühne spielen?

Mehr lesen

Darfur. Mission incomplete.

Fremd - Politik im Freien Theater

Darfur. Mission incomplete.

Zwei Räume, vier Experten und eine Frage: Was geschieht in Darfur? Handelt es sich um einen ethnischen oder einen ethnisierten Konflikt? Geht es um territoriale Interessen oder haben wir hier gar den ersten Klimakrieg der Geschichte vor Augen?

Mehr lesen

Furry Species

Fremd - Politik im Freien Theater

Furry Species

Tier ist das neue Queer. Hybride sind seit jeher präsent in der menschlichen Gesellschaft.Das Institut für Hybridforschung eröffnet mit performativen Mitteln Perspektiven abseits des gängigen Mensch-Tier-Dualismus.

Mehr lesen

Ich bin nicht wirklich die Gefahr.

Fremd - Politik im Freien Theater

Ich bin nicht wirklich die Gefahr

Sind die elektrischen Leitungen in diesem Gebäude eigentlich sehr alt? Wie gefährlich können 150 Leute sein, die in einem Raum versammelt sind? Turbo Pascal veranstalten mit dem Publikum ein Gedankenexperiment zu der Frage, in welcher Gefahr wir zu schweben meinen.

Mehr lesen

Money – It Came From Outer Space

Fremd - Politik im Freien Theater

Money – It Came From Outer Space

Christiane Kühl und Chris Kondek führen mittels alter Science-Fiction-Thriller und bis dato unveröffentlichtem Videomaterial den grausigen Beweis: Geld ist ein Alien.

Mehr lesen

Testament. Verspätete Vorbereitungen zum Generationswechsel nach Lear / She She Pop & Their Fathers

Fremd - Politik im Freien Theater

Testament

Für "Testament" bitten die Darstellerinnen und Darsteller von She She Pop ihre eigenen Väter mit auf die Bühne. Das Theater wird zum Verhandlungsraum für den Ausgleich zwischen den Generationen.

Mehr lesen

Versus

Fremd - Politik im Freien Theater

Versus

Anfangs lässt Rodrigo García das Publikum nichts ahnend einen höchst amüsanten Dialog über Pizza und Fußball verfolgen, doch bald wird klar, dass er in Wahrheit über die weniger attraktiven Aspekte des menschlichen Lebens sprechen möchte.

Mehr lesen

Zeichensturm

Fremd - Politik im Freien Theater

Zeichensturm

Zwei Performer begrüßen das Publikum, doch wir hören nichts. Während sie mit Gebärden sprechen, wird ihre Begrüßungsrede auf Leinwänden über ihnen in Schriftsprache übersetzt. Schnell wird aus der Begrüßung ein assoziatives Spiel mit komischen Wortwechseln.

Mehr lesen

Festival

Politik im Freien Theater

Seit 1988 veranstaltet die Bundeszentrale für politische Bildung das Festival "Politik im Freien Theater". Das Theaterfestival gastiert jeweils in einer anderen deutschen Stadt. In einem mehrtägigen Zeitraum werden Theatergastspiele aus der nationalen und internationalen Freien Szene gezeigt, die von einem umfangreichen und vielfältigen Begleitprogramm flankiert werden.

Mehr lesen