Anlässlich des 68. Unabhängigkeitstages Indonesiens am 17. August 2013 wird eine riesige Flagge über den Begawan Solo River gespannt.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 Pfeil rechts

Aceh nach Konflikt und Tsunami - Chancen und Herausforderungen


5.3.2012
Der Tsunami in Aceh 2004 brach mitten in einen Sezessionskonflikt herein. Die Katastrophe setzte eine Dynamik in Gang, welche die politische, soziale und wirtschaftliche Lähmung durchbrach.

Einleitung



Am 26. Dezember 2004 erschütterte ein gewaltiges Seebeben den indischen Ozean und rückte die indonesische Provinz Aceh, gelegen auf der Insel Sumatra am nordwestlichen Rand des Landes, in den medialen Fokus. Die Tsunami-Katastrophe brach inmitten eines bewaffneten Sezessionskonflikts herein und setzte eine Dynamik in Gang, welche die politische, soziale und wirtschaftliche Lähmung infolge gescheiterter Friedensverhandlungen, Gewalt und Kriegswirtschaft durchbrach und bis heute anhaltende Transformationsprozesse initiierte. [1]








1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 Pfeil rechts
Alles auf einer Seite lesen

Fußnoten

1.
Der Artikel basiert auf Feldforschungen der Autoren von 2009 bis 2011 im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekts "Kulturelle und politische Transformation in Aceh, Indonesien, nach dem Tsunami".

 

Dossier Innerstaatliche Konflikte

Aceh

Der Friedensprozess in der indonesischen Provinz Aceh ist eine Erfolgsgeschichte. Seit 2005 gab es keine gewalttätigen Auseinandersetzungen mehr zwischen der heute als Partai Aceh regierenden Befreiungsbewegung und der indonesischen Zentralregierung. Bedenklich ist allerdings die Einführung islamisch-fundamentalistischer Gesetze und Vorschriften. Weiter...