APUZ Dossier Bild

Partizipation von Kindern und Jugendlichen

  • Die jeweilige PDF-Version finden Sie in den einzelnen Artikeln.
Über Partizipation von Kindern und Jugendlichen wird vielfach debattiert. Wie diese konkret aussieht oder gestaltet werden sollte, ist indes kaum bekannt. In dieser Ausgabe werden die Möglichkeiten der Partizipation von Kindern und Jugendlichen einer kritischen Analyse unterzogen. Während die junge Generation im repräsentativen System von Bund und Ländern keine Stimme hat, gibt es auf der kommunalen Ebene - in mehr als 38 Prozent der Kommunen, insbesondere in Großstädten - verschiedene Formen der Partizpation. Demgegenüber ist in der Schule, dem Ort, an dem Demokratie spielerisch eingeübt werden könnte, offenbar kein wirkliches Mitwirkungsrecht verankert.

Katharina Belwe

Editorial

Über Partizipation von Kindern und Jugendlichen wird vielfach debattiert. Wie diese konkret aussieht oder gestaltet werden sollte, ist indes kaum bekannt. Weiter...

Klaus Hurrelmann

Warum die junge Generation politisch stärker partizipieren muss

Deutschland steht wie andere westliche Industriegesellschaften vor einem gewichtigen Problem: Die ältere Generation wird zahlenmäßig immer stärker. Weiter...

Wolfgang Gaiser, Johann de Rijke

Gesellschaftliche Beteiligung der Jugend

Politikverdrossenheit, Engagementmüdigkeit und Individualisierung sind häufig verwendete Etiketten zur Charakterisierung der politischen Beteiligung junger Menschen. Empirische Analysen ergeben aber ein anderes Bild. Weiter...

Markus Ottersbach

Kinder- und Jugendforen als Beispiel neuer Formen der politischen Öffentlichkeit

Seit Beginn der achtziger Jahre sind auf kommunaler Ebene zahlreiche neue partizipative Verfahren eingerichtet worden. Sie sollen dem zivilgesellschaftlichen Engagement eine institutionalisierte Form der politischen Öffentlichkeit einräumen. Weiter...

Stefan Danner

Wie stimmig sind die Ziele von Beteiligungsaktionen mit Kindern und Jugendlichen in der Kommune?

In den Kommunen gibt es zahlreiche Kinder- und Jugendbeteiligungsaktionen. Ihre Ziele können dabei von unterschiedlicher Natur sein. Weiter...

Wolf-Dietrich Bukow

Barrieren und Hindernisse bei der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in urbanen Umbruchsituationen

Die urbane Gesellschaft verändert sich immer schneller. Um sich auch weiterhin erfolgreich mit "ihrer" Stadt identifizieren zu können, wird es deshalb für die Bevölkerung immer wichtiger, sich an den Veränderungsprozessen zu beteiligen. Weiter...