Collage

Stipendien

16.1.2012
Hier haben wir für Sie eine Auswahl der wichtigsten Recherche- und Reise-Stipendien für Journalisten zusammengestellt. Vom Deutsch-Französischen Jugendwerk bis zur Studienstiftung der Süddeutschen Zeitung.

Die nachfolgende Auflistung beinhaltet eine Reihe wichtiger Recherche- und Reise-Stipendien für Journalisten - erhebt jedoch nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Vor der Bewerbung sollten die genauen Fristen und Modalitäten erfragt werden.


»

Deutsch-Französisches Jugendwerk

«

Stifter
Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW)
Programm
Das DFJW unterstützt den Frankreich-Aufenthalt von Journalisten (Altersgrenze: 30 Jahre) durch Redaktionsaufenthalte und Sprachkurse. Journalisten können das Stipendium des DFJW für einen Monat erhalten. Der Betrag beinhaltet eine Pauschale von 900 Euro für Unterbringungs- und Verpflegungskosten sowie eine Pauschale für Fahrtkosten. Vor dem Aufenthalt können die Journalisten an einem Intensiv-Französischsprachkurs in Frankreich teilnehmen Sprachkurs und Redaktionsaufenthalt müssen nicht unmittelbar nacheinander absolviert werden, sondern können innerhalb von zwei Jahren in Anspruch genommen werden. Bewerbungen sind bis zum 31. Januar eines jeden Jahres an das DFJW zu richten.
Kontakt
Deutsch-Französisches Jugendwerk
Molkenmarkt 1-3
10179 Berlin
Tel. 0 30 / 28 87 57 – 0
Fax 0 30 / 28 87 57 – 88
info@dfjw.org


»

Friedrich-Deich-Stiftung

«

Stifter
Friedrich-Deich-Stiftung
Programm
Stipendium für ein Praktikum über monatlich 750 Euro. Die Bewerber, junge Journalisten (Altersgrenze 30 Jahre) mit den Arbeitsschwerpunkten Medizin, Pharmazie, Bio- und Gentechnologie sowie Gesundheitswesen, sollten sich selbst um das Praktikum bemühen. Der Stipendiumszeitraum umfasst zwei Wochen bis drei Monate.
Kontakt
DSZ im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V.
Ulrike Johanning-De Abrew
Postfach 16 44 60
45224 Essen
Tel. 02 01 / 84 01 - 1 51
Fax 02 01 / 84 01 - 3 01
ulrike.johanning@stifterverband.de


»

Friedrich-und-Isabell-Vogel-Stiftung

«

Stifter
Friedrich-und-Isabell-Vogel-Stiftung
Programm
Wirtschaftsjournalisten bis zum Alter von 35 Jahren können sich bei der Friedrich-und-Isabel-Vogel-Stiftung um drei Reisestipendien in die Finanzmetropolen New York, Istanbul, Paris, Moskau, Peking oder Tokio bewerben. Die Fördersumme für einen jeweils zweiwöchigen Aufenthalt beträgt 2.500 Euro.
Kontakt
DSZ im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V.
Harald Schaaf
Barkhovenallee 1
45239 Essen
Tel. 02 01 / 84 01 - 1 54
Fax 02 01 / 84 01-2 55
vogelstiftung@stifterverband.de


»

Gabriel-Grüner-Stipendium

«

Stifter
Agentur Zeitenspiegel
Programm
Stipendium zur Förderung der Produktion engagierter Reportagen in Wort und Bild. Das Stipendium unterstützt das überzeugendste Exposé jeden Jahres mit 6.000 Euro.
Kontakt
Agentur Zeitenspiegel
"Gabriel-Grüner-Stipendium e.V."
Strümpfelbacher Straße 21
71384 Weinstadt
Tel. 0 71 51 / 96 46 - 0
Fax 07151 / 96 46 - 30
Gabriel-Gruener-Stipendium@zeitenspiegel.de


»

Heinz-Kühn-Stiftung

«

Stifter
Heinz-Kühn-Stiftung
Landesregierung Nordrhein-Westfalen
Programm
Sechswöchige bis dreimonatige Stipendien für Auslandsaufenthalte, insbesondere in Ländern der "Dritten Welt". Bewerben können sich junge Journalisten, die in Nordrhein-Westfalen leben, arbeiten und nicht älter als 35 Jahre alt sind.
Kontakt
Vorstand der Heinz-Kühn-Stiftung
Stadttor 1
40219 Düsseldorf
Tel. 02 11 / 8 37 - 12 74
Fax 02 11 / 8 37 11 20
umkilian.@stk.nrw.debr>

