APUZ Dossier Bild

Wasser

  • PDF-Icon PDF-Version: (3.021 KB)

    Wasser kommt in Deutschland sauber und trinkbar aus dem Hahn. Es erscheint vielen Menschen als selbstverständliches Konsumgut. Kaum jemandem kommt es in den Sinn, dass Wasser zu einer der wichtigsten natürlichen Ressourcen gehört, die nur in begrenztem Umfang verfügbar und deshalb schützenswert sind. Von einer Wasserkrise zu sprechen, stößt bei vielen Menschen auf Unverständnis. Nach Einschätzung der Vereinten Nationen steuert die Welt jedoch auf einen dramatischen Wassermangel zu. Die Weltorganisation hatte 2003 zum Jahr des Wassers ausgerufen und den Zeitraum von 2005 bis 2015 zur Wasserdekade erklärt.

    Während die weltweiten Vorräte immer weiter zurückgehen, steigt der Bedarf ungebremst an. Der Verbrauch hat sich in den vergangenen 50 Jahren fast verdoppelt. Mitte dieses Jahrhunderts könnten bis zu sieben Milliarden Menschen in 60 Ländern von Wasserknappheit betroffen sein.

       
  • Ludwig Watzal

    Editorial

    Wasser erscheint vielen Menschen als selbstverständliches Konsumgut. Kaum jemandem kommt es in den Sinn, dass Wasser zu einer der wichtigsten natürlichen Ressourcen gehört, die nur in begrenztem Umfang verfügbar und deshalb schützenswert sind. Weiter...

    Frank Kürschner-Pelkmann

    Der Traum vom schnellen Wasser-Geld

    Seit den neunziger Jahren haben internationale Wasserunternehmen die Wasserversorgung in vielen Metropolen im Süden der Welt übernommen; die Ergebnisse sind enttäuschend. Weiter...

    Hermann Lotze-Campen

    Wasserknappheit und Ernährungssicherung

    Wasser ist für die Nahrungsmittelproduktion essenziell. In Zukunft ist eine zunehmende Nutzungskonkurrenz um regional zum Teil sehr begrenzte Wasserressourcen zu erwarten. Weiter...

    Holger Hoff, Zbigniew W. Kundzewicz

    Süßwasservorräte und Klimawandel

    Veränderungen im Wasserkreislauf und in der Wasserverfügbarkeit werden zu den gravierendsten Folgen des Klimawandels gehören. Es ist deshalb ein nachhaltiges Wassermanagement nötig. Weiter...

    Lena Partzsch

    Partnerschaften - Lösung der globalen Wasserkrise?

    Zur Lösung der globalen Wasserkrise werden in zunehmendem Maße Partnerschaften zwischen staatlichen Akteuren, Unternehmen und zivilgesellschaftlichen Akteuren diskutiert. Weiter...

    Lena Horlemann, Susanne Neubert

    Virtueller Wasserhandel zur Überwindung der Wasserkrise?

    Der virtuelle Wasserhandel erfährt als internationales Konzept zur Wassereinsparung zunehmende Beachtung. Vor- und Nachteile dieser Strategie werden diskutiert. Weiter...

    Christiane Fröhlich

    Zur Rolle der Ressource Wasser in Konflikten

    Verteilungskonflikte um Wasser werden mit wachsender Erdbevölkerung, globaler Erwärmung und zunehmender Verschmutzung aller Voraussicht nach zahlreicher. Weiter...