Eine Schwarz-Weiß-Aufnahme zeigt einen Wehrpflichtigen und seine Mutter beim Inspizieren der Stockbetten in einer Kaserne in Düsseldorf am 01.04.1957.
Hintergrund aktuell (20.07.2016)

Vor 60 Jahren: Wehrpflichtgesetz in Kraft

Am 21. Juli 1956 trat ein Gesetz in Kraft, das Männer in der Bundesrepublik Deutschland zum Dienst an der Waffe verpflichtete. Zuvor wurde heftig über die Wehrpflicht gestritten.

Blumenmeer am Olympia Einkaufszentrum in München nach Amoklauf (22.07.2016), aufgenommen am 24.07.2016.

Presseschau vom 25. Juli 2016

Trauer und Angst nach Amoklauf in München

Der Amoklauf in einem Einkaufszentrum in München hat weltweit die mediale Aufmerksamkeit auf sich gezogen, weil stundenlang unklar war, ob es sich um einen Terroranschlag handelt. Kommentatoren zeigen Verständnis dafür, dass die Nerven der Menschen blank liegen und blicken auch auf die Biographie des Täters. Weiter...

Fotografieren mit einem Mobiltelefon nach Schießerei in München, 23.07.2016

euro|topics-Debatte

Wie über Terror und Amok berichten?

Medien haben am Freitagabend trotz unklarer Nachrichtenlage intensiv über den Amoklauf berichtet. Gleichzeitig verbreiteten sich über Twitter und Facebook zahlreiche Falschmeldungen. Die traditionellen Medien haben bei solchen Ereignissen eine hohe Verantwortung, schreiben Kommentatoren und fordern, nicht denjenigen das Feld zu überlassen, die auf den sozialen Netzwerken Gerüchte verbreiten. Weiter...

Türkei

Darf die Türkei noch EU-Mitglied werden?

euro|topics-Debatte

Wie sollen EU und Nato mit der Türkei umgehen?

US-Außenminister Kerry hat gefordert, dass sich die Türkei als Nato-Mitglied an demokratische Prinzipien halten muss und indirekt einen Ausschluss aus der Allianz nicht ausgeschlossen. Zuvor drohte die EU mit dem Abbruch der Beitrittsverhandlungen, sollte das Land die Todesstrafe wieder einführen. Kommentatoren sehen den Westen nicht in der Position, Drohungen auszusprechen. Weiter...

Hat die Demokratie noch Chancen in der Türkei?

euro|topics-Debatte

Wird die Türkei zur Diktatur?

Nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei hat die Regierung rund 6.000 Menschen festnehmen lassen sowie mehr als 2.700 Richter und Staatsanwälte abgesetzt. Die Türkei wird zur Diktatur, fürchten Kommentatoren und zeichnen ein düsteres Bild von der Zukunft des Landes. Weiter...

Demonstranten protestieren im Januar 2014, im Zuge des Korruptionsskandals, in der türkischen Hauptstadt Ankara sowohl gegen Minsterpräsident Erdoğan als auch gegen den Prediger Fethullah Gülen. Auf den Plakaten steht: "Herrschaft der Diebe beenden!"

Dossier Türkei

Die Gülen-Bewegung in der Türkei und Deutschland

Von Dezember 2013 an beherrschte der Konflikt zwischen den Anhängern des Predigers Fethullah Gülen und der Regierungspartei AKP die Medien der Türkei. Die Kommunalwahl im März 2014 gewann die AKP jedoch deutlich und im August wurde Erdoğan sogar bereits im ersten Wahlgang zum neuen Staatspräsidenten gewählt. Die Gülen-Bewegung scheint den Kampf damit verloren zu haben. Weiter...

26.11.2015: Der türkische Premierminister Ahmet Davutoğlu empfängt hohe MIlitärs in Ankara. Zuvor hatte die türkische Armee einen russischen Bomber im syrisch-türkischen Grenzgebiet abgeschossen.

Dossier Innerstaatliche Konflikte

Die Türkei im Nahen Osten - vom Rising Star zum Troublemaker

Für Burak Çopur hat sich die Türkei von einer aufstrebenden Regionalmacht zu einem Problemland entwickelt. Mit dem Wechsel von einer Soft-Power- zu einer Hard-Power-Strategie habe nicht nur der internationale Abstieg der Türkei begonnen. Vielmehr sei auch ihre Außenpolitik zunehmend von einer sunnitisch-islamischen Ausrichtung bestimmt worden. Weiter...

Der deutsche Islamist Abu Talha alias Dennis Cuspert. Islamistisch gefährdete Jugendliche sehen in dem früheren Rapper ein Vorbild.

