APUZ Dossier Bild

Mediengesellschaft

  • Die jeweilige PDF-Version finden Sie in den einzelnen Artikeln.
Der Terrorangriff auf die USA hat zwei Gesichter voller Dramatik: Zum einen wird sich erweisen müssen, ob aus einem drohenden "Kampf um die Kultur" ein "Dialog der Kulturen" werden kann. Zum anderen war diese Tragödie ein globales "Medienereignis" wie noch keines zuvor. "Amerikanisierung" der Kulturen wie der politischen Kommunikation sind u. a. Aspekte dieses Heftes.

Klaus W. Wippermann

Editorial

Der Terrorangriff auf die USA hätte kaum dramatischer ausfallen können. Jetzt wird sich erweisen müssen, ob aus einem drohenden "Kampf um die Kultur" ein "Dialog der Kulturen" werden kann. Weiter...

Jürgen Krönig

Jihad versus McWorld

Die Terroranschläge in New York und Washington haben die politische Gegnerschaft gegen die USA zum Motiv. Gleichfalls sind sie offensichtlich dramatische Anzeichen eines neuen, tiefreichenden weltanschaulich-fundamentalistischen Konflikts. Weiter...

Thomas Leif

Macht ohne Verantwortung

In den vergangenen Jahren hat sich in der politischen Diskussion zunehmend der Begriff der "Mediendemokratie" durchgesetzt. Der Einfluss der Medien auf die Politik ist stark gewachsen. Weiter...

Otfried Jarren

"Mediengesellschaft" - Risiken für die politische Kommunikation

Der Beitrag stellt den Prozess zur Herausbildung der "Mediengesellschaft" dar. Die starke ökonomische Ausrichtung neu etablierter Medien verschärft die Situation für politische Akteure. Weiter...

Christina Holtz-Bacha

Das Private in der Politik: Ein neuer Medientrend?

Anders als in den USA und Großbritannien bewahrten bisher die deutschen Medien ein Tabu gegenüber der Privatsphäre von Politikern. Es sieht allerdings so aus, als ob die Gültigkeit dieses Tabus schwindet. Weiter...

apuz

Barbara Pfetsch

"Amerikanisierung" der politischen Kommunikation?

Warum weist die politische Kommunikation der Bundesrepublik Deutschland und der USA mehr Unterschiede als Gemeinsamkeiten auf? Eine Antwort könnte in den Unterschieden des politischen Prozesses und des Mediensystems liegen. Weiter...

apuz

Claus Leggewie, Christoph Bieber

Interaktive Demokratie

Von virtuellen Ortsvereinen bzw. Parteitagen über Online-Wahlkämpfe bis hin zu vielfältigen Möglichkeiten direkter Bürgerbeteiligung reicht die Palette, die Claus Leggewie und Christoph Bieber vorstellen. Weiter...