Alphabet des Ankommens

Pressespiegel

Stand: Januar 2018

Deutschlandfunk
Die Reportage im Deutschlandfunk erzählt von den Workshops bei denen die Comics des "Alphabets des Ankommens" entstanden sind. Die Zeichner und Zeichnerinnen diskutierten zu Glaubhaftigkeit, Transparenz und die Zukunft des Comicjournalismus.
http://www.deutschlandfunk.de/comicjournalismus-bilder-schaffen-die-im-kopf-bleiben.761.de.html?dram%3Aarticle_id=381052

Märkische-Oder-Zeitung
In der Märkischen-Oder-Zeitung wurde über die Potenziale, die Reportagen in Comicform bieten, berichtet.
http://www.moz.de/suchseite/dg/0/4/

arte
Im Fernseh-Interview mit Arte erzählen zwei der Initiatoren des "Alphabets des Ankommens", die Journalistin Lilian Pithan und der Zeichner Sascha Hommer, über das Projekt.
http://info.arte.tv/de/journalisten-werkzeug-comic

WDR
Der Westdeutsche Rundfunk hat mit Akteuren und Akteurinnen des Comic-Journalismus gesprochen. Unter anderem mit Nathalie Frank, einer Künstlerin des "Alphabet des Ankommens". Einige Szenen ihres Comics hat der WDR in seinem Radio-Beitrag als Audio vertont.
http://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-scala-aktuelle-kultur/audio-journalismus-in-comicform-100.html

Migrationspolitisches Portal "Heimatkunde" (Heinrich-Böll-Stiftung)
Im Interview spricht Hannah Brinkmann, eine Künstlerin des "Alphabet des Ankommens" über die Zusammenarbeit zwischen Comiczeichnern und Journalisten.
https://heimatkunde.boell.de/comicreportagen-ueber-flucht-und-neuanfang

Bündnis "Wir machen das" (Blog)
In ihrem Artikel schreibt die tunesische Journalistin Asma Al-Abidi über ihre Teilnahme an dem Projekt "Alphabet des Ankommens".
http://wirmachendas.jetzt/alphabet-des-ankommens/

Deutsche Welle
Die Deutsche Welle veröffentlicht Auszüge der Comics auf ihrer Homepage.
http://www.dw.com/de/zw%C3%B6lf-comicreportagen-zum-thema-migration/a-40406805

Journal DJV (Nordrhein-Westfalen)
In ihrer Reportage beschreibt Barbara Buchholz ausführlich den Entstehungsprozess der Comics.
http://journal-nrw.de/reporter-mit-stift-und-zeichenblock/

Tagesspiegel
In dem Artikel des Tagesspiegels werden verschiedene Comics zu Flucht und Migration vorgestellt. Unter anderem auch das Alphabet des Ankommens.
http://www.tagesspiegel.de/kultur/comics/comics-ueber-flucht-und-migration-ein-gutes-herz-alleine-reicht-nicht/20508486.html

Spezial

Refugee Eleven

Flucht hat viele Gesichter. Refugee Eleven zeigt 22 von ihnen. In einer elfteiligen Webvideo-Serie begegnen junge geflüchtete Amateurfußballer zehn Profifußballern und einer Profifußballerin, die selbst Fluchterfahrungen gemacht haben. Refugee Eleven richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 24 Jahren.

Mehr lesen

Zuflucht gesucht - Seeking Refuge

Wie erleben geflüchtete Kinder den Verlust von Freunden oder das Ankommen in der fremden neuen Heimat? In der Animationsfilm-Reihe "Zuflucht gesucht" erzählen fünf Kinder aus aller Welt ihre Geschichten. Die Erzählperspektive und die einfache Sprache ermöglichen auch jüngeren Schülern Zugang zu den Themen Flucht und Asyl.

Mehr lesen

Comics
Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 33–34/2014)

Comics

In Feuilletons diskutiert, in Museen ausgestellt, an Universitäten erforscht und im Schulunterricht eingesetzt, sind Comics heute weitgehend kulturell akzeptiert. Was sind Comics eigentlich? Wie wird in Comics erzählt und welche Anforderungen stellen sie an ihre Leserinnen und Leser? Welche Ästhetik wohnt ihnen inne?

Mehr lesen