kulturelle Bildung

Kommentierte Linkliste

http://www.bvds.org/

Bundesverband Darstellendes Spiel

Der Bundesverband Darstellendes Spiel e.V. (BDVS) ist ein 1981 gegründeter Zusammenschluss der in den Bundesländern tätigen Landesarbeitsgemeinschaften für Darstellendes Spiel und Schultheater (damals: Bundesarbeitsgemeinschaft für das Darstellende Spiel in der Schule e.V.). Der BDVS sucht den Austausch und die Zusammenarbeit mit Schule und außerschulischen Einrichtungen, die den Jugendlichen Erfahrungs- und Handlungsfelder im sinnlich-ästhetischen Bereich erschließen und das selbstbewusste Aufwachsen in einem mediendynamisierten Umfeld ermöglichen.

Mehr lesen auf bvds.org

http://www.bag-online.de

Bundesarbeitsgemeinschaft Spiel und Theater

Die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Spiel und Theater e.V. ist Dachverband für das Amateurtheater, das Spiel und Theater der Kinder und Jugendlichen in der Schule und im außerschulischen Bereich, für Theaterpädagogik in Theatern und kulturellen Zentren sowie in der Lehre an Universitäten und Hochschulen. In diesem Fachverbund vernetzt und intensiviert sie den Fachaustausch zwischen Theorie und Praxis ein.

Mehr lesen auf bag-online.de

http://www.butinfo.de/

Bundesverband Theaterpädagogik

Der Bundesverband Theaterpädagogik e.V. (BuT) wurde 1990 als Fachverband für Theaterpädagogik gegründet. Er vertritt die Theaterpädagogik als Fachdisziplin der kulturellen und beruflichen Bildung in Deutschland.

Mehr lesen auf butinfo.de

http://www.kast-theaterforum.de

Katholische Arbeitsgemeinschaft Spiel und Theater

Der Verein fördert die vielfältigen Formen des darstellenden Spiels in einer sich ständig verändernden Welt zu fördern. Dazu gehören die mehr der Geselligkeit und der Interaktion dienenden Spielformen und alle Formen des Theaterspieles von Amateuren. In seiner Arbeit greift er aktuelle gesellschaftliche Themen mit den Mitteln des Theaters auf. Zielgruppe des Vereins sind Menschen aller Altersgruppen, die haupt- oder ehrenamtlich im Bereich der Kinder-, Jugend-, Erwachsenen-, Familien oder Seniorenarbeit tätig sind.

Mehr lesen auf kast-theaterforum.de

http://www.assitej.de/

Assitej

Internationale Vereinigung des Theaters für Kinder und Jugendliche Deutschland (Association Internationale du Théâtre pour l'Enfance et la Jeunesse). Assitej hat rund 80 nationale Zentren auf allen Kontinenten. Zweck des Vereins ist die Förderung, Entwicklung und Erhaltung des professionellen Kinder- und Jugendtheaters in der Bundesrepublik Deutschland sowie auf internationaler Ebene im Sinne der UNESCO-Resolutionen für die kulturelle Entwicklung und Zusammenarbeit zwischen den Völkern und Staaten. Der Verein versteht sich als Interessenvertretung des Kinder- und Jugendtheaters in der Bundesrepublik Deutschland, insbesondere gegenüber politischen Instanzen, gesellschaftlichen Institutionen, kulturell tätigen Einrichtungen und Unternehmungen.

Mehr lesen auf assitej.de

http://www.theaterundschule.net/cms/

flux. Theater in Hessen unterwegs. Theater für Schulen.

TheaterundSchule.net ist eine Plattform, die Links und Informationen zu verschiedenen Akteuren des Kinder- und Jugendtheaters in Hessen bietet. Es finden sich etwa Links zu den Webseiten derjenigen hessischen Kinder- und Jugendtheater, die sich der kulturellen Bildung besonders verpflichtet fühlen und im Rahmen der Gastspielreihe flux gastieren. Auch die hessischen Theater, die sich mit Inszenierungen und theaterpädagogischen Projekten an das junge Publikum wenden, sind präsent, ebenso drei Festivals für Kinder, das Festival "Starke Stücke Rhein-Main", das Festival "KUSS" am Hessischen Landestheater Marburg und das Festival Kaleidoskop.

Mehr lesen auf theaterundschule.net

http://www.politische-bildung.at/index.php?modul=themen&top_id=7038

Politische Bildung – Demokratie lernen und Leben

Die Seite zu politischer Bildung des österreichischen Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur bietet eine Linksammlung zu politischer Bildung und Theater mit Arbeitsblättern, Methoden, Fachtexten etc.

