RAF Fahndungsplakat

Chronologie der RAF

Die Geschichte der RAF unterteilt sich in drei "Generationen" von RAF-Terroristen: diese unterschieden sich zum Teil erheblich in ihrer Ideologie, Zielsetzung und auch Brutalität voneinander. Während die erste Generation noch die Zerstörung des "staatlichen Herrschaftsapparats" herbeiführen wollte, zielten die Verbrechen der zweiten Generation vor allem auf die Freipressung der bereits inhaftierten RAF-Terroristen. Bis zu Auflösung der RAF im Jahr 1998 richteten sich die gezielten Mordanschläge der dritten Generation vor allem gegen wichtige Vertreter aus Wirtschaft und Politik.

Andreas Baader und Gurdrun Ensslin während des "Kaufhausbrand"-Prozesses.

Christopher Daase

Die erste Generation

1970 wird Andreas Baader aus der Haft befreit. Die RAF war geboren. Bis 1975 tötete die erste RAF-Generation vier Menschen. 41 wurden verletzt. Weiter...

Die Anklagebank im Stammheim-Prozess: vorne die Verteidiger Rupert von Plottnitz, Marielouise Becker und Otto Schily. Hinten: Jan Carl Raspe, Andreas Baader, ein Polizeibeamter, Ulrike Meinhof und Gudrun Ensslin.

Uwe Wesel

Der Prozess von Stammheim

Am 21. Mai 1975 beginnt der Prozess von Stammheim. Die erste Generation der RAF muss sich für ihre Verbrechen während der "Mai-Offensive" verantworten. Weiter...

Christian Klar und Brigitte Mohnhaupt waren die führenden Köpfe der "Offensive '77" .

Christopher Daase

Die zweite Generation

Mit ihrer "Offensive '77" brachte die zweite RAF-Generation eine neue Qualität des Terrorismus nach Deutschland. Die Ermordung "Unbeteiligter" nahm sie billigend in Kauf. Weiter...

Landshut

Bildergalerie

Terrorjahr 1977

Die Bildergalerie zeigt die Ereignisse der "Offensive '77" und jener 44 Tage, die als der "Deutsche Herbst" in die Geschichte eingingen. Weiter...

Bundeskanzler Helmut Schmidt forderte im "Großen Krisenstab" auch "das Undenkbare zu denken".

Wolfgang Kraushaar

Staatliches Handeln

Großer Krisenstab, Kontaktsperrgesetz und Nachrichtensperre - im "Deutschen Herbst" geriet der deutsche Rechtsstaat an den Rand eines Ausnahmezustands. Weiter...

Alexander Haig

Zeitleiste

Chronologie der RAF

Fast 30 Jahre lang hielt die RAF die Bundesrepublik in Atem. Eine Chronologie der Ereignisse: von den Kaufhausbränden 1968 bis zur Selbstauflösung im Jahr 1998. Weiter...

Trotz intensiver Fahndung konnten die meisten RAF-Terroristen der dritten Generation bislang nicht identifiziert werden.

Christopher Daase

Die dritte Generation

Anfang der 1980er Jahre änderte die RAF ihre Strategie. Die dritte Generation verfolgte eine Internationalisierung des Terrorismus. Das letzte Mordopfer der RAF starb 1991. Weiter...

Das letzte Schreiben: "Die Stadtguerilla in Form der RAF ist nun Geschichte."

Wolfgang Kraushaar

Das Ende der RAF

Am 20. April 1998 geht bei der Nachrichtenagentur Reuters ein Schreiben ein: "Die Stadtguerilla in Form der RAF ist nun Geschichte." Nach 28 Jahren löst sich die RAF auf. Weiter...

 

Dossier

Die 68er-Bewegung

Sie protestierten gegen starre Strukturen, den Vietnamkrieg, die rigide Sexualmoral und die Nichtaufarbeitung des Nationalsozialismus: Tausende von Studenten gingen in den 1960er Jahren auf die Straße – und als 68er in die Geschichtsbücher ein. War diese Zeit notwendig für den Übergang in die moderne Gesellschaft? Weiter...