APUZ Dossier Bild

Aus Politik und Zeitgeschichte

"Aus Politik und Zeitgeschichte" - die Beilage zur Wochenzeitung "Das Parlament" - wird von der Bundeszentrale für politische Bildung herausgegeben. Sie veröffentlicht wissenschaftlich fundierte, allgemein verständliche Beiträge zu zeitgeschichtlichen und sozialwissenschaftlichen Themen sowie zu aktuellen politischen Fragen. Die Zeitschrift ist ein Forum kontroverser Diskussion, führt in komplexe Wissensgebiete ein und bietet eine ausgewogene Mischung aus grundsätzlichen und aktuellen Analysen. Sie finden hier die Ausgaben der APuZ im Volltext.

Hier können Sie die APuZ in unserem Shop als gedruckte Ausgabe bestellen.

Hier geht es zur Übersicht aller Ausgaben ab Jahrgang 2000.

Hier finden Sie Hinweise zur Einreichung von Beitragsvorschlägen und Kontakt zur Redaktion.

Hinweis: Die Veröffentlichungen in Aus Politik und Zeitgeschichte stellen keine Meinungsäußerung der Herausgeberin dar; sie dienen der Unterrichtung und Urteilsbildung.

Festival für urbane Kunst und Kultur in Plauen 2015

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 20–22/2016)

Kulturpolitik

Kulturpolitik stand in der Bundesrepublik bis in die 1970er Jahre für "Kulturpflege": etwa für die Unterhaltung von Theatern oder Opernhäusern. Mit der "Neuen Kulturpolitik" rückte die Teilhabe in den Mittelpunkt und setzte auf die Mitgestaltung aller Bürgerinnen und Bürger. Weiter...

dpa, Digitalisierung, 1985

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 18–19/2016)

Arbeit und Digitalisierung

Was haben Uhrmacher, Models und Immobilienmaklerinnen gemeinsam? Ihre Berufe könnte es gemäß einer vielzitierten Studie in 20 Jahren nicht mehr geben. Doch lässt sich nur bedingt vorhersagen, wo sich welche Technologien durchsetzen werden, wie menschliche Arbeit und digitale Technik dabei zusammenspielen und wie sich dies auf Berufsbilder und den Arbeitsmarkt auswirken wird. Weiter...

Young man with a rocket on his back (©Tijana/fotolia)

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 16–17/2016)

Unternehmertum

Die deutsche Unternehmenslandschaft ist von beeindruckender Vielfalt, und sie ist dynamisch. Und doch zeichnet sich ab, dass mehr Aufbruchsstimmung herrschen, gar eine "Neue Gründerzeit" anbrechen müsste. Hierüber sind sich die Forschung, die Interessenvertretungen von Unternehmen, die Investoren und die Politik tendenziell erstaunlich einig. Weiter...

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) lässt sich am 10.09.2015 nach dem Besuch einer Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und der Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge in Berlin-Spandau für ein Selfie zusammen mit einem Flüchtling fotografieren.

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 14–15/2016)

Zufluchtsgesellschaft Deutschland

Wir schaffen das, erklären viele. Wir schaffen das nicht, befürchten andere. Wir wollen das nicht schaffen, sagen manche. Die sogenannte Flüchtlingskrise ist auch und vielleicht vor allem eine der Identität. Wer gehört zum "Wir"? Wie hat sich dieses imaginierte Kollektiv verändert? Wie können "Fremde" integriert werden? Weiter...

Dunkle Rauchwolken steigen am 03.03.2016 von der gesprengten Förderbrücke F34 im stillgelegten Braunkohletagebau Cottbus-Nord nahe Cottbus (Brandenburg) auf.

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 12–13/2016)

Energie global

30 Jahre nach Tschernobyl ist Deutschland inzwischen klar auf Atomausstiegskurs und hat eine grundlegende "Energiewende" eingeleitet. Weltweit steht eine solche aber noch aus. Hauptproblem ist dabei weniger die Atomkraft, sondern der hohe Anteil von Kohle, Öl und Gas am globalen Energiemix. Weiter...

Im Saal der Menschenrechte und der Allianz der Zivilisationen, Gestaltung der Deckenkuppel von Miquel Barcelo, UNO, Palais des Nations, Genf, Schweiz

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 10–11/2016)

UN und Menschenrechte

Der internationale Menschenrechtsschutz basiert auf neun UN-Menschenrechts-verträgen. In materiell-rechtlicher Hinsicht ist er weit fortgeschritten, seine Umsetzung stellt jedoch nach wie vor eine Herausforderung dar. In der Tat ist die Durchsetzungskraft der Weltorganisation begrenzt. Als Forum für einen internationalen Menschenrechtsdiskurs ist sie allerdings unverzichtbar. Weiter...

