kulturelle Bildung

Bildung für nachhaltige Entwicklung und kulturelle Bildung

Wie können wir heute so leben, dass auch zukünftige Generationen noch in einer lebenswerten Umgebung aufwachsen? Und wie können wir so leben, dass es nicht auf Kosten von Menschen an anderen Orten der Erde geht? Dies sind die grundsätzlichen Fragen, die in Bildung für nachhaltige Entwicklung gestellt werden. Sie klingen einfach, doch die Lösungsansätze sind komplex, und sie zwingen uns, unsere Konsum- und Lebensgewohnheiten grundsätzlich zu überdenken.

Nachdem in den vorigen Schwerpunkten die Formate kultureller Bildung betrachtet wurden, widmen wir uns nun Lernfeldern der politischen Bildung, die sich mit kultureller Bildung verknüpfen lassen. Im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung gibt es hier vielversprechende Ansätze, die dieser Schwerpunkt vorstellt.

Es gehört zu nachhaltiger Entwicklung, die Balance zwischen Geben und Nehmen zu halten; das Gleichgewicht zwischen Ökologie, Ökonomie, Sozialem und Kultur zu erreichen; unsere Zukunft unter Beteiligung aller Menschen dieser Welt aktiv und nachhaltig mitzugestalten – egal ob arm oder reich, ob alt oder jung, ob weiß oder schwarz, nachhaltige Innovationen zu entwickeln; die Menschenrechte zu wahren; den Schutz von biologischer und kultureller Vielfalt zu gewährleisten und eine gemeinsame Zukunftsvision zu schaffen.

Wie können kulturelle und politische Bildung dazu beitragen, Menschen zu nachhaltigem Denken und Handeln anzuregen? Viele Akteurinnen und Akteure arbeiten bereits sehr engagiert daran: In vielfältigen kulturellen und politischen Bildungs-Projekten, an Hochschulen z.B. in der Lehrerausbildung oder in der Lehrplanentwicklung, in Stiftungen, Schulen, Vereinen und Netzwerken. Die Vielfalt der Ansätze spiegelt sich in den Artikeln, Praxis- und Methodenbeispielen dieses Themenschwerpunkts und auch in den umfangreichen Link-, Literatur- und Projektelisten wider und regt zum Mitmachen an.

Kulturelle und politische Bildung für nachhaltige Entwicklung

Kulturelle Bildung

Kulturelle und politische Bildung für nachhaltige Entwicklung

Ansätze kultureller und politischer Bildung können produktiv und kreativ im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung zusammenwirken. Wichtige Stichworte dabei sind: Ganzheitliches Lernen, Überschreitung der Disziplinengrenzen, Partizipation, Vielfalt der Blickwinkel und kultureller Wandel. Weiter...

Nachhaltigkeit in der Kunst: Christian Philipp Müllers "Mangoldfähre" auf der dOCUMENTA 13 in Kassel thematisiert die Bedrohung von Artenvielfalt.

Kulturelle Bildung

Bildung für Nachhaltige Entwicklung im Fokus

Der Politikdidaktik-Professor Dr. Bernd Overwien spricht im Interview darüber, dass Bildung für nachhaltige Entwicklung mit ganz persönlichen Vorstellungen von der Welt zu tun hat, wie sie mit politischer Bildung verknüpft ist und wie sie nach und nach ihren Platz in der Schule findet. Er zeigt auf, welche wichtige Rolle informelles Lernen spielt und wie künstlerische Ansätze einen produktiven Beitrag zu BNE leisten können. Weiter...

Aufführung der Clownin Antoschka beim Didaktik-Dialog "Zukunft ist jetzt!" Kulturelle und politische Bildung für nachhaltige Entwicklung im November 2011, Berlin.

Kulturelle Bildung

Nachhaltige Entwicklung als kulturelle Herausforderung

Wir wissen eigentlich alle Bescheid, dass wir ein Problem haben, darüber lesen wir jeden Tag in der Zeitung. Und wir tun ja auch was, wir fahren öfter mal Fahrrad und kaufen Energiesparlampen. Das Klima wandelt sich unerbittlich, aber irgendwie will uns nichts anderes einfallen, als was wir schon immer gemacht haben… Eva Leipprand schreibt über die Kluft zwischen Wissen und Handeln, die nötige Veränderung von Denkmustern, die Grenzen des Fortschritts und des Wachstums und das gute Leben – und was das alles mit kultureller Bildung zu tun hat. Weiter...

