Dossierbild Afrikanische Diaspora

30.7.2004 | Von:
Katharina Oguntoye

Afrikanische Zuwanderung nach Deutschland zwischen 1884 und 1945

Literatur

Oguntoye, Katharina: Eine afro-deutsche Geschichte, Berlin 1997.

Dies./May Opitz/Dagmar Schultz: Farbe bekennen, Berlin 1986.

Rüger, Adolf: "Imperialismus, Sozialreformismus und antikoloniale demokratische Alternative: Zielvorstellungen von Afrikanern in Deutschland im Jahre 1919", in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 23 (1975), S. 1293-1308.

Sebald, Peter: Togo 1884-1914: Eine Geschichte der deutschen "Musterkolonie" auf der Grundlage amtlicher Quellen, Berlin/Ost 1988.

Stoecker, H. (Hg.): Kamerun unter deutscher Kolonialherrschaft, Berlin 1968.


Dossier - Afrika

Afrika

Rund 885 Millionen Menschen leben in 54 afrikanischen Staaten. Auf dem Kontinent gibt es über 3.000 Bevölkerungsgruppen und mehr als 2.000 Sprachen. Das Dossier präsentiert Afrika gestern und heute und beleuchtet die Perspektiven zukünftiger Entwicklungen.

Mehr lesen

Um das politische Konzept der Sklaverei und des Kolonialismus moralisch "zu legitimieren", erfand Europa sein eigenes Afrika. Der Kontinent sei das homogene und unterlegene "Andere" und bedürfe daher der "Zivilisierung". In diesem Prozess war Sprache ein wichtiges Kriterium.

Mehr lesen