Neoklassische Statue des antiken griechischen Philosophen Platon vor der Kunstakademie von Athen, Griechenland.

Debatte

Athen im Februar 2014: Eine ältere Frau geht an einem Graffito vorbei, das einen Mann in Business-Anzug und Spartaner-Helm zeigt.

Cerstin Gammelin

Ist in Griechenland die Normalität wiederhergestellt?

Zwar hat Griechenland wieder begonnen, sich am Markt zu finanzieren. Normalität ist aber noch nicht eingekehrt, meint Cerstin Gammelin. Die vergangenen Jahre hätten noch einmal gelehrt, dass es falsch war, eine gemeinsame Währung einzuführen, ohne zugleich eine Politische Union zu bilden. Weiter...

Serie "Tristesse in Griechischen Büros“, 2011

Sigrid Skarpelis-Sperk

Die "Griechenlandkrise" als Weltwirtschaftskrise

Sind die Griechen selbst Schuld an ihrer Misere durch ihre unsolide Finanzpolitik? Haben sie über ihre Verhältnisse gelebt? Und zahlen sie zu wenig Steuern? Sigrid Skarpelis-Sperk glaubt das nicht. Und fordert für Griechenland u.a. ein verlässliches, langfristiges Abkommen zum Schuldenabbau nach dem Vorbild des Londoner Schuldenabkommens von 1953. Weiter...

Der griechische Finanzminister Gikas Chardouvelis.

Michael Hüther

Die Erfolge geben Recht

Für Michael Hüther steht fest: Griechenland hat über seine Verhältnisse gelebt und die Korrektur der Fehlentwicklungen muss nun im Land selbst stattfinden und gelingen. Die Austeritätspolitik, also die strenge Konsolidierung der öffentlichen und privaten Haushalte verbunden mit Strukturreformen in Griechenland, sei dabei das zentrale Krisenmanagement-Instrument, weil es die Hilfen der anderen Europäer erst legitimiere. Weiter...

Athen, 21. Mai 2012: Ein Straßenhändler verkauft seine Habseligkeiten.

Steffen Vogel

Politik der "Austerität"

Unter "Austerität" versteht man einen politischen Kurs, der Ausgabenkürzungen und Privatisierungen verfolgt. Seit 2010 betreiben die Regierungen in Athen auf europäischen Druck eine Politik der Austerität, die vor allem die deutsche Bundesregierung bislang für unerlässlich hält. Laut Umfragen sehen eine Mehrheit der Griechinnen und Griechen darin ein brutales Spardiktat, das im Begriff ist, ihre Gesellschaft zu zerstören. Weiter...

Mit diesem Titelbild löste der "Focus" einen Medienstreit zwischen den Ländern aus.

Michalis Pantelouris

Schulden und Schuld - die Euro-Krise aus der Perspektive der Medien

"Betrüger in der Euro-Zone": Eine mit "Stinkefinger" ausgestattete Venus von Milos zierte im Oktober 2010 das Cover des "Focus". Und bildete den Auftakt einer langen und einseitigen Kampagne in verschiedenen deutschen Medien, in der die Griechen oft nur noch als "Pleite-Griechen" bezeichnet wurden. Michalis Pantelouris sieht die nationalen Vorurteile allerdings bis in die Sphären der hohen Politik reichen. Weiter...

Im Mai 2012 wählt das politische Magazin "Crash" ein Titelbild, auf dem die Venus von Milo der Bundeskanzlerin den hochgestreckten Mittelfinger zeigt.

Georg Tzogopoulos

Schwarz-Weiß-Malerei – Stereotypen und ihre Hinterfragung im griechisch-deutschen Mediendialog

Georg Tzogopoulos meint, dass griechische Politiker wohl unfähig oder unwillig seien, eine effiziente Reformpolitik durchzuführen. Sie interpretierten die Politik der Reformen als Forderung aus dem Ausland und übernähmen damit keine Eigenverantwortung. Die griechischen Medien hätten diese Logik der Politiker nicht nur ungenügend kritisiert, sondern auch akzeptiert und reproduziert. Weiter...

Fabrikgebäude im Rodopengebiet, Nordgriechenland 2011.

Hans-Joachim Fuchtel

Der "Schatz der Kommunen" – eine deutsch-griechische Erfolgsstory

Der Bundesbeauftragte für deutsch-griechische Beziehungen auf kommunaler Ebene, Hans-Joachim Fuchtel, glaubt, dass die Deutsch-Griechische Versammlung Europa wieder stärker an den Wurzeln zusammenbinden werde. Die DGV habe sich zur Aufgabe gemacht, die konkrete Zusammenarbeit zwischen deutschen und griechischen Kommunen, Regionen und Bürgern zu fördern. Weiter...

 

Debatte

Europa kontrovers

Was ist Europa? Wo soll es enden? Wie kann die EU ihre Position in der Welt festigen? Und wie soll Europa mit den Herausforderungen der Zukunft umgehen? Europa kontrovers sucht Antworten auf Grundfragen der europäischen Politik. Weiter... 

Publikationen zum Thema

Buchcover zu "Das Vermächtnis der Besatzung" von Kravola

Das Vermächtnis der Besatzung

Die Okkupation Griechenlands durch die Deutsche Wehrmacht prägt das deutsch-griechische Verhältnis...

Coverbild Euro am Scheideweg?

Euro am Scheideweg?

Der Euro ist in Bedrängnis. Das Heft stellt die Entstehung der Krise dar, die Maßnahmen zu ihrer B...

APuZ_3_2011.jpg

Griechenland

Die Parlamentswahlen in Griechenland im Mai und Juni 2012 erregten europaweit Aufmerksamkeit. Im Mit...

APuZ Zukunft des Euro

Europa und der Euro

Die Hoffnung, Europa würde mit einer gemeinsamen Währung enger zusammenrücken, hat sich weitgehen...

WeiterZurück

Zum Shop

Flagge der Europäischen Union.Dossier

Die Europäische Union

Für viele ist die EU ein fremdes Gebilde. Dabei wird sie immer wichtiger. Das Dossier bietet einen lexikalischen Überblick: Warum gibt es die Union der 28? Wer macht was in der EU? Und wie sieht die Zukunft aus? Weiter...