APUZ Dossier Bild

Parteien

  • Die jeweilige PDF-Version finden Sie in den einzelnen Artikeln.
Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit. So will es das Grundgesetz. Es handelt sich bei ihnen einerseits um Interessengruppen, die sich die Durchsetzung politischer Vorstellungen zum Ziel gesetzt haben, andererseits sind sie als politische Institutionen konstitutiv Teil des parlamentarischen Systems. Neben der Interessenverfolgung erfüllen die Parteien aber noch andere Funktionen, die der Stabilität des politischen Systems dienen. Dazu gehören unter anderem: Interessenintegration, Programmformulierung und deren systemfunktionale Realisierung, Mobilisierung und Sozialisierung sowie die Rekrutierung des politischen Führungspersonals. Es gibt aber auch erhebliche Einwände gegen den übermäßigen Einfluss der Parteien. So werfen Kritiker ihnen vor, sich den "Staat zur Beute" gemacht zu haben.

Ludwig Watzal

Editorial

Seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland wirken Parteien bei der politischen Willensbildung des Volkes mit. So will es das Grundgesetz. Weiter...

Franz Walter

Die deutschen Parteien: Entkernt, ermattet, ziellos

Der Essay handelt vom Zustand der bundesdeutschen Parteien. Trotz aller Krisenrhetorik ist das Parteiensystem nicht aus den Fugen geraten, hat sich der Einfluss der Parteien im öffentlichen Leben nicht verringert. Weiter...

Elmar Wiesendahl

Keine Lust mehr auf Parteien. Zur Abwendung Jugendlicher von den Parteien

Die politischen Parteien leiden unter dem Ausbleiben von Jungmitgliedern. Der Beginn dieser fatalen Entwicklung lässt sich bis in die siebziger Jahre zurückverfolgen. Weiter...

Joachim Raschke

Sind die Grünen regierungsfähig?

Die Grünen haben die verbreiteten Zweifel an ihrer Regierungsfähigkeit auf Bundesebene noch nicht ausgeräumt. Als objektivierende Analysekategorie meint Regierungsfähigkeit die Verlängerung von Strategiefähigkeit einer Partei in die Regierung hinein. Weiter...

Andreas Kießling

Politische Kultur und Parteien in Deutschland Sind die Parteien reformierbar?

In Deutschland waren die neunziger Jahre das Jahrzehnt der "Parteienverdrossenheit". Genauso steht dieser Zeitabschnitt aber für den Versuch einer Modernisierung der Parteistrukturen. Weiter...

apuz

Stefan Marschall

Parteien und Internet - Auf dem Weg zu internet-basierten Mitgliederparteien?

Parteien haben das Internet für sich entdeckt. Sie nutzen es zum einen für die Kommunikation mit ihrer Umwelt, vor allem mit den potenziellen Wählern in Wahlkampfzeiten. Weiter...