Mehr lesen auf politische-bildung.at

http://www.schultheater.de/

Schultheater-Studio Frankfurt

Das Schultheater-Studio ist ein theaterpädagogisches Zentrum, das weit über Frankfurt hinaus wirkt. Kinder und Jugendliche können in Theatergruppen, Ferienspielen und Workshops selbst Theater spielen. Lehrer, Erzieher u.a. erhalten ein umfangreiches theaterpädagogisches Fort- und Weiterbildungsprogramm. Zu weiteren Schwerpunkten zählen die theaterpädagogische Gewaltprävention, TUSCH Frankfurt (Partnerschaften Theater und Schule) und Workshops zur Sprach- und Integrationsförderung. Dazu kommen Theaterfeste, Fachtage, bundesweite und internationale Netzwerkarbeit, Ausleihe von technischen Geräten und Beratung bei schulischen und nicht-schulischen Theaterprojekten. Ziel des Schultheater-Studios ist, dass alle Kinder und Jugendlichen jederzeit Zugang zum Theaterspielen haben, in der Schule ebenso wie in der Freizeit.

Mehr lesen auf schultheater.de

http://www.kjtz.de

Kinder- und Jugendtheaterzentrum

Das Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland entwickelt und fördert das Theater für ein junges Publikum, unterstützt Künstler und Pädagogen in ihrer Theaterarbeit und vertritt die Interessen der Akteure in Politik und Gesellschaft. Dabei werden aktuelle Themen aufgegriffen und reflektiert, um auf dieser Grundlage Modellprojekte, Veranstaltungen, Festivals und Tagungen zu initiieren und Fort- und Weiterbildung anzubieten.

Mehr lesen auf kjtz.de

http://www.theatreoftheoppressed.org

Theater der Unterdrückten

Offizielle Seite der Internationalen Organisation: Theater der Unterdrückten. Mit Bildern/Videos und Projekten und weiteren Informationen (englisch).

Mehr lesen auf theatreoftheoppressed.org

http://gesellschaftfuertheaterpaedagogik.net

Gesellschaft für Theaterpädagogik e.V.

Die Gesellschaft für Theaterpädagogik plant, organisiert und wertet theaterpädagogische Projekte in sozialen Feldern aus. 1980 wurde die Gesellschaft für Theaterpädagogik e.V. mit dem Ziel gegründet, einen Kontext für theaterpädagogische Praxis und Theorie bereitzustellen. Sie ist Mitherausgeberin der "Zeitschrift für Theaterpädagogik. Korrespondenzen".

Mehr lesen auf gesellschaftfuertheaterpaedagogik.net

http://www.tanzplan-deutschland.de

Tanzplan Deutschland

Tanzplan Deutschland war eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes. Von 2005 bis 2010 agierte das Projekt als Katalysator für die deutsche Tanz-Szene. Ziel war es, dem Tanz in Deutschland mehr Anerkennung zu verschaffen und ihn als gleichwertige Kunstform neben Oper und Theater sowohl in der öffentlichen als auch in der kulturpolitischen Wahrnehmung zu etablieren.

Mehr lesen auf tanzplan-deutschland.de

http://tanzplan-deutschland.de/foerdermoeglichkeiten.php?id_language=1

Tanzprojektförderung in Deutschland

Adressen und Informationen zur Förderung von professionellen Tanzprojekten in Deutschland (Recherche, Residenz, Stipendien für die Aus- und Weiterbildung, Arbeit und Ausland, Projekt-, Basis-Konzeptions- und Gastspielförderung, Wettbewerbe / Preise, Research).

Mehr lesen auf tanzplan-deutschland.de

http://bv-tanzinschulen.de/

Bundesverband Tanz in Schulen

Der Bundesverband Tanz in Schulen e.V. ist ein bundesweiter, unabhängiger und übergreifender Zusammenschluss von Fachleuten der Tanz-in-Schulen-Szene, Projekten und Institutionen, die Tanz in Schulen anbieten und / oder in der Aus- und Fortbildung tätig sind. Oberstes Ziel des Bundesverbandes Tanz in Schulen e.V. ist, zeitgenössische Tanzkunst und Tanzkultur in der schulischen Bildung zu etablieren.

Die Projektdatenbank mit Informationen über bisherige Projekte liefert einen Überblick über Tanz-in-Schulen-Projekte in ganz Deutschland. Unter PROJEKTSUCHE können Sie die Projekte anschauen, sie nach verschiedenen Kriterien sortieren und so z. B. Tanz-in-Schulen-Projekte in Ihrer Stadt oder Ihrem Bundesland anzeigen lassen.

Mehr lesen auf bv-tanzinschulen.de

http://www.dbt-remscheid.de/

Deutscher Bundesverband Tanz

Der Deutsche Bundesverband Tanz e.V. (DBT) ist die bundesweite Dachorganisation des Amateur -und Breitentanzes in Deutschland. 1953 durch die "Initiativkräfte" der deutschen Volks- und Jugendtanzbewegung" gegründet, haben sich ihm zwischenzeitlich 13 Landesarbeitsgemeinschaften, 36 Fachverbände, Universitäten, Hochschulen, Organisationen/Institutionen und eine Vielzahl von Einzelmitgliedern - die wiederum Gruppierungen vertreten - angeschlossen. Aufgabe und Ziel des Interessenverbandes ist es, die kulturelle und soziale Bedeutung des Breitentanzes auf kultur-, bildungs- und sozialpolitischer Ebene herauszustellen und seine Wirkungsmöglichkeit zu stärken und zu erweitern.

