Computerbildschirm, Lupe, Vorratsdatenspeicherung

Netzdebatte.bpb.de

Auf dem Weblog Netzdebatte hinterfragen Expertinnen und Experten der Netzwelt gemeinsam mit den Nutzer/-innen von »www.bpb.de« kritisch die Entwicklungen der digitalen Gesellschaft. Der Kanal will das Verständnis für die gesamtgesellschaftliche Bedeutung netzpolitischer Fragen stärken und eine Diskussion zu diesen ermöglichen.

In einzelnen Schwerpunkten hat sich das Weblog bisher mit den Themenfeldern Überwachung, Teilhabe, Big/Open Data und Netzregulierung auseinandergesetzt. Die aktuellsten Beiträge finden Sie immer hier auf der Startseite des Weblogs oder unter dem jeweiligen Schwerpunkt in der Navigation rechts.

suche-links1 2 .. 11suche-rechts
Es diskutieren Andy Neumann und Werner Hülsmann.

Chat zur Vorratsdatenspeicherung - Pro und Contra

Wie stehen Sie zur Vorratsdatenspeicherung (VDS)? Ist sie ein wirksames Ermittlungswerkzeug zur Aufklärung von Straftaten? Oder schränkt sie wichtige Freiheiten ein, ohne mehr Sicherheit zu garantieren? Diskutieren Sie am 20. April um 15 Uhr mit Andy Neumann (Pro-VDS) und Werner Hülsmann (Contra VDS). Weiter...

Über die Vorratsdatenspeicherung wird kontrovers diskutiert.

Aktueller Schwerpunkt: Vorratsdatenspeicherung

Die Vorratsdatenspeicherung steht in Deutschland wieder zur Debatte. Doch wie realistisch ist die Wiedereinführung nach den Urteilen des Bundesverfassungsgerichts und des Europäischen Gerichtshofes? Was spricht wirklich dagegen, was dafür? Ist die VDS ein Schritt hin zur Massenüberwachung, oder nur ein notwendiges Ermittlungswerkzeug? Diskutieren Sie mit. Weiter...

Smartwatch Samsung Gear S

Internet der Dinge

In ziemlich naher Zukunft werden die Dinge unseres Alltags miteinander kommunizieren und uns das Denken abnehmen. Unser Haus regelt dann selbstständig Wärme und Strom, unser Auto erkennt seinen Fahrer und lenkt uns autonom zur Arbeit. Wie das unser Leben gravierend verändern wird, zeigt der Schwerpunkt „Internet der Dinge“ auf Netzdebatte. Weiter...

Facebook contra Datenschutz

Wer regiert das Netz?

Seit den Anfängen des Internets wird viel und gerne darüber diskutiert, wer im Netz das Sagen hat. Wer regelt den Zugang zum Netz? Wer bestimmt die Spielregeln? Im Schwerpunkt "Wer regiert das Netz" blickt Netzdebatte auf die aktuellen Entwicklungen und Debatten um die Netzinfrastruktur und Netzneutralität. Weiter...

Edward Snowden, ehemaliger amerikanischer NSA-Agent

Überwachung, Tracking, Datenschutz

Alarmismus, antiamerikanische Reflexe, Paranoia oder berechtigte Angst vor der Aushöhlung des Rechtsstaats und der Übermacht technisch hochgerüsteter Geheimdienste? Die Debatte zum Thema Überwachung und Datenschutz ist kompliziert. Netzdebatte vergleicht Positionen, erörtert Hintergründe und diskutiert Perspektiven. Weiter...

Big Data

Open & Big Data

Open und Big Data - zwei Begriffe, deren Bedeutung für die Gesellschaft momentan sehr unterschiedlich verhandelt wird. Während Open Data in der öffentlichen Wahrnehmung zumeist für Offenheit und Transparenz steht, verbindet man mit Big Data riesige, undurchsichtige Datenmengen, die von Geheimdiensten wie Unternehmen unter Ausschluss der Öffentlichkeit verarbeitet werden. Was steckt tatsächlich dahinter? Weiter...

