Der Berliner Reichstag

Deutschland-Chronik

Deutschland-Chronik

Die Chronik vermittelt Daten, Zusammenhänge und Entwicklungen zur Zeitgeschichte und Politik in Deutschland über die letzten fünfeinhalb Jahrzehnte. Sie beginnt mit der bedingungslosen Kapitulation nach dem Zweiten Weltkrieg am 8. Mai 1945, und sie endet 55 Jahre später Ende Mai 2000. Redaktionsschluss war daher am 1. Juni 2000.

Der Tag in der Geschichte

  • 16. August 1960
    Das Interzonenhandelsabkommen (20. 9. 1951) wird geändert, um längerfristige Lieferverträge zu ermöglichen. Der Swing dient als zinsloser Überziehungskredit. Die BRD kündigt am 30. 9. 1960 vorsorglich das Abkommen wegen Behinderungen des Berlin-Verkehrs,... Weiter
  • 16. August 1980
    Das Asylverfahrenbeschleunigungsgesetz soll die steigende Flut ungerechtfertigter Asylgesuche eindämmen und den Missbrauch des Asylrechts (Art. 16 Abs. 2 GG) einschränken. Asylbewerber sind zur Mitwirkung in Asylverfahren verpflichtet. Diese werden... Weiter
  • 16. August 1980
    Das Steuerentlastungsgesetz 1981 senkt die Steuerbelastung in der Proportionalzone und in der gestaffelten Progressionszone. Es erhöht den Weihnachtsfreibetrag, die Sonderausgabenhöchstbeträge, das Kindergeld ab dem zweiten Kind und familienbezogene... Weiter