Skatepark mit springendem Skater im Vordergrund.

Der Aufstand der Bildungseliten

"I can't get no satisfaction..."
(The Rolling Stones)

Über 2000 Studenten während einer Demonstration in Frakfurt 1968.

Der Aufstand der Bildungseliten

Einführung

"Die Jugend" der Sechzigerjahre hat sich in vielem weit von ihrer Elterngeneration entfernt. Rock´n´Roll und Beat, die neuen Idole der amerikanischen Filmindustrie und die anderen Segnungen der Wirtschaftswunderjahre haben bei ihr ebenso tiefe Spuren hinterlassen wie bei ihren Eltern das Leben unter einer Diktatur und im Krieg. Weiter...

Westberliner Studenten protestieren 1968 in Berlin gegen die Notstandsgesetze.

Der Aufstand der Bildungseliten

Die Große Koalition – Politik ohne Opposition

Die Ursachen der Revolte lagen jedoch tiefer, in einem Gefühl, dass es einfach nicht mehr weiter ging, keinen Fortschritt mehr gab, die Herrschenden – in der Universität wie in der Politik – sich nicht mehr für die Bedürfnisse der Jugend interessierten. Weiter...

Gaston Salvatore und Rudi Dutschke auf dem Vietnam Kongress des SDS (Sozialistischer Deutscher Studentenbund) 1968 in West Berlin.

Der Aufstand der Bildungseliten

Subversive Aktion

"Literatur, SDS, Ostermarsch, Drogen – das war alles eine große Einheit, und die sich zu ihr zählten, gaben sich später durch ihre langen Haare zu erkennen. Sie sagten den Leuten, wie wir zu Vietnam standen, zur Droge, zum Universitätsaufstand." Weiter...

Studentendemonstration am 5. Juni 1967 nach dem Tod Benno Ohnesorgs.

Der Aufstand der Bildungseliten

Die Situation eskaliert: Berlin, 2. Juni 1967

Erstaunlicherweise kam "nur" ein Opfer zu Tode: Benno Ohnesorg, Germanistikstudent, 26 Jahre alt, verheiratet und werdender Vater, zum ersten Mal auf einer Demonstration, wurde in einem Hinterhof von mehreren Polizeibeamten gestellt und erschossen. Weiter...

Seine Schuhe liegen noch auf der Straße: Am 11. April 1968 wird Rudi Dutschke auf offener Straße niedergeschossen.

Der Aufstand der Bildungseliten

Attentat auf Dutschke

Am 11. April erfolgt auf dem Berliner Ku'damm ein Attentat auf Rudi Dutschke. Durch einen Schuss wird er lebensgefährlich am Kopf verletzt. Der 24-jährige Anstreicher Josef Bachmann, hatte die zur "Jagd" hetzenden Presseschlagzeilen wörtlich genommen. Weiter...

Nach drohendem Lizenzentzug des APO-Anwalts Horst Mahler (rechts), kam es zu Straßenschlachten. Mahler im Gespräch mit seinem Mandanten Fritz Teufel während einer Verhandlung am 15. Dezember, 1967.

Der Aufstand der Bildungseliten

Vom Protest zum Widerstand

Am 4. November 1968 kam es anlässlich des drohenden Lizenzentzuges für den APO-Anwalt Horst Mahler zu einer nicht mehr spontanen, sondern geplanten Straßenschlacht zwischen 400 Polizisten auf der einen, 1000 Studenten und Rockern auf der anderen Seite. Weiter...

"Nazi, tritt zurück!" rief die junge Journalistin Beate Klarsfeld Richtung Kurt Georg Kiesinger, während einer Bundestagsdebatte im April 1968.

Der Aufstand der Bildungseliten

Scheinrevolution

Der inflationäre Gebrauch des "Faschismus"-Vorwurfs illustrierte deutlich die sich verhärtenden Fronten. Die Reaktionen des Staatsapparates ermunterten die weitere Radikalisierung der Rebellen. Weiter...

Ein halbes Jahr vor der Auflösung des SDS: Studentenaktivist Hans-Jürgen Krahl am 13. September 1968 auf einer Delegiertenkonferenz in Frankfurt am Main.

Der Aufstand der Bildungseliten

Die Wiederentdeckung der "Arbeiterklasse" – K-Gruppen

"Nachdem der explizit politische Bezugsrahmen der von Studenten getragenen antikapitalistischen Protestbewegung [...] seine mobilisierende und organisierende Wirkung eingebüßt hat, beginnt eine Fetischisierung der politischen Basisarbeit [...]" Weiter...

 
Geglückte Verbindung von politischer und kultureller Bildung? Jugendliche im Bundeskanzleramt.Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 27/2010)


Jugendkulturen in der politischen Bildungsarbeit

Jugendkulturen dienen Heranwachsenden als existentielles lebensweltliches Umfeld, in dem sie Handlungskompetenzen, Geschlechteridentitäten und Konfliktlösungsstrategien entwickeln. Daran lässt sich auch mit Blick auf politische Bildung direkt anknüpfen. Weiter... 

jugendopposition.de

Wie haben junge Menschen in der DDR mit Mut und Musik gegen Stasi und SED-Diktatur gekämpft? Zeitzeugen berichten. Mit zahlreichen Texten, Videos, Audios, Fotos und Dokumenten. Weiter... 

Dossier

Neukölln Unlimited

Die Geschwister Lial, Hassan und Maradona wachsen in Berlin Neukölln auf, ihre Jugend ist von der Leidenschaft für Breakdance und Musik geprägt, aber auch vom Kampf der Familie für ihr Bleiberecht. Der Dokumentarfilm "Neukölln Unlimited" zeigt den Alltag und die Träume selbstbewußter junger Menschen mit Zuwanderungsgeschichte und kann für wichtige Fragen der politischen Bildung sensibilisieren in den Themenfelder Migration, Asyl, Bildung und Jugendkultur. Weiter...