Junge mit Megafon vor Tafel

Politische Bildung in der Schule

Die Schulpflicht garantiert, dass politische Bildung in der Schule alle erreichen kann. Auch wenn das Fach im internationalen Vergleich im deutschen Schulsystem relativ bedeutend und fest verankert ist, gilt es in Deutschland als eher randständig. Naturwissenschaftliche Fächer, Sprachen, Mathematik und Geschichte erhalten mehr Zeit und Raum. Bildungspolitisch konkurriert das Fach zudem mit anderen kleinen Fächern um Stunden. Außerdem ist der Zwangscharakter in der "Beschulung" mit Politik selbst eine Herausforderung für Bildungsprozesse, die die Bereitschaft zur selbstmotivierten politischen Mitwirkung fördern sollen. Ob politische Bildung als eigenständiges Unterrichtsfach oder in Kombination mit Geschichte, Wirtschaft, Recht oder Geografie unterrichtet wird, unterscheidet sich je nach Bundesland und Schulform.

Jugendliche beim Jugendkongress 2013 in einer Reihe, mit Zellen in der Hand.

Joachim Detjen

Bildungsaufgabe und Schulfach

Wer in Deutschland aufwächst, kommt in der Schule mit politischer Bildung in Berührung. Obwohl sich alle Länder zur Notwendigkeit schulischer politischer Bildung bekennen, ist das dazu gehörige Unterrichtsfach nur in wenigen Ländern ausreichend stark verankert. Aus diesem Grunde spielt in vielen Schulbezirken Deutschlands die Beschäftigung mit der Politik nicht die Rolle, die ihr eigentlich zukommt.

Mehr lesen

ein Professor hält eine Vorlesung in im Hörsaal vor Studierenden

Peter Henkenborg

Lehramtsausbildung

Eine Möglichkeit, in der politischen Bildung zu arbeiten, ist die Tätigkeit als Politiklehrerin und -lehrer. Doch nicht nur der Name des Schulfaches, auch die Ausbildungswege sind von Bundesland zu Bundesland sehr unterschiedlich. Allen gemeinsam ist, dass auf das Studium an der Universität ein Referendariat an der Schule folgt.

Mehr lesen

Gekritzel an einer Tafel

Peter Henkenborg

Politikdidaktische Forschung

In der Bundesrepublik Deutschland begann Ende der 1950er-Jahre ein Prozess, in dem sich die Politikdidaktik als eigene Wissenschaftsdisziplin, die das politische Lernen und Lehren im Politikunterricht erforscht, an den Hochschulen etabliert hat. Seit dieser Gründungsphase haben sich drei Forschungsbereiche der Politikdidaktik herausgebildet. Man kann zwischen theoretischen, empirischen und historischen Forschungen unterscheiden.

Mehr lesen

Coverbild Berufsschulen auf dem Abstellgleis
Schriftenreihe (Bd. 1784)

Berufsschulen auf dem Abstellgleis

Karriere nur mit Studium? Akademisierung als Allheilmittel? Gegen den verbreiteten Trend, junge Leute planlos und in großer Zahl an die Hochschulen zu schicken, werben Katharina Blaß und Armin Himmelrath für die berufsbildenden Schulen – und fordern Wertschätzung für die Integrationskraft und Leistungsfähigkeit dieses Bildungsgangs.

Mehr lesen