fluter (Nr. 66)
KörperNeu: Körper

Körper

Was als schön gilt, bestimmen auch die Anderen mit - sei es durch Werbung, soziale Netzwerke oder gesellschaftliche Leitbilder. Denn unser Körper ist veränderlich und optimierbar, nicht nur optisch. Wer alles an deinem Körper interessiert ist, erfährst du im neuen Fluter.

   0,00
Emmanuel Macron neben Angela Merkel in Berlin, 19.04.18

euro|topics-Presseschau 20. April 2018

Bremst Merkel Macrons Reformeifer aus?

Frankreichs Präsident Macron hat am Donnerstag bei Bundeskanzlerin Merkel in Berlin für seine EU-Reformen geworben. Diese ließ sich darauf ein, trotz offenbarer Differenzen bis zur Jahresmitte einen Kompromiss zu erarbeiten. Die Journalisten fragen sich, warum die Bundeskanzlerin so zurückhaltend war.

Mehr lesen auf eurotopics.net

Staatsgründung Israel

14. Mai 1948: Kabinettsmitglieder des neuen Staates Israel singen die Nationalhymne.

Staatsgründung

Die Gründung des Staates Israel

Am 14. Mai 1948 endete das britische Mandat über Palästina. Am gleichen Nachmittag proklamierte Ben Gurion den Staat Israel. Damit ging ein jüdischer Traum in Erfüllung. Für die Araber ging der Tag als "Nakba" - Katastrophe - in die Geschichte ein.

Mehr lesen

Das Flüchtlingsschiff "Jewish State" der Untergrundarmee Hagana am Hafen
von Haifa im Oktober 1947.

Von der Idee zum Staat

Shoah und Einwanderung

Kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges beschränkte die britische Mandatsmacht die jüdische Einwanderung nach Palästina. Mit den Konferenzen von Evian (1938) und Bermuda (1943) schloss die internationale Gemeinschaft ihre Grenzen für jüdische Flüchtlinge aus Nazi-Deutschland. Der Jischuv setzte deshalb auf "illegale" Einwanderung.

Mehr lesen

Die Knesset, das israelische Parlamentsgebäude. Foto: AP

Der Staat Israel

Staatsaufbau und politisches System

Israel ist die einzige Demokratie im Nahen Osten mit einem vielschichtigen Parteiensystem. Welche rechtlichen Grundlagen gibt es und wie funktioniert das parlamentarische System in Israel?

Mehr lesen

Männer mit einer israelischen Fahne protestieren am Mittwoch (05.08.2009) am Brandenburger Tor in Berlin gegen die iranische Regierung.

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 6/2015)

Israel und Deutschland

Im Mai 1965 nahmen die Bundesrepublik und Israel diplomatische Beziehungen auf. 50 Jahre später besteht zwischen beiden Ländern ein gewachsenes Vertrauensverhältnis, das aber in der Breite steter Erneuerung bedarf.

Mehr lesen

Ein ultra-orthodoxe jüdische Siedler geht an einer Baustelle im Westjordanland entlang (30. August 2010). Hinterund: Die jüdischen Siedler im Westjordanland wollen nach dem tödlichen Anschlag auf vier Israelis den von der Regierung verhängten Baustopp vorzeitig beenden. Der Jescha-Rat, der die Siedler repräsentiert, kündigte inzwischen an, die Bauarbeiten würden am Abend wiederaufgenommen. Das Moratorium der israelischen Regierung ist auf zehn Monate befristet.

Informationen zur politischen Bildung (Heft 278)

Israelisch-
palästinensische Streitfragen

Der Siedlungsbau, die Flüchtlingsfrage und der Status von Jerusalem gehören zu den wichtigsten Streitfragen zwischen Israelis und Palästinensern. Die Suche nach Lösungen fordert von beiden Seiten schmerzhafte Kompromisse.

Mehr lesen

19.02.2016: In Ost-Jerusalem verletzt der 20-jährige Palästinsenser Mohammed Abu Khalaf zwei Grenzpolizisten mit einem Messer und wird daraufhin von Sicherheitskräften erschossen. Das Bild zeigt den Tatort nach der Tat.

Margret Johannsen

Nahost

Fünfzig Jahre nach dem Sechstagekrieg gibt es keine Anzeichen für die Beilegung des Konflikts. Gewaltakte jüdischer Siedler, Angriffe meist junger Palästinenser sowie die humanitäre Krise im Gazastreifen kennzeichnen die Lage. Neu sind erste Schritte der Wiederannäherung zwischen den Palästinenserorganisationen Fatah und Hamas.

