>>> Alles zur Bundestagswahl 2017 <<<
Logo des Dossiers Urheberrecht, eine Waage mit Symbolen

Urheberrecht

Einige nennen es das "Öl des 21. Jahrhunderts": geistiges Eigentum. Je mehr Maschinen und Computer körperliche Arbeit ersetzen, werden Daten, Wissen, Ideen und Kultur zum wichtigsten Rohstoff und Gut. Damit rückt auch das Urheberrecht an zentrale Stelle. Was früher nur einige Künstler und Verlage berührte, regelt heute den Großteil unserer Kultur- und Wissens-Wirtschaft – und zunehmend unseren Alltag: Ob Handy-Fotos, Computerspiele, Präsentationen in der Schule, Videos aus dem Urlaub – sie alle werden vom Urheberrecht geschützt.

Dabei fordern die neuen Medien das Urheberrecht fundamental heraus. Schallplatten oder Bücher ließen sich nur schwer und mit Verlust kopieren. Heute dagegen können digitale Klänge, Bilder und Texte in Sekunden praktisch kostenlos kopiert, verändert und über das Internet weltweit getauscht werden.

Das treibt Kreative in den Ruin, sagen die einen, und fordern strengere Gesetze. Das ermöglicht ganz neue Formen der Kreativität, meinen die anderen, und fordern neue Rechts- und Geschäftsmodelle. Die Politik hat weltweit mit neuen Verträgen und Richtlinien reagiert, die aber vielen nicht weit genug gehen – und von beiden Lagern kritisiert werden.

Was ist anders geworden? Was bedeutet das neue Recht für den eigenen Alltag? Das überarbeitete Onlinedossier möchte aufklären. Grafiken geben eine kurze Tour durch ein weites Rechtsgebiet. Texte, Materialien und Glossars vermitteln Hintergründe und Begriffe. Statistiken machen den Umfang des Handels mit geistigem Eigentum greifbar, und Interviews vermitteln die Standpunkte der verschiedenen Akteure.

     
Bild: dieSachbearbeiter.de, cc by-nc-nd/2.0/de

Bis hierher – und nicht weiter?

Surfst Du gern im Internet? Schneidest Du Fernsehsendungen mit? Hast Du ein Blog, postest Videos bei YouTube oder Bilder bei Facebook? Schreibst Texte für eine Schülerzeitung? Tauschst Musik oder Computerspiele oder kopierst mal einen Text in der Bibliothek? Wer eine oder mehrere dieser Fragen mit ja beantwortet, sollte über das Urheberrecht Bescheid wissen. Denn das regelt, was man mit Filmen, Musik, Texten oder Software machen darf – und was nicht. Weiter...

Bild: dieSachbearbeiter.de, cc by-nc-nd/2.0/de

Das Urheberrecht in zwölf Bildern

Zwölf Schaubilder führen durch die Welt des Urheberrechts - von den wichtigsten Akteuren und rechtlichen Rahmen bis zur Rolle digitaler Medien. Weiter...

Bild: dieSachbearbeiter.de, cc by-nc-nd/2.0/de

Urheberrecht im Alltag

Und was hat das alles mit mir zu tun? Valie Djordjevic bricht das Urheberrecht auf das eigene Leben herunter – von Copyright, Privatkopie, Streaming und Remix. Weiter...

Bild: dieSachbearbeiter.de, cc by-nc-nd/2.0/de

Grundlagen

Das Urheberrecht muss vielfältige Interessen ausgleichen: Urheber, Verlage, Nutzer, die Öffentlichkeit, Verwertungsgesellschaften und Technikanbieter – alle ringen darum, dass sie ein möglichst großes Stück vom Interessen-Kuchen abbekommen. Manchmal erscheint das Recht wie ein Dschungel aus widersprüchlichen Gesetzen und gegensätzlichen Interessen. Um die Orientierung zu erleichtern, stellen wir hier die wichtigsten Begriffe, Akteure und aktuellen Streitfelder vor, die immer wieder zur Sprache kommen. Weiter...

Urheberrecht in Zahlen

Urheberrechtsindustrien in Deutschland - alle Zahlen in Mio Euro, 1997 bis 2011

Urheberrechtsindustrien in Deutschland

Zwei Krisen und ein Überflieger: Während der Software-Markt in den letzten Jahren auf gut 16 Milliarden Euro Umsatz anwuchs, straucheln Zeitungen und Musikbranche. Weiter...

Erträge aus Rechten und Ausschüttungen in Millionen Euro 2011

Deutsche Verwertungsgesellschaften

Zwölf Verwertungsgesellschaften nehmen die Rechte der Urheber in Deutschland war. Die drei wichtigsten holten 2011 zusammen mehr als eine Milliarde Euro ein. Weiter...

 

Publikationen zum Thema

Wissen und Eigentum

Wissen und Eigentum

Besitzen Autoren ihre Werke? Ist Wissen ohne rechtlichen Schutz vermarktbar, verwertbar oder wertlos...

Freie Software - zwischen Privat- und Gemeineigentum

Freie Software - zwischen Privat- und Gemeineigentum

Freie Software (wie z.B. das Betriebssystem GNU/Linux) ist eines der verblüffendsten Wissensphänom...

WeiterZurück

Zum Shop