Redaktion am 06.01.2015

Film zum Schwerpunkt: Netwars - Krieg im Netz

Ob Smart Meter oder Smart Grid - effiziente Energienetze der Zukunft leben von Vernetzung im Kleinen und Großen. Dabei sind Teile unserer kritischen Infrastruktur schon jetzt automatisiert und vernetzt. Das Problem: Die Vernetzung birgt auch Sicherheitsrisiken, denn mit der digitalen Technologie einher gehen auch zahlreiche Schwachstellen.

Ein Dokumentarfilm über Cyberkrieg. Es geht um Hintergründe, Ursachen und möglichen Folgen von virtuellen Angriffen im lokalen wie internationalen Kontext. Im Film decken Hacker die Verwundbarkeit eines regionalen Energieversorgers auf.

Weiter...

Fabrikarbeiter in China, Roboterarm

Wolfgang Dorst am 06.02.2015

Arbeit in der Industrie 4.0

Das Internet der Dinge soll auch unsere Arbeitswelt maßgeblich verändern. Die 4. Industrielle Revolution steht laut Beobachtern und Branchenvertretern unmittelbar bevor. Ob deshalb bald massenweise Arbeitsplätze von Robotern besetzt werden, beantwortet Industrie 4.0-Experte Wolfgang Dorst vom Branchenverband BITKOM in seinem Beitrag. Weiter...

Stammzellenforschung

Hektor Haarkötter am 19.01.2015 [1 Kommentar]

Eine neue Ethik für das Internet der Dinge?

Die Kommunikation der Dinge bedeutet einen erheblichen Kontrollverlust. Wenn Dinge künftig untereinander kommunizieren, werden auch Handlungsregeln für die Dingwelt aufgestellt werden müssen, die Menschen nicht mehr betreffen. Teile des ethischen Denkens werden wir künftig den Dingen überlassen müssen. Weiter...

Rendering, Smart City

Merlin Münch am 13.01.2015

9 x Smart City im Netzdebatte Special

Das Konzept der "Smart City" soll unsere Städte für die Zukunft fit machen. Was steckt dahinter? Und welche Chancen und Gefahren bietet es den Bewohner/-innen der Städte? Wir haben mit neun Expert_innen darüber geredet. Weiter...

Apple, Ladegerät, Standards

Johannes Wendt am 30.12.2014

Standards im Internet der Dinge: Droht der nächste Turm von Babylon?

Im Internet der Dinge sollen künftig Milliarden verschiedener Geräte miteinander kommunizieren können. Damit das gelingt wäre es sinnvoll, wenn sie alle die gleiche Sprache sprechen. Hersteller und Entwickler formen bereits fleißig Allianzen, um sich mit ihren Geräten in eine gute Ausgangsposition zu bringen. Der Verlierer könnte am Ende wieder der Kunde sein. Weiter...

Automatisierte Melkmaschine

Max Nominacher am 29.12.2014

Roboter auf dem Feld: die Zukunft der Landwirtschaft

Landwirtschaft ohne Digitaltechnik, das war einmal. Auf Feldern und Höfen erledigen Maschinen zunehmend Aufgaben teils vollautomatisch, die bisher von Menschenhand ausgeführt wurden. Nicht alle begrüßen diese Entwicklung. Macht sich der Bauer bald selbst vom Acker? Weiter...

Produktionsstätte, Hersteller

Merlin Münch am 22.12.2014

Menschen statt Maschinen? Ein Interview mit Christiane Benner

Menschen statt Maschinen? Automatisierung, statt Fachpersonal? Oft ist im Zusammenhang mit Industrie 4.0 die Rede von der "menschenleeren Fabrik". Warum das nur teilweise zutrifft und welche Bereiche besonders von der Automatisierung betroffen werden, erklärt Christiane Benner, Vorstandsmitglied bei der IG Metall, im Interview. Weiter...