Teil der Kunstauktion 'Öffne die Tür für eine andere Welt': Porta Alpinae am Zeigersattel beim Nebelhorn in den Allgäuer Alpen Nebelhorn, Bayern, Deutschland, 02.08.2011

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 9/2016)

Antidiskriminierung

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz schützt vor "Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität". Eine Zwischenbilanz nach zehn Jahren fällt gemischt aus. Antidiskriminierungspolitik muss auch bei Institutionen ansetzen, die Öffentlichkeit ansprechen und Betroffene ermächtigen. Weiter...

APuZ 8/2016 Syrien, Irak und Region

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 8/2016)

Syrien, Irak und Region

In den Bürgerkriegen in Syrien und im Irak bekämpfen sich die Regierungen, Rebellen unterschiedlicher Couleur, Kurden und der sogenannte Islamische Staat. Was kann die internationale Gemeinschaft tun? Militärisch intervenieren, noch mehr Sanktionen verhängen oder weiter verhandeln? Konsens besteht lediglich darüber, die Situation der Flüchtlinge zu verbessern. Weiter...

Eine 80 x 30 Zentimeter große gefaltete Urkunde mit der Formulierung "in civitate nostra Dresden" aus dem Jahr 1216 liegt am 21.01.2016 in einer Glasvitrine im Stadtarchiv in Dresden (Sachsen). Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde die wertvolle Urkunde mit der Ersterwähnung der Stadt Dresden vor 800 Jahren präsentiert.

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 5–7/2016)

Dresden

1206 wurde Dresden erstmals urkundlich erwähnt. Als "Elbflorenz" begeistert seine Schönheit. Vielen Dresdnerinnen und Dresdnern wird ein charakteristischer "Eigen-Sinn" nachgesagt. Er drückt sich aus in einem besonderem Stolz, bisweilen aber auch in einem Opferkult. Seit etwas über einem Jahr ist Dresden Schauplatz der Protestbewegung Pegida. Weiter...

Mädchen einer Weddinger Grundschule stehen vor dem Mahnmal zum Gedenken an jüdische Mitbürger, die an dieser Stelle in einem Altenheim lebten und von den Nazis 1942 in das Konzentrationslager Auschwitz verschleppt wurden.

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 3–4/2016)

Holocaust und historisches Lernen

Mit dem bevorstehenden Ende der unmittelbaren Zeitzeugenschaft stellt sich die Frage nach dem Umgang mit und dem Lernen aus "unannehmbarer Geschichte" (Imre Kertész) neu. (Wie) lassen sich Lehren aus der Shoah für nachfolgende Generationen aktualisieren? Kann es überhaupt positive "Lehren" aus negativer Geschichte geben? Weiter...

APuZ 1-2/2016 Schulden: Dossierbild Monopoly

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 1–2/2016)

Schulden

Über den "richtigen" Umgang mit Geld wird kontrovers diskutiert. Zugleich gilt Geld in vielen Gesellschaften als Tabuthema, ebenso sein Gegenpart, der Kredit. Die wechselseitige Abhängigkeit, die durch die Geldleihe zwischen zwei Parteien entsteht, ist negativ besetzt. Niemand ist gern verschuldet – aber ist ein Wirtschaften ohne Schulden möglich, eine Gesellschaft ohne Kredit wünschenswert? Weiter...

APuZ Symbolbild 2015

Aus Politik und Zeitgeschichte 2015

Hier finden Sie alle Ausgaben aus dem Jahr 2015. Weiter...

APuZ-Symbolbild 2014

Aus Politik und Zeitgeschichte 2014

Hier finden Sie alle Ausgaben aus dem Jahr 2014. Weiter...

APuZ-Symboldbild 2013

Aus Politik und Zeitgeschichte 2013

Hier finden Sie alle Ausgaben aus dem Jahr 2013. Weiter...

APuZ-Symboldbild 2012

Aus Politik und Zeitgeschichte 2012

Hier finden Sie alle Ausgaben aus dem Jahr 2012. Weiter...

APuZ-Symbolbild 2011

Aus Politik und Zeitgeschichte 2011

Hier finden Sie alle Ausgaben aus dem Jahr 2011. Weiter...

APuZ-Symbolbild 2010

Aus Politik und Zeitgeschichte 2010

Hier finden Sie alle Ausgaben aus dem Jahr 2010. Weiter...

APuZ-Symbolbild 2009

Aus Politik und Zeitgeschichte 2009

Hier finden Sie alle Ausgaben aus dem Jahr 2009. Weiter...

