Der Berliner Reichstag

Deutschland-Chronik

Deutschland-Chronik

Die Chronik vermittelt Daten, Zusammenhänge und Entwicklungen zur Zeitgeschichte und Politik in Deutschland über die letzten fünfeinhalb Jahrzehnte. Sie beginnt mit der bedingungslosen Kapitulation nach dem Zweiten Weltkrieg am 8. Mai 1945, und sie endet 55 Jahre später Ende Mai 2000. Redaktionsschluss war daher am 1. Juni 2000.

Der Tag in der Geschichte

  • 25. April - 12. Juli 1946
    Der Rat der Außenminister erzielt auf seiner Konferenz in Paris (erste Sitzungsperiode: 25. 4. - 16. 5., zweite Sitzungsperiode: 15. 6. - 12. 7.) keinen Konsens in der Deutschlandfrage. US-Außenminister Byrnes regt erneut an, Deutschland 25 bzw. 40 Jahre lang... Weiter
  • 25. April 1974
    Abkommen auf dem Gebiet des Gesundheitswesens zwischen beiden deutschen Staaten (in Kraft am 1. 1. 1976). Sie verpflichten sich zum medizinischen Informations-und Erfahrungsaustausch bei der Krankheits-und Drogenbekämpfung, zur ärztlichen Hilfe für... Weiter
  • 25. April 1986
    Erste deutsch-deutsche Städtepartnerschaft zwischen Eisenhüttenstadt und Saarlouis. Sie wird am 19. 9. 1986 vertraglich besiegelt. Weiter
  • 25. April 1995
    Der erste Castor-Container mit Atommüll aus dem Kernkraftwerk Philippsburg (Baden-Württemberg) trifft unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen im niedersächsischen Zwischenlager Gorleben ein. AKW-Gegner hatten den Transport zu verhindern versucht. Nur mit dem... Weiter