APUZ Dossier Bild

Islam

  • Die jeweilige PDF-Version finden Sie in den einzelnen Artikeln.
Die Terroranschläge des 11. September in den USA haben "den Islam" als Weltreligion zu Unrecht ins Zwielicht gebracht. Die eigentliche Herausforderung für die westlichen Zivilgesellschaften stellt jedoch der politische Islam, der Islamismus dar; mit ihm muss die Auseinandersetzung geführt werden. Ihn pauschal mit Terrorismus gleichzusetzen führt in die Irre. Zu unterschiedlich ist sein jeweiliger sozialer und politischer Nährboden. Militärische Mittel allein sind zu seiner Bekämpfung allerdings nicht hinreichend. Differenzierung tut allenthalben Not, und klare Maßstäbe im Umgang mit dem Islamismus und seinen terroristischen Varianten sind erforderlich.

Ludwig Watzal

Editorial

Seit den Terroranschlägen vom 11. September in den USA steht der "Islam" als Weltreligion zu Unrecht am Pranger. Die eigentliche Herausforderung stellt eher der Islamismus dar. Weiter...

Mohssen Massarrat

Der 11. September: Neues Feindbild Islam?

Der 11. September 2001 hat das Feindbild des Islam als einer gewaltträchtigen Religion revitalisiert. Die Folgen der damit einhergehenden Diskreditierung einer Weltreligion sind unübersehbar. Weiter...

Albrecht Metzger

Die vielen Gesichter des Islamismus

Der Islamismus, oder politische Islam, ist eine politische Bewegung mit totalitären Ansätzen. Islamisten lehnen Pluralismus, Demokratie und Meinungsfreiheit grundsätzlich ab. Weiter...

Dawud Gholamasad

Einige Thesen zum Islamismus als globaler Herausforderung

Nativistisch orientierte Muslime zeichnen sich durch zweierlei aus. Sie heben ihren eigenen Selbstwert demonstrativ hervor und streben die praktische Veränderung der bestehenden Macht- und Statusverhältnisse an. Weiter...

Uwe Halbach

Islam und islamistische Bewegungen in Zentralasien

Vor zehn Jahren feierten Kasachstan, Kirgisistan, Usbekistan, Tadschikistan und Turkmenistan ihre Unabhängigkeit. In letzter Zeit wurde ihnen internationale Aufmerksamkeit zuteil - vor allem im Zusammenhang mit regionalen Ausstrahlungen des afghanischen Konfliktherds. Weiter...

Andreas Rieck

Der politische Kurswechsel in Pakistan

Nach den Terroranschlägen vom 11. September erklärte Pakistan seine Bereitschaft, den USA "volle Unterstützung im Kampf gegen den Terrorismus" zu gewähren. Dieser Schritt bedeutete eine Zäsur in der pakistanischen Außenpolitik. Weiter...

Renate Kreile

Die Taliban und die Frauenfrage

Die soziostrukturellen und politischen Faktoren haben die Geschlechterpolitik der Taliban wesentlich bestimmt. Ob sich hieraus in der Post-Taliban-Ära weitreichende Veränderungen ergeben, wird sich erst noch zeigen. Weiter...