APUZ Dossier Bild

Rumänien und Bulgarien

  • PDF-Icon PDF-Version: (645 KB)

    Rumänien und Bulgarien werden im kommenden Jahr der Europäischen Union (EU) beitreten. Die EU wächst auf 27 Mitglieder. Die jüngsten Fortschrittsberichte vom Mai 2006 ließen kaum Zweifel daran, dass die EU-Kommission im Herbst die Aufnahme der beiden ehemaligen Ostblockländer zum 1. Januar 2007 empfehlen wird. Viele EU-Bürgerinnen und Bürger blicken mit Skepsis auf die neuerliche Osterweiterung.

    In den Monitoring-Berichten wurden erhebliche Mängel angeführt bei der Sicherstellung einer unabhängigen Justiz, beim Umgang mit Minderheiten und bei der Bekämpfung des organisierten Menschenhandels. Die grassierende Korruption gilt nach wie vor als das größte Problem. Sie hat ihre Ursachen in der Armut von bis zu einem Drittel der Bevölkerung und in Defiziten der politischen Kultur.

       
  • Hans-Georg Golz

    Editorial

    Weiter...

    Richard Wagner

    Autistische Nachbarn - Essay

    Rumänien und Bulgarien sind als autistische Nachbarländer für die südosteuropäische Peripherie nicht untypisch. Den Gesetzen des Randes folgend, blicken sie aneinander vorbei und gebannt auf das Zentrum. Weiter...

    Olaf Leiße

    Rumänien und Bulgarien vor dem EU-Beitritt

    Für beide Länder hat der Beitritt zur EU oberste politische Priorität, aber die Fortsetzung der Transformation der Wirtschaft sowie die Bekämpfung der Korruption bleiben große Herausforderungen. Weiter...

    Lucian Boia

    Historische Wurzeln der politischen Kultur Rumäniens

    Die periphere Lage Rumäniens hat kulturelle Eigenheiten begründet: Rückzug auf sich selbst bei Öffnung für ausländische Vorbilder; Identifikation mit der Nation; Tendenz zum politischen Autoritarismus. Weiter...

    Ivaylo Ditchev

    Die geheimen Freuden des Provinzialismus

    Einerseits besteht Konsens über die europäische Orientierung Bulgariens, andererseits lassen Meinungsumfragen antieuropäische Haltungen zutage treten. Niemand weiß genau, wie die Haltung Bulgariens zu Europa aussieht. Weiter...

    Ana Blandiana

    Kann man Erinnerung lernen?

    Das Memorial Sighet ist ein Symbol für die Notwendigkeit der Erinnerung für die Existenz der Zivilgesellschaft. Ohne sie werden das Volk zur Masse und Geschichte zur Erzählung von der Entstellung des Geistes. Weiter...

    Thomas Frahm

    Savoir vivre auf Bulgarisch

    Die Balkanländer nehmen auf unserer geistigen Landkarte nur geringen Raum ein, und vieles spricht dafür, dass Bulgarien das Schlusslicht bildet. Der Beitrag gibt "auf Augenhöhe" Einblicke in den Alltag. Weiter...