Dossier Islamismus

Die Dschihad-Subkultur im Westen

Daniela Pisoiu sieht in der "IS-Generation" eine politische Subkultur als Widerstand gegen den politischen Mainstream. Tiefe religiöse oder ideologische Kenntnisse scheinen zweitrangig zu sein. Die Priorität liegt auf sofortigem Handeln. Weiter...

Infodienst Salafismus

Herausforderung Salafismus

Infodienst Radikalisierungsprävention

Der Infodienst bietet praxisbezogene Hintergrundinformationen und Materialien zur Herausforderung durch salafistische Strömungen. Gerne informieren wir Sie auch per E-Mail über alle neuen Inhalte im vierteljährlich erscheinenden Newsletter. Weiter...

Udo Ulfkotte (r.) und Melanie Dittmer bei einer Rede in Bonn vor Anhängern von Bogida Anhänger (Bonner gegen die Islamisierung des Abendlandes).

Richard Stöss

Die "Neue Rechte" in der Bundesrepublik

Ursprünglich bezog sich der Begriff "Neue Rechte" auf Gruppierungen innerhalb des organisierten Rechtsextremismus, die sich gegen die am Nationalsozialismus oder am Deutschnationalismus orientierte "Alte Rechte" richten. Mittlerweile werden damit allerdings in erster Linie die an der Konservativen Revolution der Weimarer Republik orientierten intellektuellen Vordenker der extremen Rechten bezeichnet. Weiter...

Der Brexit und die britische Sonderrolle

Geschichte Großbritanniens - Collage

Der Brexit und die britische Sonderrolle

Zeitleiste: Großbritannien und Europa

Zwei gescheiterte Beitrittsgesuche, zwei Referenden und zahlreiche Sonderregelungen: Distanz und Annäherung prägen das Verhältnis der Insel zum Kontinent. Ein Überblick über die vergangenen 70 Jahre. Weiter...

Booklet der britischen Regierung zum EG-Referendum 1975.

Der Brexit und die britische Sonderrolle

Die Referenden 1975 und 2016

"In" oder "out" hieß es am 23. Juni nicht zum ersten Mal für die Briten. Bereits 1975 kam es zum Referendum über die Mitgliedschaft in den Europäischen Gemeinschaften. Ein direkter Vergleich offenbart Parallelen und Unterschiede. Weiter...

Londonerin beim Zeitunglesen in der U-Bahn, 24.06.2016

Der Brexit und die britische Sonderrolle

Die europäische Presse über die Brexit-Entscheidung

Seit einer Woche steht fest: Die Briten wollen die Europäische Union verlassen. Das ist das Ergebnis des Referendums vom 23. Juni. Politiker und Medien diskutieren seitdem über die Bedeutung und Folgen der britischen Entscheidung. Ein Überblick über die Debatte. Weiter...

Länderanalysen

Ausschreitungen zwischen russischen und englischen Fans (Hooligans)  bei der EM in Frankreich.

Russland-Analysen Nr. 319

Kommentar: Hybride Hooligans?

Gewalt durch Hooligans ist nicht erst seit der EM in Frankreich ein Problem. Auch wenn Hooligans kein originär russisches Phänomen sind, so gilt die dortige Szene als besonders aggressiv und vernetzt. Aber werden Hooligans von Putin und dem Kreml instrumentalisiert? Ein Kommentar von Steffen Halling. Weiter...

Der russische Präsident Putin kurz vor einem Gespräch mit dem englischen Premierminister David Cameron auf dem G20 Gipfel von Antalya.

Russland-Analysen Nr. 319

Aus russischen Blogs: Brexit

Das überraschende Ergebnis des Referendums in Großbritannien ist auch in Russland ein zentrales Thema. Es gibt weder Panik noch Jubel über einen möglichen Austritt der Briten aus der EU, sondern eine nüchterne Debatte über die Zukunft der EU und deren Verhältnis zu Russland. Weiter...

Länderprofile

Juni 2016: Kinder einer geflüchteten syrischen Familie am Eingang ihres Zeltes in einem Lager am Rande der jordanischen Stadt Mafraq.

Länderprofil Jordanien

Syrische Flüchtlinge in Jordanien

Nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks beherbergt Jordanien 636.000 syrische Flüchtlinge. Da Jordanien die Genfer Flüchtlingskonvention nicht unterzeichnet hat, haben sie nur einen eingeschränkten Rechtsstatus. Die Zukunftsaussichten syrischer Flüchtlinge sind daher eher düster. Weiter...

Juli 2015: Kinder in einem Flüchtlingslager für Palästinenser in der jordanischen Hauptstadt Amman.

