Koffer

Lifestyle Migration

Der Begriff Lifestyle Migration wird verwendet, um die Migration von vergleichsweise wohlhabenden Personen an Orte zu beschreiben, von denen sie sich die Möglichkeit zur Selbstverwirklichung oder eine höhere Lebensqualität versprechen. Zum Massenphänomen wurde diese lebensstilorientierte Migration in den 1990er Jahren, als zahlreiche Briten und später auch andere Europäer an Spaniens Küsten zogen. Das Kurzdossier beschreibt unterschiedliche Formen von Lifestyle Migration und fragt nach Rahmenbedingungen und möglichen Folgen dieser Wanderungsbewegungen.

   
Apartmenthäuser entstehen auf der spanischen Baleareninsel Mallorca. Ein Hinweisschild informiert dazu auf Spanisch, Englisch und Deutsch.

Karen O’Reilly

Was ist Lifestyle Migration?

Der Begriff Lifestyle Migration wird verwendet, um die Migration von vergleichsweise wohlhabenden Personen an Orte zu beschreiben, von denen sie sich die Möglichkeit zur Selbstverwirklichung oder eine höhere Lebensqualität versprechen. Das Kurzdossier beschreibt unterschiedliche Formen von Lifestyle Migration und fragt nach Rahmenbedingungen und möglichen Folgen dieser Wanderungsbewegungen. Weiter...

Yachthafen von Puerto Banus, Andalusien, Spanien

Karen O’Reilly

Briten in Spanien – der "Urtyp" des Lifestyle-Migranten

Der Begriff Lifestyle Migration beschreibt die Migration vergleichsweise wohlhabender Personen an Orte, von denen sie sich die Möglichkeit zur Selbstverwirklichung oder eine höhere Lebensqualität versprechen. Der relative Wohlstand der Migrierenden ermöglicht es ihnen, Aspekte der Lebensqualität über andere Wanderungsmotive - wie die Suche nach Arbeit oder Sicherheit - zu stellen. Weiter...

Landgut auf Mallorca

Karen O’Reilly

Einen neuen Lebensstil entdecken: "Sei, wer du sein willst!"

Die Migration von vergleichsweise wohlhabenden Individuen an Orte, von denen sie sich die Möglichkeit zur Selbstverwirklichung und eine höhere Lebensqualität versprechen, wird auch als Lifestyle Migration beschrieben. Dabei stellen die Migrierenden die Suche nach dem "guten Leben" über andere Wanderungsmotive. Weiter...

Touristen am Strand bei Marbella, Spanien.

Karen O’Reilly

Die Folgen des Residenztourismus in Spanien

Der Begriff Lifestyle Migration wird verwendet, um die Migration von vergleichsweise wohlhabenden Personen zu beschreiben, die auf der Suche nach dem "guten Leben" sind. Sie ziehen an Orte, von denen sie sich eine höhere Lebensqualität oder die Möglichkeit zur Selbstverwirklichung versprechen. Zum Massenphänomen wurde die lebensstilorientierte Migration in den 1990er Jahren, als zahlreiche Briten und andere Europäer an Spaniens Küsten zogen. Weiter...

Ein kleines Bauerndorf in den Corniche des Cevennes, Frankreich, Languedoc-Roussillon

Karen O’Reilly

Zusammenfassung

Lifestyle Migration ist die Mobilität der vergleichsweise Wohlhabenden auf der Suche nach Lebensqualität. Diese Migration kann zeitlich begrenzt, saisonal, dauerhaft oder endgültig sein – mit fließenden Übergängen. In jedem Fall jedoch hat diese zeitgenössische Form der Mobilität einen Hauch von Dauerhaftigkeit. Lifestyle-Migranten sprechen häufig davon, ein neues Zuhause, neue Beziehungen und ein neues Leben aufzubauen, wenngleich sie einen starken Bezug zu ihren "Wurzeln" behalten. Weiter...

Lifestyle Migration

Literatur

Weiter...

 
Teaserbild Newsletter Migration und Bevölkerung

Kurzdossiers und Länderprofile focus migration abonnieren

Hier können Sie Kurzdossiers und Länderprofile von focus migration abonnieren. Weiter... 

Infografiken

Zahlen zu Asyl in Deutschland

Wie viele Anträge auf Asyl werden in Deutschland gestellt? Wer sind die Antragsteller und woher stammen sie? Und wie viele Anträge sind erfolgreich? Wir stellen die wichtigsten Zahlen zum Thema Asyl und Flüchtlinge monatlich aktualisiert in einfachen Infografiken dar. Weiter... 

zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.