APUZ Dossier Bild

Verwundbarkeit hochindustrieller Gesellschaften - Innere Sicherheit - Demokratie

  • Die jeweilige PDF- Version finden Sie in den einzelnen Artikeln.
Die Antiterrorismus-Maßnahmen haben ein altes Problem der Demokratie wieder aktuell werden lassen - das Spannungsverhältnis zwischen Freiheit und Sicherheit: Inwiefern bedingen Freiheit und Sicherheit einander? Inwieweit wird das eine Fundament unserer Gesellschaft beeinträchtigt, wenn das andere allzu sehr gestärkt wird? Sicherheit und Freiheit bilden gemeinsam die Voraussetzungen unserer Demokratie, ihre Wechselbeziehungen sind höchst sensibel. Hinsichtlich der inneren Sicherheit gilt dies sowohl für die Bekämpfung des politischen Extremismus als auch für die Herausforderungen durch den internationalen Terrorismus.

Klaus W. Wippermann

Editorial

Die Antiterrorismus-Maßnahmen haben ein altes Problem der Demokratie wieder aktuell werden lassen. Das Spannungsverhältnis zwischen Freiheit und Sicherheit. Weiter...

Gert-Joachim Glaeßner

Sicherheit und Freiheit

In derzeitigen öffentlichen Debatten ist der Begriff Sicherheit eine zentrale Kategorie. Darüber wird manchmal vergessen, dass er auch vor dem 11. September 2001 eine besondere Rolle gespielt hat. Weiter...

Günter Erbel

Die öffentliche Sicherheit im Schatten des Terrorismus

Die "öffentliche Sicherheit" galt als klassisches Schutzgut der Polizei. Unter dem Eindruck der terroristischen Anschläge vom 11. September 2001 ist dieser Aspekt neu zu überdenken. Weiter...

Erhard Denninger

Freiheit durch Sicherheit?

Am 1. Januar 2002 trat das "Terrorismusbekämpfungsgesetz" in Kraft. Unter verfassungsrechtlichen Gesichtspunkten gibt es jedoch Anlass zur Kritik. Weiter...

Reinhard Hutter

"Cyber-Terror": Risiken im Informationszeitalter

Nicht nur möglichen Bedrohungen informationstechnischer Systeme muss heute und in Zukunft konkrekt begegnet werden. Auch konventionelle, biologische, chemische oder gar atomare Gefahren spielen eine zunehmende Rolle. Weiter...

Holger Schütz, Hans Peter Peters

Risiken aus der Perspektive von Wissenschaft, Medien und Öffentlichkeit

Wissenschaftliche Risikoforschung, Massenmedien und Öffentlichkeit kommen häufig zu sehr unterschiedlichen Risikoeinschätzungen. Sie folgen dabei ihren jeweils eigenen "Regeln". Weiter...