Frauen und Männer gehen eine Treppe hoch

Frauen in Deutschland

Der Wandel der Geschlechterverhältnisse und die Veränderung weiblicher Biografien sind zwei große Trends in den modernen Gesellschaften. Nie zuvor waren Frauen so sichtbar und vordergründig auch so erfolgreich wie heute. Zwei Bereiche, in denen dies besonders deutlich hervortritt, sind Erwerbstätigkeit und Politik. Frauen haben quantitativ aufgeholt: Bildungsabschlüsse und Erwerbsquoten sind gestiegen, auch hat sich die Zahl weiblicher Führungskräfte leicht erhöht. Die deutsche und europäische Gesetzesgrundlage scheint die Etablierung der von den Frauenbewegungen geforderten Gleichberechtigung von Mann und Frau juristisch zu untermauern. Doch hinter dem Bild veränderter sozialer und ökonomischer Hierarchien treten alte Muster zu Tage: So bekommen Frauen im Durchschnitt für vergleichbare Arbeit weniger Geld als Männer und übernehmen ein Großteil der unbezahlten Haus-, Erziehungs- und Pflegearbeiten. Das Dossier analysiert Prozesse in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik und zeigt Brüche sowie Kontinuitäten im Geschlechterverhältnis auf.

Gender Mainstreaming soll die Benachteiligungen von Frauen oder Männern in den Bereichen aufzuheben, in denen sie nicht chancengleich partizipieren können.

Julia Chojecka und Claudia Neusüß

Kein Fortschritt ohne Bewegung
Soviel Gender wie heute war noch nie

Gender Mainstreaming ist eine politische Strategie, die auf die Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Entscheidungsprozessen zielt. Dabei stehen neue Instrumente sowie klassische Frauenförderungsmaßnahmen zur Verfügung. Weiter...

Erziehungsarbeit wird größtenteils unbezahlt von Frauen geleistet.

Gisela Notz

Unbezahlte Arbeit

Haus-, Erziehungs- und Pflegearbeiten werden oftmals von Frauen ausgeführt. Das Privatleben vieler Paare ist noch immer vom Rollenmodell des "männlichen Haupternährers" geprägt und einer Ehefrau, die Kinderbetreung und Haushalt neben der Erwerbsarbeit erledigt. Weiter...

Erwerbstätigkeit - Grafik

Themengrafik

Erwerbstätigkeit

Die weibliche Erwerbstätigkeit hat sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Seit den 1970er Jahren ist die Erwerbstätigenquote kontinuierlich gestiegen. Wie sehen die Entwicklungen hinsichtlich Verträgen, Zeitmodellen und Berufsgruppen aus? Weiter...

Frauenanteil in den nationalen Parlamenten

Themengrafik

Frauenanteil in den nationalen Parlamenten

Weltweit gab es Anfang 2011 nur ein nationales Parlament, in dem mehr Frauen als Männer vertreten waren. In sechs weiteren lag der Frauenanteil bei 40 oder mehr Prozent. Bei mehr als 100 nationalen Parlamenten lag ihr Anteil jedoch bei weniger als einem Fünftel. Weiter...

Das Bild, das Medien von Politikerinnen zeichnen, ist für ihre politischen Karrieren oft nicht hilfreich, manchmal sogar eher hinderlich.

Birgit Meyer

Politikerinnen in der Presse

Das Bild, das Medien von Politikerinnen zeichnen, ist für ihre politischen Karrieren oft nicht hilfreich, manchmal sogar eher hinderlich. Es ist nach wie vor geprägt von konventionellen Geschlechterklischees und traditionellen Rollenzuschreibungen. Weiter...

Angela Merkel - mit "Soft Skills" zum Erfolg?

Katja Glaesner

Angela Merkel - mit "Soft Skills" zum Erfolg?

Ob besonders streng und hart oder weich und kommunikativ - immer wieder ist die Rede von einem typisch weiblichen Führungsstil. Wie steht es um die persönlichen Kompetenzen der Kanzlerin im Bereich der viel diskutierten "Soft Skills"? Weiter...

Die mit 99,0% wiedergewählte SPD-Landesvorsitzende Hannelore Kraft bedankt sich am Freitag in Dortmund bei den Delegierten. Auf einem zweitägigen Parteitag will die nordrhein-westfälische SPD die Weichen für die Landtagswahl stellen.

Dr.rer.soc. Beate Hoecker

Frauen in der Politik

Seit fünf Jahren regiert in Deutschland mit Angela Merkel erstmals eine Kanzlerin. Auf der Länderebene übernahmen Christine Lieberknecht (CDU) in Thüringen und Hannelore Kraft (SPD) in Nordrhein-Westfalen die Regierungsmacht. Wie steht es generell um die Verwirklichung der politischen Gleichberechtigung von Frauen in Deutschland? Haben Frauen heute die gleichen Chancen wie Männer zur Übernahme politischer Ämter und Führungspositionen? Weiter...

Mitarbeiterin eines Schweizer Call-Centers

Dr.rer.pol. Daniela Grunow

Arbeit von Frauen in Zeiten der Globalisierung

Hohe Erwerbsquote, Dienstleistungsberufe und Minijobs: Die weibliche Erwerbstätigkeit hat sich in den letzten Jahrzehnten in Deutschland stark verändert. In welchem Zusammenhang stehen diese Prozesse mit der Globalisierung von Wirtschaft und Arbeit? Weiter...

Frauen sind weiterhin seltener in Führungspositionen vertreten, obwohl sie ausbildungsbezogen keinen Rückstand mehr gegenüber den Männern haben. Foto: dpa

Prof. Heather Hofmeister und Lena Hünefeld

Frauen in Führungspositionen

Regierung und Wirtschaft diskutieren derzeit die Einführung einer gesetzlichen Quote um den Anteil von Frauen in Führungspositionen von Unternehmen zu erhöhen. Noch immer sind Chefetagen überwiegend von Männern besetzt – obwohl Frauen gleiche oder höhere Bildungsabschlüsse, Qualifikationen und Führungskompetenzen besitzen. Weiter...

Gleichstellung auf dem Arbeitsmarkt

Gesine Fuchs

Gleichstellung auf dem Arbeitsmarkt

Die Gleichstellungspolitik gilt heute als eine der am weitesten entwickelten und erfolgreichsten Politikfelder der EU. Auf dem Arbeitsmarkt bestehen in vielen Ländern aber noch immer große Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Ein deutsch-europäischer Vergleich. Weiter...

 

Dossier

Frauenbewegung

In Deutschland ist wieder viel von Frauenbewegung und vom Verhältnis der Geschlechter die Rede. Doch wie verlief der Weg der Emanzipation? Die Geschichte der Frauenbewegung zeigt, an welchem Punkt wir heute stehen und was alles erreicht wurde. Weiter... 

Dossier

Homosexualität

Schwule und Lesben können heute in Deutschland und vielen anderen Ländern offen leben. Doch der Weg zu mehr Respekt war lang. Und er ist noch nicht vorbei. Weltweit werden Homosexuelle noch immer diskriminiert. In einigen Staaten wird Schwul-Sein sogar mit dem Tod bestraft. Weiter...