APUZ Dossier Bild

Vereinte Nationen

  • PDF-Icon PDF-Version (1007 KB)

    Der "Krieg gegen den internationalen Terrorismus" und in dessen Folge der Angriffskrieg der USA zusammen mit einer "Koalition der Willigen" gegen den Irak haben nicht nur den Vereinten Nationen einen schweren Schlag versetzt, sondern auch ein tragendes Prinzip der UN-Charta und des Völkerrechts, die souveräne Gleichheit aller Mitgliedstaaten, in Frage gestellt. Seitdem findet eine intensive Debatte über die Notwendigkeit einer Reform der UNO statt. Auch das Völkerrecht müsse den neuen Herausforderungen angepasst werden, so eine Forderung von Kritikern der UNO.

       
  • Ludwig Watzal

    Editorial

    Nach dem Ende des Irakkrieges gibt es eine intensive Debatte über das Selbstverständnis der Vereinten Nationen und der Bedeutung des Völkerrechts. Weiter...

    Alfredo Märker

    UNO und Völkerrecht in der Weltordnungskrise

    Das Völkerrecht und die Vereinten Nationen befinden sich im Augenblick in einer Phase des Übergangs, die zugleich ein Spannungsverhältnis zwischen Rückschritt, Fortschritt und Stillstand darstellt. Weiter...

    Vereinte Nationen

    Bardo Fassbender

    Die souveräne Gleichheit der Staaten - ein angefochtenes Grundprinzip des Völkerrechts

    Die Charta der Vereinten Nationen beruht auf dem Grundsatz der souveränen Gleichheit aller ihrer Mitglieder. Der Irakkrieg hat dieses Prinzip in Frage gestellt. Weiter...

    Oliver Dörr

    Gewalt und Gewaltverbot im modernen Völkerrecht

    Das völkerrechtliche Gewaltverbot hat als Grundnorm der gegenwärtigen internationalen Ordnung auch die Herausforderungen durch den Irakkrieg bestanden. Das Gewaltverbot gilt weiterhin als zwingendes Völkerrecht. Weiter...

    Norman Paech

    Epochenwechsel im Völkerrecht?

    Der Krieg gegen Afghanistan und den Irak hat den Nahen und Mittleren Osten verändert und die Friedensregeln des UN-Systems ins Wanken gebracht. Das Prinzip des Gewaltverbots gilt nicht mehr als Tabu. Weiter...

    Patrick Sutter

    Das humanitäre Völkerrecht in der Krise?

    Die in jüngster Zeit erfolgten Verletzungen des humanitären Völkerrechts haben dazu geführt, dass seine Wirksamkeit immer häufiger angezweifelt wird. Der Autor bezweifelt, dass das humanitäre Völkerrecht grundsätzlich in Gefahr ist. Weiter...

    Johannes Varwick

    Die Reform der Vereinten Nationen - Weltorganisation unter Anpassungsdruck

    In der internationalen Politik besteht Konsens darüber, dass die Vereinten Nationen reformiert werden müssen. Die Reformagenda ist jedoch sehr komplex, und die institutionellen Hürden sind hoch. Weiter...