Eine Auftragnehmerin der Remei AG.

Kulturelle Bildung

Wiedergewinnung von Zukunft - Geschichten des Gelingens erzählen

Um Menschen zum nachhaltigen Handeln zu motivieren, braucht es Geschichten. Die Stiftung FUTURZWEI erzählt Geschichten von Menschen, die andere Formen des Lebens und Wirtschaftens ausprobieren. Weiter...

Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Methoden

Gärten mit Pflanzen anlegen, aus denen sich Farben zum Malen gewinnen lassen, mit Kindern und Jugendlichen ausgehend von Materialienkisten eine Kunstausstellung entdecken, Stadtführungen zu Orten, an denen kreative Nachhaltigkeit gelebt wird, Gemeinschaftsgärten als Lernorte erleben – die Methoden in der künstlerisch geprägten Bildung für nachhaltige Entwicklung sind vielfältig. Wir stellen einige Ansätze vor. Wie sie konkret umgesetzt wurden und werden, erfahren Sie in den dazugehörigen Praxisbeispielen. Weiter...

Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Praxisbeispiele

Wie sieht die Praxis politischer und kultureller Bildungsarbeit aus, die sich mit Bildung für nachhaltige Entwicklung befasst? Hier werden fünf aktuelle Beispiele vorgestellt. Im internationalen Netzwerk von Färbergärten "sevengardens" wird das Wissen um Pflanzen, aus denen sich Naturfarben herstellen lassen, weitergegeben und ausprobiert. Die ÜberLebenskunst.Schule verbindet künstlerische Ansätze mit dem Gedanken der nachhaltigen Entwicklung und probiert diese an Schulen aus. Ein Beispielprojekt der ÜberLebenskunst.Schule ist Hortus Circulosus, wo sich alles um Kreisläufe dreht. Die creative sustainability tours Berlin zeigen Ansätze gelebter kreativer Nachhaltigkeit, und im Berliner Prinzessinnengarten bauen engagierte Bürger/-innen gemeinsam Gemüse an, tauschen sich aus und lernen voneinander. Die eingesetzten Methoden werden zum Teil hier genauer beschrieben und regen zur Nachahmung und Weiterentwicklung an. Weiter...

Linkliste

Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Linkliste BNE und Kulturelle Bildung

Hier finden Sie eine kommentierte Linkliste zum Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung und kulturelle Bildung. Weiter...

Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Literaturliste BNE und Kulturelle Bildung

Hier finden Sie Literatur zum Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung und kulturelle Bildung. Weiter...

Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Projekte an der Schnittstelle von kultureller Bildung und Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Hier finden Sie Kurzbeschreibungen und Links zu aktuellen Projekten, die an der Schnittstelle von kultureller Bildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung stattfinden. Weiter...

 
Veranstaltungsdokumentation (November 2011)

Didaktik-Dialog: Zukunft ist jetzt!

Was ist nachhaltige Entwicklung, und wie können wir sie in unser tägliches Denken und Handeln einbringen? Eine Begegnung von politischer und kultureller Bildung kann für diese Frage innovative und kreative Lösungen anbieten, die bei der Tagung vorgestellt, diskutiert und ausprobiert wurden. Weiter... 

teamGLOBALNetzwerke

teamGLOBAL

teamGLOBAL ist ein bundesweit aktives Netzwerk von jungen Teamerinnen und Teamern rund um das Thema Globalisierung mit dem Ziel, in einer turbulenten Zeit selbst bestimmtes und verantwortliches Handeln zu stärken. Weiter... 

Partizipation "Politische Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Partizipation "Politische Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Das Konzept „Nach uns die Sintflut“ ist längst überholt, findet Michael Görtler, Sozialwissenschaftler und Referent für politische Jugend- und Erwachsenenbildung. Welche Rolle kann oder sollte die politische Bildung spielen, um nachhaltiges Handeln als Grundprinzip in der Gesellschaft zu verankern? Weiter... 

zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10-12 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.