APUZ Dossier Bild

Brasilien und Argentinien

  • PDF-Icon PDF-Version (4.374 KB)

    Brasilien hat in den vergangenen Jahren nicht nur einen beispiellosen wirtschaftlichen Aufschwung erlebt, sondern auch weltpolitisch erheblich an Gewicht gewonnen. Neben Russland, Indien und China zählt das größte Land Südamerikas zu den sogenannten BRIC-Staaten, jenen aufstrebenden "Schwellenländern", denen zugetraut wird, die traditionellen Industrieländer hinsichtlich ihrer Wirtschaftsleistung mittelfristig zu überflügeln.

    Ganz anders sind die Perspektiven in Argentinien, das im Mai 2010 seine 200-jährige Unabhängigkeit feiert: Das 20. Jahrhundert wird dort als "Zeitraum eines langsamen Abstiegs" wahrgenommen (Michael Riekenberg). Dem verheerenden Zusammenbruch des Finanzsystems, der "Argentinienkrise" 2001/2002, folgte zwar eine Erholung, doch wirtschaftlich und politisch hat das Land zuletzt an Bedeutung verloren.

       
  • Johannes Piepenbrink

    Editorial

    Die beiden größten Länder Südamerikas haben sich in den vergangenen Jahren unterschiedlich entwickelt: Während Brasilien zu einem Global Player geworden ist, hat Argentinien beständig an Bedeutung verloren. Weiter...

    Peter Birle

    Argentinien und Brasilien zwischen Rivalität und Partnerschaft

    Bis spät ins 20. Jahrhundert gelang es Argentinien und Brasilien nicht, eine dauerhafte Partnerschaft zu etablieren. Heute scheint ihr Wettstreit zu Gunsten Brasiliens entschieden zu sein. Weiter...

    Claudia Zilla

    Erfahrung der Zeit - politische Kultur in Argentinien und Brasilien

    Von Europa aus gesehen mag Lateinamerika als ein politisch-kultureller Raum erscheinen. Doch bei näherer Betrachtung treten die nationalen Unterschiede deutlich zutage. Weiter...

    Wolf Grabendorff

    Brasiliens Aufstieg: Möglichkeiten und Grenzen regionaler und globaler Politik

    Brasilien tritt verstärkt als regionale Führungsmacht auf. Doch ist seine Führungsrolle in Lateinamerika umstritten. Und auch die USA haben die neue internationale Position Brasiliens noch nicht eindeutig anerkannt. Weiter...

    Imme Scholz

    Wandel durch Klimawandel? Wachstum und ökologische Grenzen in Brasilien

    Brasiliens wirtschaftliche Entwicklung ist vom Wachstum des Agrarsektors geprägt, was zu Lasten der Tropenwaldfläche im Amazonasgebiet geht. Lassen sich wirtschaftliches Wachstum und Klimaziele miteinander vereinbaren? Weiter...

    Kristina Hille

    Reaktivierte Unternehmen: Die empresas recuperadas in Argentinien

    2001 geriet Argentinien in eine verheerende Wirtschaftskrise. Um ihre Arbeitsplätze zu retten, besetzten über 10 000 Arbeitnehmer ihre Betriebe und bewahrten so viele Werke vor der Schließung. Weiter...

    Klaus Hart

    Vom Umgang mit der Diktaturvergangenheit

    Während Argentinien große Fortschritte bei der Aufarbeitung seiner Diktaturvergangenheit macht, ist Brasilien weit davon entfernt. Die mangelnde Aufarbeitung begünstigt auch heutige Erscheinungen von institutioneller Gewalt. Weiter...

     

    Dossier

    Lateinamerika

    Lateinamerika befindet sich mitten im Umbruch. Demokratische Strukturen haben sich etabliert, doch die soziale Anspannung ist geblieben. Das Dossier schildert die jüngsten politischen Entwicklungen in 19 Staaten. Im Mittelpunkt stehen zudem die sozialen Bewegungen, aber auch Themen wie Bildung, Emanzipation und Menschenrechte. Weiter...