Skatepark mit springendem Skater im Vordergrund.

Die 1980er

"Die Jugendphase ist für Jugendliche
zu einem steinigen Weg in eine unbekannte
und unsichere Zukunft geworden."
(Shell Deutschland 2002, S. 63)

Jugendliche beim Camping

Die 1980er: Eine Generation steigt aus

Einführung

Das Eintauchen in eine Jugendkultur ist ein Versuch, die Jugend festzuhalten – selten zuvor seit der Gründung der Bundesrepublik hatten Jugendliche so viel Anlass, dem Blick auf die Realität auszuweichen. In den Achtzigern ist jeder fünfte Arbeitslose in der Bundesrepublik ein Jugendlicher. Weiter...

Hausbesetzungen richteten sich gegen die aktuelle Wohnungsmarktpolitik. Hier eine Räumung 1981 in West Berlin.

Die 1980er: Eine Generation steigt aus

Hausbesetzer II

Die Hausbesetzer gaben das Prinzip der Gewaltfreiheit zu großen Teilen auf. Zur "Müsli-Fraktion" hatte sich nun eine autonome "Molli-Fraktion" gesellt, die den Häuserkampf zu einem "Guerillakrieg gegen das Schweine-System" ausweiten wollte. Weiter...

Mit ihrer "Befreiungsaktion" protestieren Mitglieder der Autonomen Tierschützer 1984 gegen die Hühnerhaltung in Legefabriken.

Die 1980er: Eine Generation steigt aus

Gefühl und Härte – die Autonomen

Die autonome Bewegung war sozial durchmischter, jünger und in ihrer Ablehnung der Mehrheitsgesellschaft radikaler: Forderten die "68er" noch Reformen ein, glaubten die "81er" nicht mehr an die Reformierbarkeit des "Systems". Weiter...

"Die Grünen Alternative für alle" - bei der Wende-Jugend ist Abgrenzung zu den "Traumtänzern" der linken und alternativen Szene angesagt.

Die 1980er: Eine Generation steigt aus

Die "Wende-Jugend"

Eine "positive Jugend" entwickelt im Rückenwind der konservativen Politik ein neues Selbstbewusstsein. Mehr Leistungsbereitschaft und Vaterlandsliebe, Chancengerechtigkeit statt Chancengleichheit, Wertevermittlung statt kritischer Diskussion heißen die Schlagworte. Weiter...

New York City im Sommer 1980 - Flint und seine Gang die "Ching-a-Lings".

Die 1980er: Eine Generation steigt aus

Gangs

Ab 1982 gründen sich bundesweit in den Arbeiter- und Einwanderervierteln westdeutscher Städte so genannte "Streetgangs". Der Film "Warrior" und die neue US-amerikanischen Ghetto-Kultur HipHop setzten sie in Bewegung. Weiter...

 
Geglückte Verbindung von politischer und kultureller Bildung? Jugendliche im Bundeskanzleramt.Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 27/2010)


Jugendkulturen in der politischen Bildungsarbeit

Jugendkulturen dienen Heranwachsenden als existentielles lebensweltliches Umfeld, in dem sie Handlungskompetenzen, Geschlechteridentitäten und Konfliktlösungsstrategien entwickeln. Daran lässt sich auch mit Blick auf politische Bildung direkt anknüpfen. Weiter... 

jugendopposition.de

Wie haben junge Menschen in der DDR mit Mut und Musik gegen Stasi und SED-Diktatur gekämpft? Zeitzeugen berichten. Mit zahlreichen Texten, Videos, Audios, Fotos und Dokumenten. Weiter... 

Dossier

Neukölln Unlimited

Die Geschwister Lial, Hassan und Maradona wachsen in Berlin Neukölln auf, ihre Jugend ist von der Leidenschaft für Breakdance und Musik geprägt, aber auch vom Kampf der Familie für ihr Bleiberecht. Der Dokumentarfilm "Neukölln Unlimited" zeigt den Alltag und die Träume selbstbewußter junger Menschen mit Zuwanderungsgeschichte und kann für wichtige Fragen der politischen Bildung sensibilisieren in den Themenfelder Migration, Asyl, Bildung und Jugendkultur. Weiter...