Mehr lesen

Vor 75 Jahren: Aufstand im Warschauer Ghetto

Dossier Geheimsache Ghettofilm

Geheimsache Ghettofilm

Frühjahr 1942 im Warschauer Ghetto, unmittelbar vor Beginn des Massenmords: Ein NS-Filmteam dreht, ein Rohschnitt entsteht. Warum entstanden die Propagandaaufnahmen im Ghetto? Wie kann mit ihnen umgegangen werden? Die israelische Regisseurin Yael Hersonski hinterfragt und kontextualisiert die Aufnahmen. Ihr Film ergänzt Zeitzeugenberichte, Bildergalerien und Hintergründe.

Mehr lesen

Mai 1941: Ein Angehöriger der Ghettopolizei regelt im Warschauer Ghetto den Verkehr. Am 16. November 1940 wurde das Ghetto abgeriegelt. Fortan waren die Juden Warschaus gezwungen innerhalb der Ghettomauern zu leben. Auch Juden aus dem restlichen Polen oder auch aus Deutschland wurden im Ghetto von den deutschen Besatzern eingesperrt -– die Enge war erdrückend. Der Fotograf Ludwig Knobloch war Mitglied einer Propagandakompanie der Wehrmacht. (© Bundesarchiv, 101I-134-0796-30)

Dossier Geheimsache Ghettofilm

Das Warschauer Ghetto

Bis 1939 befand sich in Warschau die größte jüdische Gemeinde Europas – die Stadt war eine pulsierende Metropole auch des jüdischen Lebens. Nach dem deutschen Überfall auf Polen und während der Besatzung wurde im Herbst 1940 das Warschauer Ghetto errichtet: 400.000 Menschen wurden eingeschlossen und überwacht. Es folgte eine Politik der Unterversorgung, der Diskriminierung und Gewalt.

Mehr lesen

Eine Häuserzeile des ehemaligen Warschauer Ghettos. Die Ausstellung "I Can Still See Their Faces" der Schauspielerin Golda Tencer zeigt Bilder von im Warschauer Ghetto ermordeten oder deportierten Menschen.

Hintergrund aktuell

1940: Warschauer Ghetto errichtet

Am 2. Oktober 1940 wurde auf Befehl der deutschen Besatzer in der polnischen Hauptstadt das größte Ghetto im besetzten Europa errichtet. Tausende jüdische Menschen wurden dorthin zwangsumgesiedelt und interniert.

Mehr lesen

2. Weltkrieg / Warschauer Ghetto (1940 von der dt. Besatzung eingerichtet zur Ghettoisierung und Deportation der jüd. Bevölkerung; nach Aufstand 1943 zerstört).

Hintergrund aktuell

1942: Beginn der Deportationen aus dem Warschauer Ghetto

Am 22. Juli 1942 werden im Rahmen der "Endlösung der Judenfrage" die ersten Warschauer Juden in Güterwagen abtransportiert. Deutsche Besatzer verschleppen während der Deportationen etwa 280.000 Juden in das Vernichtungslager Treblinka und ermorden sie.

Mehr lesen

Deutsche Einheiten errichteten während des Zweiten Weltkriegs über 1.000 Ghettos im deutschen Herrschaftsgebiet. Allein in Polen waren es rund 600. Die Ghettos waren Durchgangsstationen in die Vernichtungslager, sie dienten als Arbeitskräftereservoir und Produktionsstätten für die Rüstung, so der Historiker Wolfgang Benz. Der Fotograf Albert Cusian, Mitglied einer Propagandakompanie der Wehrmacht, machte das Bild 1941 im Warschauer Ghetto. 
 (© Bundesarchiv, 101I-134-0780-02)

Dossier Geheimsache Ghettofilm

Ghettos in Osteuropa — Definitionen, Strukturen, Funktionen

Mindestens die Hälfte aller ermordeten Juden Europas musste eine Zeitlang in einem Ghetto leben – der Kontrolle und dem Terror des deutschen Regimes ausgesetzt. Den Ghettos kam im Geschehen des Holocausts eine zentrale Bedeutung zu, zeitweise wurden sie zu Wartesälen der Vernichtung.

Mehr lesen

Migration

Roland (l) und Yousef, Teilnehmer der Berliner Ferienschule, unterhalten sich am 2.11.2017 mit der Berliner Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD).

Flucht und Asyl

Migrationspolitik - März 2018

Was ist in der Migrations- und Asylpolitik im letzten Monat passiert? Wie haben sich die Flucht- und Asylzahlen entwickelt? Wir blicken zurück auf die Situation in Deutschland und Europa.