»

Internationale Journalisten-Programme

«

Stifter
Internationale Journalisten-Programme (IJP)
Programm
Jeweils 10 Journalisten (Altersgrenze 35 Jahre) arbeiten für zwei Monate bei einem Medium des Gastlandes, um sowohl professionelle Erfahrungen zu sammeln als auch die Kenntnisse über Politik und Kultur des Gastlandes zu erweitern. Es existieren Austauschprogramme mit den USA, Ländern in Asien und Lateinamerika, Großbritannien, den Niederlanden und Südafrika.
Kontakt
IJP e.V.
Postfach 1565
61455 Königstein im Taunus
Tel. 0 61 74 / 77 07
Fax 06174 / 41 23
info@ijp.org


»

Karl-Gerold-Stiftung

«

Stifter
Karl-Gerold-Stiftung
Programm
Die Karl-Gerold-Stiftung vergibt zum einen Ausbildungsstipendien für angehende Journalisten. Im Regelfall fördert sie dabei Studiengänge unabhängiger Journalistenschulen. Zu den Grundvoraussetzungen zählen gute fachliche Leistungen und finanzielle Bedürftigkeit. Zum anderen vergibt die Stiftung seit dem Jahr 2015 Reise- und Recherchestipendien für Volontäre und Jungjournalisten. Der Stifter übernimmt die Kosten für eine Recherchereise im In- oder Ausland bis maximal 5.000 €.
Kontakt
Karl-Gerold-Stiftung
Woogstraße 25 B
60431 Frankfurt am Main
Tel. 0 69 / 52 09 92
Fax 0 69/ 95 20 93 25
u.uebele@fr.de


»

Konrad-Adenauer-Stiftung

«

Stifter
Konrad-Adenauer-Stiftung
Programm:
Studienbegleitende Journalistenausbildung für Studenten aller Fachrichtungen. Es werden überdurchschnittliche Leistungen in Schule und Hochschule sowie publizistisches Engagement erwartet.
Kontakt
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Journalisten-Akademie
Postfach 1420
53732 Sankt Augustin
Tel. 0 22 41 / 2 46 – 2529
Fax 0 22 41 / 2 46 – 2573
marcus.nicolini@kas.de


»

Kontext - Recherchestipendium für junge Journalisten

«

Stifter
kontext - Gesellschaft zur Förderung junger Journalisten (E.ON Ruhrgas AG)
Programm
Das Recherchestipendium in Höhe von maximal 3.000 Euro soll bis zu zehn jungen Journalisten jährlich (Altersgrenze 35 Jahre) die Möglichkeit geben, eine ausgefallene Geschichte gründlich und vor Ort zu recherchieren (Print, Hörfunk, TV). Die Berichte der Stipendiaten sind in einer Dokumentation zusammengefasst.
Kontakt
kontext - Gesellschaft zur Förderung junger Journalisten
c/o E.ON Ruhrgas AG
Brüsseler Platz 1
45131 Essen
Tel. 02 01 / 1 84 - 44 64
Fax 02 01 / 1 84 - 43 51
kontext@ruhrgas.com


»

McCloy-Reisestipendium in die USA

«

Stifter
John J. McCloy Fund des American Council on Germany
Programm
Die Stipendien (circa fünf) sollen jungen deutschen Journalisten zwischen 25 und 35 Jahren die Gelegenheit geben, ihre beruflichen Erfahrungen in den USA zu erweitern und neue Kontakte zu knüpfen. Die Dauer der Stipendien umfasst drei Wochen, in denen ein ausgearbeitetes Rechercheprojekt durchgeführt wird. Die Erfahrungsberichte der Stipendiaten sind in einer Dokumentation zusammengefasst.
Kontakt
Studienstiftung des deutschen Volkes
Ahrstraße 41
53175 Bonn
Tel. 0228 / 820 96 - 248
Fax 0228 / 820 96 - 203
semmler@studienstiftung.de
»http://www.studienstiftung.de/mccloy.html«


»