Länderprofil Jordanien

Jordaniens Flüchtlingspolitik

Jordanien zählt nicht zu den Unterzeichnern der Genfer Flüchtlingskonvention. Dennoch hat das Land im Laufe seiner Geschichte einer großen Zahl von Zwangsmigranten Zuflucht gewährt. Heute stellen Flüchtlinge fast 30 Prozent der Bevölkerung des Landes, wobei Palästinenser und Syrer die größten Gruppen bilden. Weiter...

Flucht und Asyl

Ballspielendes Kind in einem Lager für syrische Flüchtlinge in Kilis/Türkei. Die Türkei gewährt Syrern nur temporären Schutz, die vor dem Bürgerkrieg geflohen sind oder die Gefahr laufen, Opfer weitverbreiteter Gewalt oder systematischer und allgemeiner Menschenrechtsverletzungen zu werden.

Länderprofile Migration

Die Asylpolitik der Türkei: Ein Überblick

Die Türkei ist seit 2014 in Bezug auf die absolute Zahl aufgenommener Schutzsuchender das weltweite Hauptaufnahmeland von Flüchtlingen. Angesichts der mit der Fluchtzuwanderung verbundenen Herausforderungen hat sich das Land bereits 2013 ein neues Ausländer- und Asylgesetz gegeben. Zuvor bestehende Gesetze waren unzureichend, um auf die steigenden Flüchtlingszahlen reagieren zu können. Weiter...

Syrische Familie bewohnt Ladenlokal in Gaziantep. Syrische Flüchtlinge, die außerhalb der offiziellen Flüchtlingslager leben, leiden u. a. unter hohen Mietpreisen, gesellschaftliche Marginalisierung und Ausschluss von zentralen Gesellschaftsbereichen sowie eingeschränktem Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung.

Länderprofile Migration

Situation syrischer Flüchtlinge in der Türkei

Mehr als vier Millionen Syrer haben in einem der syrischen Nachbarländer Schutz vor dem Krieg in ihrem Heimatland gesucht. Die Türkei beherbergt die meisten von ihnen. Die Lebenssituation der Flüchtlinge hat sich mit zunehmender Aufenthaltsdauer verschlechtert. Insbesondere Syrer, die in türkischen Städten leben, haben kaum Zugang zu staatlicher Unterstützung. Weiter...

Grafiken zu Asyl

Infografiken

Zahlen zu Asyl in Deutschland

Wie viele Anträge auf Asyl werden in Deutschland gestellt? Wer sind die Antragsteller und woher stammen sie? Und wie viele Anträge sind erfolgreich? Wir stellen die wichtigsten Zahlen zum Thema Asyl und Flüchtlinge monatlich aktualisiert in einfachen Infografiken dar. Weiter...

Frau hängt Wäsche auf in einem Flüchtlingslager für syrische Flüchtlinge in Kilis/Türkei. Die Türkei nahm 2015 laut UNHCR die meisten Flüchtlinge weltweit auf.

Flucht und Asyl

Migrationspolitik – Juni 2016

Was ist in der Migrations- und Asylpolitik im letzten Monat passiert? Wie haben sich die Flucht- und Asylzahlen entwickelt? Wir blicken zurück auf die Situation in Deutschland und Europa. Weiter...

Flüchtlinge am 31.08.2015 am Bahnhof in München geführt.

Themenseite

Flucht

Täglich flüchten Menschen nach Europa. Die Aufnahmeländer stellt das vor immense Herausforderungen. Die Themenseite vereinigt Angebote der bpb zu Flucht und Zuwanderung. Weiter...

"Es geht gar nicht um die Opfer…"

Wie Angehörige und Betroffene mit dem NSU-Prozess umgehen

Seit Anfang Mai 2013 findet vor dem Oberlandesgericht in München der NSU-Prozess statt. Angehörige und Betroffene des NSU-Terrors müssen sich seitdem erneut mit den Taten der Terroristen auseinandersetzen, mancher durchlebt sein Trauma zum zweiten Mal. Trauer, Wut und Resignation sind geblieben. Aber auch die Hoffnung, dass die Taten doch noch aufgeklärt und die Täter bestraft werden.

Jugendliche sitzen auf einer Treppe und nutzen ihre Mobiltelefone und ein Tablet.

Ausschreibung

Modellprojekte gegen Hassrede im Netz

Jetzt bewerben!

Die bpb unterstützt Jugendliche dabei, Hassrede im Social Web zu erkennen und ihr entgegenzutreten. Noch in diesem Jahr will die bpb bis zu 20 Projekte mit Summen zwischen 5.000 und 15.000 Euro fördern. Die Bewerbung läuft noch bis zum 22. Juli. Weiter...