Mehr lesen

Porträt Ben Mason

Interview: Studie des betterplace lab

Digitale Wege zur Integration

Erst gab es ein explosionsartiges Projektwachstum im Bereich digitaler Integrationsangebote. Nun geht es laut Studienleiter Ben Mason vom betterplace lab darum, ihre größtmögliche Wirksamkeit zu entfalten.

Mehr lesen

Wahl-O-Mat

Die Redaktion des Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl vor der Pressekonferenz

Wahl-O-Mat

Wahl-O-Mat-Redaktion zu den Landtagswahlen in Bayern und Hessen gesucht

Im Oktober 2018 wird in Bayern und Hessen gewählt - und wir arbeiten am passenden Wahl-O-Mat. Du willst als Redaktionsmitglied dabei sein? Dann bewirb Dich hier.

Mehr lesen

Mediathek

Wie entsteht der Wahl-O-Mat?

Wie entsteht der Wahl-O-Mat? Und wer ist an seiner Entwicklung beteiligt? Dieser Infofilm gibt einen kurzen Überblick über alle Arbeitsprozesse, die nötig sind, damit das Wahltool pünktlich zur Bundestags- oder Landtagswahl zur Verfügung steht.

Jetzt ansehen

Ukraine

Originaldokumente aus den Archiven des Sicherheitsdienstes der höchst umstrittenen Organisation Ukrainischer Nationalisten (OUN)

Ukraine-Analysen Nr. 199 (12.04.2018)

Analyse: Regelung der Vergangenheit per Gesetz – Einordnung der ukrainischen "Erinnerungsgesetze"

In Polen und der Ukraine wird das Verständnis über die nationale Vergangenheit per Gesetz geregelt. Welches übergeordnete Ziel verfolgen die beiden Länder damit und inwiefern unterscheiden sich die sogenannten "Erinnerungsgesetze" voneinander?

Mehr lesen

Der ukrainische Widerstandskämpfer Stepan Bandera (hier mit seinen Kindern) führte einst einen blutigen Partisanenkrieg gegen Polen und wird heute als Nationalheld verehrt.

Ukraine-Analysen Nr. 199 (12.04.2018)

Analyse: Im Nationalismus vereint – und gespalten - Geschichtspolitik im polnisch-ukrainischen Konflikt

Der seit Längerem andauernde Streit um die polnisch-ukraini­sche Vergangenheit ist nach einer Gesetzesänderung in Polen neu entbrannt. Dabei sind sich die beiden Länder in ihrer nationalistischen Geschichtspolitik der Gegenwart gar nicht so unähnlich.

Mehr lesen

EU-Projekttag

Europa kommt in die Schule. Machen Sie mit!

Machen Sie mit!

EU-Projekttag

Jedes Jahr gehen deutschlandweit Politikerinnen und Politiker in Schulen und diskutieren mit Schülerinnen und Schülern über Europa. Dieses Jahr am 4. Mai 2018 – oder rund um diesen Termin. Aus Anlass des Projekttages können Sie ein kostenloses Informationspaket bei uns bestellen.

Mehr lesen

Aus der Mediathek

Auf dünnem Eis - Die Asylentscheider

Ein Dokumentarfilm von Sandra Budesheim und Sabine Zimmer

Der Film begleitet eine Entscheiderin und einen Entscheider des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge im Jahr 2016 bei ihrer Arbeit und gibt Einblick in den Prozess des Asylverfahrens, von der Anhörung bis zum Bescheid.

Hörbeispiele aus dem Dossier "Sound des Jahrhunderts"

Veranstaltungen

Alphabet des Ankommens, "Waiting for family"

10

MÄR

Ausstellung

Ausstellung "Alphabet des Ankommens" im bpb:medienzentrum

10.03.-04.05.2018 Bonn

Die Ausstellung des Projekts "Alphabet des Ankommens" des Deutschen Comicvereins, gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, ist bis zum 30. März im bpb:medienzentrum in Bonn zu sehen.

Mehr lesen

Mischa Kuball: 'public preposition/public square', Thessaloniki, 2015. Auf einer Strandpromenade mit Palmen steht eine Gruppe Menschen mit einem Banner, das in englisch und griechisch beschriftet ist. Zu lesen ist "...comes out to public space - Art is..." Vor ihnen steht ein kleiner junge in gelbem T-Shirt.