Mehr lesen auf dbt-remscheid.de

http://www.tanzkunst-in-die-schule.de/

Fakultät für Sportwissenschaft der Universität München

"TANZkunst in die Schule!" ist eine berufsbegleitende Weiterbildung für Lehrkräfte, Tänzerinnen und Tänzer und Studierende, die mit Zertifikat abschließt. Die Fakultät für Sportwissenschaft der Technischen Universität München verbindet in diesem Lehrgang die Fachbereiche Bewegungswissenschaften, Pädagogik und Lehramtsstudien mit den didaktisch-kreativen Methoden zeitgenössischer Tanzkunst / ästhetischer Bildung.

Mehr lesen auf tanzkunst-in-die-schule.de

http://www.tanzinschulen.org

NRW Landesbüro Tanz – Tanz in Schulen

Die Organisation will die Tanzkunst in ihrer Vielfalt und Stärke in Schule und Jugendhilfe in Nordrhein-Westfalen etablieren. Tanz in Schulen bietet eine Plattform für Kommunikation, Vernetzung und Weiterbildung und fördert Professionalisierung.

Mehr lesen auf tanzinschulen.org

http://www.tanz-und-schule.de/

München Tanz und Schule

Tanz und Schule heißt das vom Tanzplan Deutschland geförderte Projekt, welches im Rahmen von Access to Dance-Tanzplan München seit 2006 Kinder und Jugendliche an die Ästhetik und Technik des zeitgenössischen Tanzes heranführen möchte.

Mehr lesen auf tanz-und-schule.de

http://www.tapst.de/

Tapst

Seite des tanzpädagogischen Projekts SchulTanz der Tänzerin Claudia Hanfgarn, Filme und Informationen über frühere und aktuelle Projekte.

Mehr lesen auf tapst.de

http://www.tanzzeit-schule.de/

TanzZeit – Projekt für Tanz in Schulen in Berlin

Die Seite informiert über die Tätigkeiten des Berliner Projektes TanzZeit. TanzZeit ist tätig in den Bereichen Kulturvermittlung, ganzheitliche Förderung von Kindern, zeitgenössischer Tanz für Kinder aller Schichten und Kulturen. Weitere Ziele sind, Kinder ins (Tanz)Theater zu bringen, Kindern eigene Bühnenerfahrung zu vermitteln, die Etablierung von Tanz im Bildungswesen sowie die Akzeptanz von zeitgenössischem Tanz zu steigern.

Mehr lesen auf tanzzeit-schule.de

http://www.tanzfonds.de

Tanzfonds Partner

Tanzfonds Partner ist eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes, die sich an das 2010 ausgelaufene Projekt Tanzplan Deutschland anschließt. Mit diesem Projekt soll die institutionelle Öffnung von allgemeinbildenden Schulen und Tanzinstitutionen unterstützt werden. Indem jede teilnehmende Schule mit einer Tanzinstitution eine Partnerschaft eingeht, erhalten die Schülerinnen und Schüler Zugang zum realen Theaterbetrieb, die Künstler und Choreographen öffnen sich einem jungen Publikum.

Mehr lesen auf tanzfonds.de

Dossier

Film

Ungeachtet der Bedeutung neuer digitaler Entwicklungen spielt auch der Film als historisch gewachsene und nach wie vor sehr massenwirksame Kunstform eine zentrale Rolle für die Medienbildung. Die Frage nach dem Wie und Warum filmischer Darstellungformen ist dabei wesentlich für eine mündige Rezeption und sachkundige Einordnung der dargebotenen fiktionalen wie auch dokumentarischen Stoffe. Jeder Film spiegelt stets seine sozialen und kulturellen Kontexte wider. Daher ist es wichtig, das Medium nicht nur als mehr oder minder künstlerisch ambitioniertes Unterhaltsprodukt zu betrachten, sondern sich immer auch kritisch mit seinen offenen und verborgenen politisch-ideologischen Botschaften auseinanderzusetzen - und der Art und Weise, wie sie vermittelt werden.

Mehr lesen

Dossier

Autonome Kunst in der DDR

Kaum eine Kunstentwicklung - die offizielle wie die unabhängige Ausstellungskultur - ist so ausführlich und gründlich dokumentiert worden wie die der DDR. Das Dossier widmet sich einigen wichtigen Ausstellungsräumen, Projekten und Initiativen sowie den Vermittlern und Protagonisten.

Mehr lesen