APUZ Dossier Bild
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 Pfeil rechts

In welcher Gesellschaft leben wir eigentlich? In der bürgerlichen!


14.2.2008
Die gegenwärtigen gesellschaftlichen Verhältnisse werden als "bürgerliche Gesellschaft" sichtbar. Das wird an Stichproben des Massenkonsums, der Mediengesellschaft, der Urbanität, der Frauenemanzipation demonstriert.

Einleitung



In welcher Gesellschaft leben wir eigentlich? Diese Frage richtete der Soziologe Armin Pongs an zwei Dutzend bekannte Soziologen und versammelte die Antworten als "Gesellschaftskonzepte" 1999/2000 in zwei Büchern. Die Frage, in welcher Gesellschaft wir eigentlich leben, ist tatsächlich die Kernfrage der Soziologie seit ihrer Begründung durch Émile Durkheim - und ihre Beantwortung das gesellschaftstheoretische Kerngeschäft der Soziologie: Die jeweilige Antwort der Soziologen zielt auf eine triftige Diagnostik der Gegenwartsgesellschaft.




An dieses Kerngeschäft der Soziologie schließen meine Überlegungen - als Soziologe, als soziologischer Theoretiker - an. Der Beitrag gliedert sich in drei Teile: Zunächst wird das diagnostische Problem der Soziologie skizziert, dann wird der Begriff der "bürgerlichen Gesellschaft" eingeführt, um abschließend gegenwartsdiagnostisch mit diesem Begriff zu operieren.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 Pfeil rechts
Alles auf einer Seite lesen