Der Berliner Reichstag

23.2. BRD: Europa-und Sicherheitspolitik

12. Dezember 1979

NATO-Doppelbeschluss: Der NATO-Rat beschließt in Brüssel, moderne atomare Mittelstreckenraketen in Europa zu stationieren. Dieser Nachrüstungsbeschluss, der auf heftige Kritik der Staaten des Warschauer Pakts stößt, wird auf Initiative der BRD mit konkreten Angeboten an die Sowjetunion gekoppelt: bis 1983 über neue Rüstungskontrollen zu verhandeln und das gestörte eurostrategische Gleichgewicht durch Abrüstung wieder herzustellen. Der Nachrüstungsbeschluss, die Intervention der Sowjetunion in Afghanistan am 27. 12. 1979 und die Irankrise verschärfen die Ost-West-Gegensätze. Sie drohen die Entspannungspolitik zu gefährden und einen neuen kalten Krieg heraufzubeschwören.

zurück 7. Oktober 197930. Juni - 1. Juli 1980 vor