Koffer

Flüchtlingslager

Flüchtlingslager zeigen die Beständigkeit von Fluchtsituationen. Sie werden als Provisorien für die vorrübergehende Aufnahme und Versorgung von Geflüchteten errichtet. Im Laufe der Zeit entwickeln sich jedoch viele der als Übergangslösung betrachteten Erstaufnahme-, Auffang- oder Durchgangslager zu dauerhaften Ansiedlungen: Zelte oder einfache Holzbaracken werden durch feste Bauten ersetzt. Es entstehen bisweilen Städte mit entsprechenden Infrastrukturen und Außenbeziehungen. Und das nicht nur im Globalen Süden. Was verbindet sich mit dem Lager-Begriff? Wie sieht der Alltag im Flüchtlingslager aus? Welche Erfahrungen hat die Bundesrepublik mit Lagern gemacht? Das Dossier zeigt verschiedene Facetten des Phänomens Flüchtlingslager.

Schwedisches Kriegslager

Christoph Jahr/Jens Thiel

Begriff und Geschichte des Lagers

Der Begriff "Lager" ist allgegenwärtig und begegnet uns in verschiedenen Zusammenhängen, z.B. als Militärlager, Barackenlager, Konzentrationslager, Kriegsgefangenenlager, GULag, aber auch als Flüchtlingslager. Was verbindet sich mit dem Lager-Begriff? Inwiefern haben sich seine Bedeutungen gewandelt, was eint, was trennt die verschiedenen Lager-Typen?

Mehr lesen

Kleine Geschichte der Flüchtlingslager in Deutschland

Lager in der Weimarer Republik

Lager in der Weimarer Republik

"Grenzlandvertriebene" aus den nach dem Ersten Weltkrieg abgetretenen Gebieten des Deutschen Reiches wurden seit 1920 in "Heimkehrlagern" untergebracht und notdürftig versorgt. Hintergrund waren Überlegungen einer sehr widersprüchlichen Migrationspolitik.

Dadaab, Kenia

Annett Bochmann/Katharina Inhetveen

Orte der dauerhaften Vorläufigkeit: Flüchtlingslager im globalen Süden

Der globale Süden ist der Teil der Welt, in dem die meisten Menschen vor Verfolgung und Krieg fliehen. Dort befinden sich auch die meisten Flüchtlingslager. Zunächst werden in ihnen vorläufige Strukturen etabliert. In der Praxis haben die Flüchtlingslager aber häufig über Jahrzehnte Bestand.

Mehr lesen

Schilderwald der Hilfsorganisationen: Die Einfahrt zu dem Flüchtlingslager in Uganda.

Interview mit Dr. Ulrike Krause

"Das Leben im Flüchtlingslager wird zur Normalität"

Endstation Flüchtlingslager? Nahezu überall auf der Welt zwingen Konflikte und kriegerische Auseinandersetzungen Menschen dazu, ihr Zuhause zu verlassen. In Flüchtlingslagern suchen sie Schutz, in der Hoffnung, bald wieder heimkehren zu können. Wie gestaltet sich das Alltagsleben in einem Flüchtlingslager und wie stehen die Chancen für einen Neubeginn?

Mehr lesen

Weitere Angebote zum Thema Flüchtlingslager

Behind the scenes: Besameh und andere Protagonistinnen beim Dreh der Sequenz "Auf der Suche nach Wahrheit". Ein Foto der Dreharbeiten von "Life on the border".

Spezial

"Life on the border"

Was geschieht, wenn man gewaltsam aus seiner Heimat vertrieben wird? Wie lebt man weiter und welche Geschichten gibt es zu erzählen? In "Life on the border“ präsentiert der kurdisch-iranische Regisseur Bahman Ghobadi sieben Kurzfilme von Kindern und Jugendlichen, die in den Flüchtlingslagern im Norden Syriens und des Iraks Unterschlupf vor Krieg und Gewalt gefunden haben. Sie halten den neuen Alltag in den Zeltstädten aus ihrer Perspektive fest.

Mehr lesen

Kurzdossiers

Hier können Sie Kurzdossiers und Länderprofile von focus migration abonnieren.

Mehr lesen auf focus-migration.de

Infografiken

Zahlen zu Asyl in Deutschland

Wie viele Menschen suchen in Deutschland Asyl? Woher kommen sie? Wie viele Asylanträge sind erfolgreich? Und wie viele Menschen werden abgeschoben? Wir stellen die wichtigsten Zahlen zum Thema Asyl und Flucht monatlich aktualisiert in einfachen Infografiken dar.

Mehr lesen