Der Berliner Reichstag

36.2. Die außenpolitische Absicherung und die äußeren Aspekte

8./ 9. Dez. 1989

Auf dem EG-Gipfel in Straßburg erkennen die Staats-und Regierungschefs in einer Grundsatzerklärung zum Wandel in Mittel-und Osteuropa prinzipiell das Recht der Deutschen auf Einheit an. Es wird ein Zustand des Friedens in Europa angestrebt, in dem das deutsche Volk seine Einheit in freier Selbstbestimmung wieder erlangt. Dieser Einigungsprozess müsse sich demokratisch und friedlich vollziehen: unter Wahrung bestehender Verträge, aber auch im Kontext von Dialog, Ost-West-Zusammenarbeit und europäischer Integration.

zurück 12. - 15. Juni 198914./15. Dez. 1989 vor