Koffer

Einheitlicher, transparenter, effektiver?
Das Verfahren zur Bewertung von im Ausland erworbenen Qualifikationen im Wandel

Obwohl Deutschland auf eine jahrzehntelange Einwanderungsgeschichte zurückblicken kann, erfährt das Thema der Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen erst seit etwa fünf Jahren verstärkt politische Aufmerksamkeit. Brisanz erhält es durch den demographischen Wandel, der den in Deutschland und anderen europäischen Ländern bereits jetzt in einigen Branchen konstatierten Fachkräftemangel in Zukunft noch verstärken wird. Berechnungen des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zufolge, fehlten im Jahr 2011 bereits über 158.000 hochqualifizierte Fachkräfte, besonders in der Branche der MINT-Berufe.

   
Apotheker der Apotheke am Südstern, Berlin-Kreuzberg

Einleitung

Obwohl Deutschland auf eine jahrzehntelange Einwanderungsgeschichte zurückblicken kann, erfährt das Thema der Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen erst seit etwa fünf Jahren verstärkt politische Aufmerksamkeit. Weiter...

An der Jagd auf Fachkräfte beteiligen sich aus gehobener Position auf der Plattform eines Hubwagens Bundesarbeitsministerin Ursula von der LEYEN, Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler( links neben v.d. Leyen) und der Vorstandsvorsitzende der Agentur fuer Arbeit, Frank-Juergen Weise, rechts; die Aktion mit dem Riesenposter an der Front der Komischen Oper Unter den Linden sowie unterstuetzende Internetportale sollen helfen, den bis 2020 bestehenden Mangel an Fachpersonal von ca. 3 Millionen in den Griff zu bekommen am 05.06.2012 in Berlin.

Entwicklung der Anerkennungsdebatte

Neben dem bereits erwähnten demographischen Druck führten das Lobbying der Industrie und die zunehmend öffentliche Debatte über die defizitäre Anerkennungssituation in Deutschland zu politischem Handlungsbedarf. Weiter...

Der Innenminister von Sachsen, Markus Ulbig (CDU) und die Vorsitzende der Geschäftsführung der Bundesagentur für Arbeit (Regionaldirektion Sachsen), Jutta Cordt (2.v.l), informieren sich am Montag (20.02.2012) während eines Besuches bei dem Bildungsdienstleister LOESERnet.com bei Sprachschülerinnen aus dem Sudan (l) und Vietnam in einem Computerraum des Unternehmens im sächsischen Freital. Sachsen dehnt sein Pilotprojekt für eine schnellere Anerkennung der Berufsabschlüsse von Zuwanderern aus. Nach Dresden und dem Landkreis Mittelsachsen sollen nun auch Chemnitz und Leipzig die Verfahren beschleunigen und eine Anerkennung binnen vier Wochen gewährleisten.

Bedeutung der Anerkennung

Im Kontext der Diskussion um die Anerkennung im Ausland erworbener Qualifikationen verdeutlichten verschiedene wissenschaftliche Untersuchungen den Zusammenhang zwischen der Anerkennung mitgebrachter Qualifikationen und dem erfolgreichen Eintritt in den deutschen Arbeitsmarkt. Weiter...

Die Ingenieure Cristina Fernandez-Aparicio Ruiz (l) und Antonio Lopez-Cano Jimeno (r) stehen am 29.10.2012 im Showroom der Ziehl-Abegg AG in Künzelsau (Baden-Württemberg) vor Ventilatoren. Sie sind jung, gut ausgebildet und finden in ihrer Heimat keine Arbeit: Fachkräfte aus dem krisengeschüttelten Südeuropa will Deutschland jetzt mit gezielten Programmen auf den hiesigen Arbeitsmarkt locken.

Einheitlicher, transparenter, effektiver?

Bisherige Grundprinzipien der Anerkennung mitgebrachter Qualifikationen

Die Anerkennungspraxis in Deutschland ist durch den Föderalismus geprägt, da sie als Bildungsthema in den Bereich der Länderhoheit fällt. Obwohl sich die Verfahren zur Anerkennung im Ausland erworbener Qualifikationen also prinzipiell von Bundesland zu Bundesland unterscheiden (können), gibt es drei Grundprinzipien, die bundesweit gelten. Weiter...

