Der Berliner Reichstag

37. Die Wiederherstellung der Einheit Berlins als »kleine Wiedervereinigung« 1989 - 1990

5. Dezember 1989

Der Regierende Bürgermeister Walter Momper (SPD) und der Ost-Berliner Oberbürgermeister Erhard Krack (SED) erörtern erstmals offiziell Fragen der kommunalpolitischen Zusammenarbeit nach der Grenzöffnung. Am 12. 12. 1989 vereinbaren Momper und DDR-Ministerpräsident Modrow (SED) im Beisein von Krack, einen gemeinsamen provisorischen Regionalausschuss einzusetzen; er soll die Entwicklungsmöglichkeiten Berlins als Stätte internationaler Begegnungen im Zeichen der Ost-West-Veränderungen fördern. Der Ausschuss konstituiert sich am 22. 12. 1989.

zurück 10. November 198922. Dezember 1989 vor