Merlin Münch am 21.12.2014

Wie die Industrie 4.0 die Arbeitswelt verändert


Die vierte industrielle Revolution, wahlweise oft auch Industrie 4.0 genannt, soll die Art und Weise wie wir arbeiten und Dinge herstellen grundlegend verändern. Fabriken sollen in naher Zukunft selbst wissen was, wie und wie oft produziert werden soll. Flexible, responsive und maßgeschneiderte Produktion, kein Überfluss, keine Restposten - das ist der Gedanke. Wie weit wir von dieser Vision noch entfernt sind und was das mit uns Menschen als Arbeiter macht, haben wir mit Eckhardt Hohwieler vom Fraunhofer Institut besprochen. Weiter...

Fabirk, Autohersteller, Detroit

Tobias Lenartz am 19.12.2014

Lass das mal die Maschine machen: Ein Blick in die Arbeitswelt von morgen

Ein Blick in das Tagebuch aus der Zukunft: Im Jahr 2035 hat der Großteil der Industrie bereits auf vollautomatisierte Produktionsprozesse umgestellt. Den Mittelstand gibt es quasi nicht mehr. Aber nicht nur Fabrik- und Lagerarbeiter sind von den Umbrüchen der Industrie 4.0 betroffen. Weiter...

Ohne Netz auf dem Land

Maximilian Nominacher am 18.12.2014

Digitalisierung des ländlichen Raums

Die Digitalisierung spielt sich nicht nur in den Großstädten ab. So haben sich verschiedene Kooperationspartner in der Initiative "Smart Country" zusammengeschlossen, um digitale Strategien für den ländlichen Raum zu entwickeln. Weiter...

Smart City, Big Data

Felix Knoke am 17.12.2014

Smarte Stadt, gefährliche Stadt

Mit dem Durchbruch von Big Data und dem Internet der Dinge kündigt sich auch die Vermessung und Steuerung des öffentlichen Raums an. Die Digitalisierung der Städte schafft nicht nur Planbarkeit und Effizienz, sondern auch neue Kontroll- und Überwachungsinstrumente. Um eine subtile Manipulation der Gesellschaft zu verhindern, müssten aber die Bürger/-innen die Stadt kontrollieren, nicht umgekehrt. Weiter...

Merlin Münch am 16.12.2014

Technik allein macht eine Stadt nicht smart!


Jens Libbe arbeitet am Institut für Urbanistik und beschäftigt sich seit einiger Zeit vor allem mit dem Themenkomplex Smart City. Was macht eine smarte Stadt wirklich aus? Ist die Smart City unweigerlich die Zukunft? Stehen die Städte unter Druck, sich technische Lösungen anzueignen, für Probleme die sie gar nicht haben? Wir haben mit ihm gesprochen um diese und weitere Fragen zu beantworten. Weiter...

suche-links1 2 .. 11suche-rechts
 

netzdebatte.bpb.de in Social Media

Netzdebatte-Spezial

Masdar City, Norman Foster, Smart CityNetzdebatte

Interviewreihe zum Thema Smart City

Das Konzept der "Smart City" soll unsere Städte für die Zukunft fit machen. Was steckt dahinter? Und welche Chancen und Gefahren bietet es den Bewohner/-innen der Städte? – Neun Expert/-innen im Netzdebatte-Interview: Weiter... 

Themengrafik

Politische Partizipation

Bei Wahlen können die Bürger Einfluss auf die Politik nehmen. Doch auch zwischen den Wahlen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um sich politisch zu engagieren und einzumischen. Weiter... 

Quiz Netzpolitik

Das Quiz zum Weblog Angewandte Netzpolitik Weiter... 

Rückblick

Die bpb begleitet die re:publica bereits seit 2011 mit dem Blog netzdebatte.bpb.de. Hier finden Sie die in den vergangenen Jahren erschienen Artikel und Videos. Weiter...