Eine Frau geht an einer Weltkarte, die aus Kinderporträts besteht, am Freitag (18.06.2010) im JuniorMuseum in Köln vorbei.

Albanien

Die moderne albanische Migration gilt als weltweit einmalig aufgrund ihrer Intensität innerhalb einer kurzen Zeitspanne. Bis zum Jahr 2010 war fast die Hälfte der Bevölkerung Albaniens ausgewandert und lebte im Ausland, während viele weitere Albaner innerhalb des Landes migriert waren. Nachdem Auswanderung unter dem kommunistischen Regime fast ein halbes Jahrhundert lang verboten war, setzte die Abwanderung von Albanerinnen und Albanern in den 1990er Jahren quasi aus dem Nichts ein und intensivierte sich in der Folgezeit. In den vergangenen Jahren hat auch Zuwanderung und Transitmigration, stattgefunden, aber die Zahlen sind nicht signifikant und bestätigen, dass Albanien auch in den kommenden Jahren ein Auswanderungsland bleiben wird.

   
Albanien

Julie Vullnetari

Hintergrundinformationen

Die moderne albanische Migration gilt als weltweit einmalig aufgrund ihrer Intensität innerhalb einer kurzen Zeitspanne. Bis zum Jahr 2010 war fast die Hälfte der Bevölkerung Albaniens ausgewandert und lebte im Ausland, während viele weitere Albaner innerhalb des Landes migriert waren. Weiter...

Julie Vullnetari

Historische Entwicklung der Migration

Die frühste Massenmigration, die in Albaniens kollektiver Erinnerung verankert ist, ereignete sich in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts nach dem Tod von Albaniens Nationalheld Skanderberg im Jahr 1467 und dem Beginn der Eroberung durch die Osmanen. Weiter...

Julie Vullnetari

Schlüssel-Phasen albanischer Auswanderung

In Albaniens Geschichte der Massenabwanderungen gab es drei Schlüsselphasen: die ersten postkommunistischen Jahre, die von extremer Armut, politischer und psychischer Unsicherheit und allgemeinem Chaos geprägt waren. Weiter...

Julie Vullnetari

Charakteristika aktueller Migrationsbewegungen

Erstens gibt es heute weniger irreguläre Migranten als in den 1990er Jahren. Dies ist primär das Ergebnis der Regularisierungen in Griechenland (1998, 2001, 2005, 2007) und Italien (1995, 1997, 2002), im Zuge derer eine beträchtliche Zahl an Albanern eine Aufenthaltsgenehmigung erhielt. Weiter...

Julie Vullnetari

Irreguläre Auswanderung

In den 1990er Jahren erfolgte die albanische Migration überwiegend irregulär. Obwohl sich die Migrationsbewegungen in den 2000ern stabilisierten, setzte sich ein gewisses Maß an irregulärer Migration fort, da legale Zuwanderungskanäle oftmals eingeschränkt blieben und sich gleichzeitig die sozioökonomischen Unterschiede innerhalb Albaniens weiter verstärkten. Weiter...

Julie Vullnetari

Albanische Flüchtlinge und Asylsuchende

In den Jahren unter kommunistischer Herrschaft wurde fast allen Emigranten, die es schafften, aus Albanien zu entkommen, in den Aufnahmeländern Asyl gewährt. Weiter...

Julie Vullnetari

Zuwanderung nach Albanien seit 1990

Obwohl die Zahl der Zuwanderer fast vernachlässigbar ist, rücken unter dem Druck der EU Zuwanderungsbewegungen nach Albanien zunehmend in den Fokus der albanischen Behörden. Weiter...

Julie Vullnetari

Irreguläre Einwanderung

Eine sehr kleine Zahl an Migranten gelangt illegal nach Albanien. Sie reisen oft über Griechenland ein und nutzen Albanien als Transitland auf dem Weg nach Italien. Weiter...

Julie Vullnetari

Flüchtlinge und Asylsuchende

Albanien ist Unterzeichner der Genfer Flüchtlingskonvention aus dem Jahr 1951 und ihres Protokolls von 1967. In Übereinstimmung mit diesen internationalen Rechtsinstrumenten nahm die albanische Regierung das Gesetz 8432 Weiter...

Julie Vullnetari

Entwicklung migrationsbezogener Politiken

Erst 1993 wurden Binnenmigration und internationale Migration offiziell zu einem Menschenrecht erklärt. Artikel 22 des Gesetzes 7692 garantierten jedem albanischen Staatsangehörigen das Recht, seinen Wohnsitz im Land frei wählen sowie das Land verlassen und auch zurückkehren zu dürfen. Weiter...

Julie Vullnetari

Staatsbürgerschaft

Als Teil des Osmanischen Reichs galt in Albanien bis zur Unabhängigkeitserklärung im Jahr 1912 die Osmanische Rechtsprechung. Das erste Dokument, das Bestimmungen zur albanischen Staatsangehörigkeit enthielt, war die erste Verfassung des Landes, die 1914 angenommen wurde. Weiter...

Julie Vullnetari

Aktuelle Entwicklungen

Die Schlüsseldebatten über Migration konzentrieren sich auf die Auswirkungen der Wanderungsbewegungen auf Rücküberweisungen (Remittances), die Bevölkerungsentwicklung und die Diaspora. Weiter...

Julie Vullnetari

Zukünftige Herausforderungen

Entsprechend der oben genannten aktuellen Entwicklungen in Albanien gibt es wiederum drei elementare Herausforderungen im Hinblick auf Migration mit denen sich Albanien in der nahen Zukunft auseinandersetzen muss. Weiter...

Julie Vullnetari

Links und Literaturhinweise

Hier finden Sie Amtliche Veröffentlichungen, Veröffentlichungen zum Länderprofil 26: "Albanien" von Julie Vullnetari. Weiter...