Mikrofonpult

Glossar

Crowdsourcing



Der Begriff Crowdsourcing leitet sich von Outsourcing ab, der Auslagerung von Tätigkeiten bzw. Aufgaben aus einem Unternehmen. Beim Crowdsourcing werden die Aktivitäten dabei ins Internet verlagert, die tätige Crowd (= Menschenmenge) besteht aus Internetnutzern. Dies kann eine bestimmte Nutzergemeinde (Online-Community, Soziale Netzwerke) sein, die fachlich kenntnisreich ist und für ihre Leistungen bezahlt wie. Die Crowd kann aber auch einfach eine Menge von Freiwilligen sein, die interessiert und motiviert sind, an einer Aufgabe mitzuarbeiten (z. B. Online-Tests). Crowdsourcing eröffnet die Möglichkeit, relativ schnell und nahezu zeitgleich mit vielen Menschen rund um die Uhr an einem Thema zu arbeiten.
Siehe auch User Generated Content

Weitere Informationen:
  • Wikipedia.org Crowdsourcing



    06.10.2014

Mediathek

Die Internetseite der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

In diesem Film erfahren Sie, wie Sie sich auf der Internetseite der Bundeszentrale für politische Bildung zurecht finden. Alle Inhalte des Films sind in Deutscher Gebärdensprache (DGS) übersetzt. Weiter... 

Dossier

Deutsche Fernsehgeschichte in Ost und West

Welche Brüche und Gemeinsamkeiten zeichnen die Fernsehgeschichte im geteilten Deutschland aus? Weiter... 

Mediathek

Digitale Demokratie – ist das noch postdemokratisch oder schon nicht mehr?

Das Internet ermöglicht ganz neue Formen politischer Beteiligung. Hilft es, die Entwicklung einer von Eliten dominierten "Postdemokratie" zu überwinden? Weiter... 

Sound des Jahrhunderts

Geräusche, Töne, Stimmen 1889 bis heute

Wie klingt eigentlich Geschichte? Was war der charakteristische Sound der politischen und gesellschaftlichen Umwälzungen? Welche Kraft hatten bestimmte Schallereignisse? Wie ist das Verhältnis von Sound und Macht? Weiter... 

Dossier

Datenschutz

Das Online-Dossier Datenschutz klärt über Hintergründe auf und gibt praktische Handlungsanleitungen zum Thema. Weiter...