26

APRI

Internationale Tagung

The Active Part of Art

26.-27.04.2018 Wolfenbüttel

Inwieweit kann zeitgenössische Kunst auf demokratische Strukturen einwirken und diese stärken? Hat Kunst die Kraft, Gesellschaften zu bewegen? Wie können wir diese Fragestellungen für ein breiteres Publikum produktiv werden lassen und mehr kulturelle Teilhabe ermöglichen?

Mehr lesen

Mikrofon

02

MAI

Konferenz

Perzeption, Partizipation, Politische Bildung

02.-03.05.2018 Köln

Die Tagung fragt nach den Chancen politischer Teilhabe und der politischen Bildung der Deutschen aus Russland und russischsprachiger Gruppen. Zahlreiche Podien, Workshops und ein Open Space sowie ein Projektmarkt werden Gelegenheiten zum intensiven Austausch und Gesprächen bieten.

Mehr lesen

Stichwort des Tages

Solidarpakt

Bezeichnung für die Einigung zwischen Bund und Bundesländern, den neuen Bundesländern besondere Transferleistungen zuzuweisen...

Zu den Lexika auf bpb.de

Deine tägliche Dosis Politik

Von Montag bis Freitag schicken wir dir jeden Morgen kurze Erklärtexte zu Begriffen aus Politik und Geschichte, Hinweise auf interessante bpb-Angebote und Hintergrundinfos zu aktuellen Themen und Debatten.

Mehr lesen

In einfacher Sprache

Politik. Einfach für alle

Einige Dinge gehen nur Sie an. Sie sind privat.
Andere Dinge sind politisch. Sie gehen Sie an. Und andere.
Über diese Dinge erfahren Sie hier etwas:
In einfacher Sprache. Kurz und verständlich erklärt.
Auf Webseiten, in Heften, Hörbüchern, Videos und Zeitungen.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media

kinofenster.de

Film des Monats: Transit

Christian Petzolds Film ist eine zeitlose Version des gleichnamigen Exilromans von Anna Seghers. "Transit" erzählt von Fluchterfahrungen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs vor dem Hintergrund des heutigen Frankreich. Zum Film des Monats gibt es Analysen, Hintergründe und Unterrichtsmaterial für die Oberstufe.

Mehr lesen auf kinofenster.de

hanisauland.de

HanisauLand APP

Seit 2002 gibt es HanisauLand, das crossmediale Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb für Kinder zwischen 8 und 14 Jahren. Pünktlich zum 15. Jubiläum am 19. Juli 2017 gibt die bpb eine kostenlose HanisauLand-App für iPhone und Android-Smartphones heraus. In der Comic-Welt HanisauLand leben Hasen, Nilpferde und Schweine zusammen und versuchen ihre unterschiedlichen Lebensentwürfe mit Hilfe demokratischer Prozesse in Einklang zu bringen.

Mehr lesen

hanisauland.de

Klimawandel – was tun?

Was unterscheidet das Klima vom Wetter und was können wir gegen den Klimawandel tun? Ein Spezial auf www.hanisauland.de gibt kindgerechte Antworten. Zwei neue Interaktive Tafelbilder zu den Themen "Klimawandel" und "Klimazonen" sind als Arbeitshilfe für den Unterricht gedacht.

Mehr lesen auf hanisauland.de

fluter.de

Algorithmen

Ob es um die passende Kleidung oder den richtigen Partner geht: Algorithmen erleichtern unseren Alltag. Sie analysieren unsere Verhaltensweisen, steuern und sortieren – zum Beispiel Informationen, die wir bekommen. Wie weit geht der Einfluss von Algorithmen? Können sie Gedanken in eine Richtung lenken? Was ist ein Algorithmus überhaupt? Das erfahrt ihr im neuen Schwerpunkt auf fluter.de.

Mehr lesen auf fluter.de

Kommunalpolitik ist spannend, wenn lesernah berichtet wird. Wie Lokalzeitungen Politikern auf den Zahn fühlen, Ratssitzungen analysieren und Bürgerinteressen anschaulich präsentieren können, steht in der neuen Drehscheibe.

Mehr lesen auf drehscheibe.org

jugendopposition.de

Das Grimme-Preis gekrönte Jugendportal in neuem Layout. Thema: Wie waren junge Menschen in der DDR mit Mut & Musik gegen Stasi und SED-Diktatur aktiv? Zeitzeugen berichten.

Mehr lesen auf jugendopposition.de

Welches Land gibt wie viel für sein Militär aus? Wer bezieht die meisten Waffen aus Deutschland? Das interaktive Portal liefert Antworten auf sicherheitspolitische Fragen.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Veranstaltungskalender

April 2018 / Mai 2018

16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
Zurück Weiter