Akten

Einheitlicher, transparenter, effektiver?

Akteure der Anerkennungspraxis

Zuständig für die Durchführung der Anerkennungsverfahren sind regionale Anerkennungsstellen. Deutschlandweit gibt es davon über 600, es handelt sich zumeist um Kammern, Ministerien oder andere Behörden (AG 2011: 8). Weiter...

Eine Frau mit Kopftuch geht am 17. Juni 2004 durch den Bezirk Kreuzberg in Berlin. Türkischstämmige Migranten sind mit Abstand schlechter integriert als andere Zuwanderergruppen. Selbst in der zweiten Generation verbessern sich die Werte nur geringfuegig. Das berichtete das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" am Samstag, 24. Januar 2009 vorab aus einer Studie des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung, die am Montag in Berlin vorgestellt werden soll.

Einheitlicher, transparenter, effektiver?

Gründe für die Schaffung einer neuen Rechtslage

Die bislang fehlende Rechtslage für Verfahren zur Anerkennung mitgebrachter Qualifikationen, besonders im Fall von Drittstaatsangehörigen, führte in der Vergangenheit zu großen Missständen und Chancenungleichheit in der Anerkennungspraxis. Weiter...

Eine Sachbearbeiterin der Ausländerbehörde in Stuttgart gibt am 21. November 2006 ausländischen Mitbürgern Rechtsauskünfte.

Das Berufsqualifikations-
feststellungsgesetz

Am 12. Dezember 2011 wurde das ›Anerkennungsgesetz‹ im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und am 1. April 2012 trat es in Kraft. Weiter...

Die polnische Zahntechnikerin Eva Fijalkowska (l) schaut am Montag (02.04.2012) in der Handwerkskammer Berlin gemeinsam mit Dilek Intepe von der Handwerkskammer in ihre Unterlagen. Fijalkowska ist die erste ausländische Arbeitnehmerin, die einen Antrag auf Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse stellt. Ab dem 1. April haben Migranten einen Rechtsanspruch darauf, dass ihr Berufsabschluss aus dem Heimatland innerhalb von drei Monaten überprüft wird.

Was steht in der Kritik?

»Das Anerkennungsgesetz ist ein Meilenstein in der Integrationspolitik«, betonte Bundesbildungsministerin Annette Schavan anlässlich des Inkrafttretens des Anerkennungsgesetzes (BAMF 2012b). Weiter...

Ein IHK-Schild vor der Industrie- und Handelskammer Rostock (Mecklenburg-Vorpommern), aufgenommen am 23.04.2013.

Das Anerkennungssystem im Wandel

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) bündelt ihre Anerkennungsstellen bundeslandübergreifend. Seit Ende März 2012 hat in Nürnberg die IHK Foreign Skill Approval (FOSA) ihre Arbeit aufgenommen. Weiter...

Einheitlicher, transparenter, effektiver?

Fazit

Das Anfang April 2012 in Kraft getretene Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen schafft erstmalig einen allgemeinen Rechtsanspruch auf ein Verfahren zur Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen. Weiter...

Einheitlicher, transparenter, effektiver?

Literatur

Hier finden Sie Literatur zum Kurzdossier "Einheitlicher, transparenter, effektiver?" von Daria Braun. Weiter...

 
Teaserbild Newsletter Migration und Bevölkerung

Kurzdossiers und Länderprofile focus migration abonnieren

Hier können Sie Kurzdossiers und Länderprofile von focus migration abonnieren. Weiter... 

Infografiken

Zahlen zu Asyl in Deutschland

Wie viele Anträge auf Asyl werden in Deutschland gestellt? Wer sind die Antragsteller und woher stammen sie? Und wie viele Anträge sind erfolgreich? Wir stellen die wichtigsten Zahlen zum Thema Asyl und Flüchtlinge monatlich aktualisiert in einfachen Infografiken dar. Weiter...