APUZ Dossier Bild

Wirtschafts- und Sozialpolitik

  • PDF-Icon PDF-Version (902 KB)


  • Das Ergebnis der Bundestagswahl 2002 hat gezeigt, dass es für die beiden großen Volksparteien immer schwieriger wird, sich dem Wahlvolk als eindeutige Alternative darzustellen. Beide - SPD und CDU - nehmen mit unterschiedlicher Akzentuierung jeweils für sich in Anspruch, die politische Mitte zu repräsentieren. Entsprechend gering sind die Unterschiede in den wirtschafts- und sozialpolitischen Konzepten beider Parteien. Hier mag eine Ursache für die in Deutschland diagnostizierte Reformblockade auf diesen Feldern liegen.

       

    Katharina Belwe

    Editorial

    Das Ergebnis der diesjährigen Wahl des Deutschen Bundestages hat vor allem eines gezeigt: für die beiden großen Volksparteien wird es immer schwieriger, sich dem Wahlvolk als eindeutige Alternative darzustellen. Weiter...

    Elmar Rieger

    Die sozialpolitische Gegenreformation

    Unter den Bedingungen einer parteipolitisch verfestigten Massendemokratie gibt es nicht etwa weniger, sondern mehr Sozialpolitik. Spielt die Farbe der Regierung dabei eine Rolle? Weiter...

    Eric Thode

    Internationaler Reformmonitor - Was können wir von anderen lernen?

    Die Entwicklung des Arbeitsmarktes und der Sozialversicherungssyteme ist in Deutschland seit Anfang der Neunzigerjahre desolat. Ungeachtet der Kenntnis der Problemlagen fehlen konkrete Reforminitiativen und vor allem faktische Umsetzungsschritte. Weiter...

    Werner Eichhorst

    "Benchmarking Deutschland" - Wo stehen wir im internationalen Vergleich?

    Die Entwicklung des deutschen Arbeitsmarktes ist im internationalen Vergleich nach wie vor unbefriedigend. Dafür sind insgesamt vier Hauptgründe ausschlaggebend. Weiter...

    Heide M. Pfarr

    Frauenerwerbstätigkeit im europäischen Vergleich

    Die Erwerbstätigkeit der Frauen in Europa ist immer von Ungleichheiten gegenüber jener der Männer geprägt. Allerdings ist das Ausmaß dieser Ungleichheiten in Europa höchst unterschiedlich. Weiter...

    Werner Schönig, Heinz Theisen

    Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik in Deutschland und Europa zwischen neuer Mitte und neuem Populismus

    In Europa hat jüngst die Anzahl der Wählerwanderungen zugenommen: weg von der neuen Mitte und hin zu populistischen Parteien. Worin liegen die Gründe für diese Entwicklung? Weiter...