Anne-Frank-Jugend, Jugendcamp zu Flucht in Geschichte und Gegenwart

01

AUG

Jugendcamp

"Welchen Weg nehmen wir?" - Ein Jugendcamp zu Flucht in Geschichte und Gegenwart
01.-05.08.2016 Weimar

Du interessiert Dich für das Thema Flucht und hast Lust gemeinsam mit anderen Jugendlichen Antworten auf aktuelle Fragen zu suchen und Brücken zu historischen Ereignissen zu bauen? Weiter...

The Good Lie – Der Preis der Freiheit

04

AUG

Open Air Kino im Herzen Berlins!

Open Air Kino am Checkpoint Charlie
04.08.-01.09.2016 Berlin

Flucht ist im 21. Jahrhundert zur Realität von Millionen von Menschen weltweit geworden. Wir widmen uns mit fünf Filmen unterschiedlichen Aspekten dieser vielen "Fluchtgeschichten": Krieg oder Verfolgung, lebensgefährliche Fluchtwege, das Ankommen und den Herausforderungen von Integration. Weiter...

 

Stichwort des Tages

Pressefreiheit

die Freiheit, Tatsachen, Meinungen, Stellungnahmen und Wertungen durch jede Art von Druckerzeugnissen zu verbreiten...

Zu den Lexika auf bpb.de

Die bpb in Social Media

kinofenster.de

Film des Monats: Vor der Morgenröte

Das biografische Drama behandelt die letzten Lebensjahre des Schriftstellers Stefan Zweig und seine (un)politische Haltung im amerikanischen Exil. Die Ausgabe beleuchtet die Situation deutschsprachiger Exilautorinnen und -autoren während der NS-Zeit, liefert Unterrichtsmaterialien sowie Interviews mit Regisseurin Maria Schrader und Kameramann Wolfgang Thaler. Weiter... 

fluter.de

Musik&Markt

"Für die meisten Bands ist Musik machen ein kostspieliges Hobby geworden", klagte Sven Regener von Element of Crime neulich. Während die Festivalsaison auf Hochtouren läuft, fragt fluter.de mal nach, wie die wirtschaftlichen Kräfteverhältnisse in der Musikwelt heute aussehen. Warum prägen Festivals die Popkultur mittlerweile nachhaltig und wer steckt hinter den globalen Großveranstaltungen? Wieso schmücken sich manche Städte mit Kulturveranstaltungen, bezahlen aber die Künstler nicht? Warum will Spotify eigentlich Deinen Musikgeschmack so genau kennen? Wie kommt es, dass Pop aus Korea die Welt erobert, und wer geht heute eigentlich heute noch in einen Plattenladen? Weiter... 

Drehscheibe 08/2016: An die Tafel!Medienmagazin

Drehscheibe 08/2016: An die Tafel!

Mit den Mängeln und Problemen unserer Bildungseinrichtungen setzen sich vor allem auch Lokalzeitungen auseinander. Sie klären darüber auf, wo es hakt - von veralteten Lehrmitteln bis hin zu maroden Klassenräumen - sie informieren die ­Eltern über die besten Bildungswege für ihre Kinder und sie zeigen, was Kommunen tun müssten. Man lernt nie aus - das belegen die besten Umsetzungen aus dem Lokalen, die wir in der aktuellen drehscheibe (8/2016) für Sie zusammengetragen haben. Weiter... 

Online-Angebot

HanisauLand.de

HanisauLand ist das Land der Hasen, Nilpferde und Wildsauen und zugleich Handlungsort eines bpb-Projektes: Hier erfahren Kinder, wie das Zusammenleben in einer Demokratie funktioniert. Comicgeschichten, ein großes Politiklexikon mit Fragemöglichkeit und viele weitere Angebote helfen Politik zu verstehen. Weiter... 

Informationsportal Krieg und Frieden

Informationsportal Krieg und Frieden

Die weltweiten Militärausgaben sind 2013 leicht zurückgegangen - auf 1,7 Billionen US-Dollar. Welches Land gibt wie viel für sein Militär aus? Und wer bezieht die meisten Waffen aus Deutschland? Das interaktive Portal liefert Antworten auf sicherheitspolitische Fragen. Weiter... 

Vor 30 Jahren

60 x Deutschland - Das Jahr 1986Mediathek

Die Jahresschau 60 x Deutschland

Super-GAU in der Sowjetunion: Atomkatastrophe von Tschernobyl +++ Städtepartnerschaft besiegelt – Reisebeschränkungen bleiben +++ Chemieunfall beim Pharmakonzern Sandoz verseucht den Rhein Weiter... 

Veranstaltungskalender

Juli 2016 / August 2016

25 26 27 28 29 30 31
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28