APuZ-Symbolbild 2008

Aus Politik und Zeitgeschichte 2008

Hier finden Sie alle Ausgaben aus dem Jahr 2008. Weiter...

APuZ-Symbolbild 2007

Aus Politik und Zeitgeschichte 2007

Hier finden Sie alle Ausgaben aus dem Jahr 2007. Weiter...

APuZ-Symbolbild 2006

Aus Politik und Zeitgeschichte 2006

Hier finden Sie alle Ausgaben aus dem Jahr 2006. Weiter...

APuZ-Symbolbild 2005

Aus Politik und Zeitgeschichte 2005

Hier finden Sie alle Ausgaben aus dem Jahr 2005. Weiter...

APuZ-Symbolbild 2004

Aus Politik und Zeitgeschichte 2004

Hier finden Sie alle Ausgaben aus dem Jahr 2004. Weiter...

APuZ-Symbolbild 2003

Aus Politik und Zeitgeschichte 2003

Hier finden Sie alle Ausgaben aus dem Jahr 2003. Weiter...

APuZ-Symbolbild 2002

Aus Politik und Zeitgeschichte 2002

Hier finden Sie alle Ausgaben aus dem Jahr 2002. Weiter...

APuZ-Symbolbild 2001

Aus Politik und Zeitgeschichte 2001

Hier finden Sie alle Ausgaben aus dem Jahr 2001. Weiter...

APuZ-Symbolbild 2000

Aus Politik und Zeitgeschichte 2000

Hier finden Sie alle Ausgaben aus dem Jahr 2000. Weiter...

APuZ-Symbolbild 1973

Aus Politik und Zeitgeschichte 1973

Hier finden Sie die Ausgabe "Die Weltjugend und der Dogmatismus" von 1973. Weiter...

APuZ 1963

Aus Politik und Zeitgeschichte 1963

Hier finden Sie Beiträge zu "Was heißt 'links' und was bedeutet 'rechts'?" von 1963. Weiter...

 

APuZ bei Twitter

Publikationen zum Thema

Oben - Mitte - Unten - Schriftenreihe

APuZ-Edition: Oben - Mitte - Unten

Wer gehört zu den Eliten und zu den Reichen im Land, wer bildet die gesellschaftliche Mitte, wer is...

Coverbild APuZ-Edition: Umbruchzeiten.

APuZ-Edition: Umbruchzeiten

Die APuZ-Edition versammelt zwölf Texte, die zwischen 1987 und 1990 in der Zeitschrift "Aus Politik...

APuZ-Edition: 100 Jahre Beginn des Ersten Weltkriegs

APuZ-Edition: 100 Jahre Beginn des Ersten Weltkriegs

Vor hundert Jahren, am 28. Juli 1914, begann der Erste Weltkrieg. Die Edition versammelt 22 Texte zu...

WeiterZurück

Zum Shop

Coverbild APuZ - Jahresband 2013Aus Politik und Zeitgeschichte

APuZ - Jahresband 2015

Der APuZ-Jahresband 2015: Sämtliche Ausgaben der Zeitschrift "Aus Politik und Zeitgeschichte" aus dem Jahr 2015. Weiter... 

Coverbild APuZ - Jahresband 2013Aus Politik und Zeitgeschichte

APuZ - Jahresband 2014

Der APuZ-Jahresband 2014: Sämtliche Ausgaben der Zeitschrift "Aus Politik und Zeitgeschichte" aus dem Jahr 2014. Weiter... 

Schriftenreihe 1Shop

Schriftenreihe

Die Schriftenreihe bietet ein breites Themenspektrum aus Zeitgeschichte, Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Umwelt, Bildung und Kultur. Die Reihe richtet sich insbesondere an Mittlerinnen und Mittler der politischen Bildung sowie an Interessierte in Wissenschaft, Studium und Schule. Sie setzt auf drei Ebenen an: der Vermittlung von Wissen, der Begleitung aktueller gesellschaftlicher Diskurse und der Befähigung zur Teilhabe an gesellschaftlichen und politischen Prozessen. Weiter... 

IzpB-Symbolbild

Informationen zur politischen Bildung

Die "Informationen zur politischen Bildung" sind vorrangig für den politischen Unterricht an Schulen bestimmt. Daher orientiert sich ihre Themenwahl an den Richtlinien der Kultusministerien. Inhaltliche Schwerpunkte sind neben Länderkunde historische Prozesse und sozialkundliche Gebiete sowie aktuelle Themen, wenn sie für den Politikunterricht von Interesse sind. Die meisten Ausgaben seit 2000, auch vergriffene, sind im Volltext online. Weiter... 

zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10-12 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.