Michael-Jürgen-Leisler-Kiep-Stiftung

«

Stifter
Michael-Jürgen-Leisler-Kiep-Stiftung
Programm
Ein bis zwei jungen Journalisten (Altersgrenze 32 Jahre) wird pro Jahr die Möglichkeit gegeben, bei einer Fernseh- oder Rundfunkanstalt oder bei einer Zeitung in den USA zu hospitieren. Der Aufenthalt sollte mindestens sechs Wochen dauern.
Kontakt
Michael-Jürgen-Leisler-Kiep-Stiftung
Westerbachstraße 23c
61476 Kronberg
Tel. 06173-7027674
Fax 06173-7027685
info@kiep-stiftung.de


»

Studienstiftung der Süddeutschen Zeitung

«

Stifter
Studienstiftung der Süddeutschen Zeitung
Programm
Die Stiftung vergibt einjährige Stipendien sowohl an Studierende als auch Journalisten während und nach ihrer Ausbildung an Tageszeitungen oder Hochschulen, aber auch zu Studien im Ausland und zu anderen Weiterbildungszwecken.
Kontakt
Studienstiftung der Süddeutschen Zeitung
Stiftungsvorstand: Marita Schmid
Postfach 20 19 02
80019 München
Tel. 0 89 / 21 83 77 93
Fax 089 / 21 83 96 77 93
studienstiftung@sueddeutsche.de



 
Titel des Magazins "Drehscheibe 07/2016 - Das Runde muss ins Eckige"Medienmagazin

Drehscheibe 07/2016: Das Runde muss ins Eckige

Die Welt ist in Aufruhr: In vielen Ländern toben Kriege, Millionen Menschen sind auf der Flucht. Gleichzeitig beobachten wir einen rasanten Klimawandel, unsere natürlichen Lebensbedingungen sind bedroht. Selten war es so offensichtlich, dass Weltpolitik Auswirkungen bis ins Lokale hat. Wie Zeitungen diese Realität abbilden, untersucht die neue Ausgabe der ­drehscheibe. Und im Magazinteil lesen Sie, wie Lokalredaktionen mit Instagram experimentieren. Schauen Sie mal rein! Weiter... 

Seminar für für Journalistinnen und Journalisten

19

SEP
Think global - act local. Flyercover des Modellseminars "wie wollen wir leben?"

Wie wollen wir leben?

Wirtschaft geht uns alle an. Beim diesem Modellseminar werden Konzepte, Erzählformate und Rechercheleitfäden für Lokalredaktionen entwickelt, mit denen es gelingt, die lokale Identität auch in der Berichterstattung über Wirtschaft in den Mittelpunkt zu rücken – ohne sich dabei anzubiedern. Inputs und Diskussionen bereiten den Boden für neue Ideen – damit Wirtschaftsberichte Leser und User begeistern. Weiter...

drehscheibe LogoMagazin für Lokaljournalisten

drehscheibe

Immer nah dran: Das Magazin drehscheibe unterstützt Lokalredaktionen mit Themen- und Konzeptideen bei der redaktionellen Arbeit. Ein wöchentlich erscheinender Newsletter, »die Homepage« mit einem umfangreichen Archiv und der »Blog der Jugenddrehscheibe« flankieren das beliebte Magazin. Weiter... 

drehscheibe Blog

drehscheibe Blog

Zum Nachlesen: Der drehscheibe Blog liefert Einblicke in die Veranstaltungen des Lokaljournalistenprogramms und hält die wichtigsten Ergebnisse fest. Ob im Kamingespräch oder aus der Gruppenarbeit. Weiter... 

40 Jahre Lokaljournalistenprogramm ScreenshotStorytelling

40 Jahre LJP

Vor rund 40 Jahren hat Dr. Dieter Golombek das Lokaljournalisten-programm der bpb gegründet. Zeit, zurückzublicken auf die Meilensteine des Programms – und des Lokaljournalismus selbst: Diese Seite bietet eine multimediale Storytelling-Zeitreise mit den wichtigsten Debatten und Best-Practice-Beispielen. Weiter... 

drehscheibe on Tour – unterwegs in den USAVideo

drehscheibe on Tour

Unser Magazin für Lokalredaktionen, die »drehscheibe«, ist wieder on Tour. Dieses Mal bei den Berliner Zentralredaktionen von Funke, Madsack und Dumont. Deren Redaktionsteams liefern für bis zu 30 Zeitungen Inhalte. Bekommen Lokalzeitungen damit mehr Gewicht in der Bundespolitik? Und wie regional kann diese zentrale Berichterstattung noch sein? Die drehscheibe fragt nach. Weiter...