Mikrofonpult

Glossar

Big Data

Als Big Data (große Datensammlungen) werden die Verfügbarkeit der ständig wachsenden, großen Datenmengen im Internet und ihre Verwertbarkeit bezeichnet. Big Data wird einerseits als Chance gewertet, um z. B. durch Datenauswertung medizinische Behandlungen zu verbessern oder in der Geschäftswelt Datenmengen für spezifische Kundenansprache zu nutzen (Werbung, Marktforschung). Andererseits zeigen beispielsweise die Überwachungsprogramme der Geheimdienste, wie große Datenmengen nicht nur zum Schutz, sondern auch zur Überwachung von Bürgern missbraucht werden können (z. B. Sammlung privater Daten, Erstellung von Bewegungsprofilen aus Verbindungsdaten).

Weitere Informationen:



06.10.2014



Dossier

Deutsche Fernsehgeschichte in Ost und West

Welche Brüche und Gemeinsamkeiten zeichnen die Fernsehgeschichte im geteilten Deutschland aus?

Mehr lesen

Medien

Wem gehören die Medien?

Wer steckt hinter den großen Medienunternehmen? Wie sind sie aufgestellt? Welchen Strategien folgen sie? Welche Rolle spielt der deutsche Markt bei den globalen Plänen? Welche Rolle spielen die Kapitalinvestoren? Informationen zu den 50 größten internationalen und den 10 größten nationalen Medienkonzernen in der Mediendatenbank.

Mehr lesen