Eine Frau geht an einer Weltkarte, die aus Kinderporträts besteht, am Freitag (18.06.2010) im JuniorMuseum in Köln vorbei.

Mexiko

Mexiko ist sowohl von Zuwanderung und Transmigration – vor allem von Mittelamerika ausgehend in die USA – betroffen, als auch von Abwanderung, zumeist in die USA. Während des vergangenen Jahrhunderts war die Abwanderung am stärksten, dennoch haben alle drei Migrationsformen Spuren hinterlassen. Eines der ungewöhnlichsten Merkmale der mexikanischen Migration ist die Konzentration von 98 Prozent der Auswanderer an einem Zielort – den USA.

Zentralamerikanische Migrantinnen demonstrieren vor dem Senat im Mexico City für eine freien Transit durch Mexiko.

Melanie Wieschalla (unter Mitarbeit von Vera Hanewinkel)

2015: Aktuelle migrationspolitische Entwicklungen in Mexiko

Im Jahr 2010 lebten 961.121 Menschen in Mexiko, die im Ausland geboren worden waren. Sie stellten 0,9 Prozent der Gesamtbevölkerung des Landes. Demgegenüber belief sich die Zahl der ausgewanderten mexikanischen Staatsangehörigen auf weit über elf Millionen. Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, dass sich Mexikos Migrationspolitik lange Zeit fast ausschließlich auf die mexikanische Diaspora konzentriert hat. Aktuelle Entwicklungen machen nun aber ein Umdenken notwendig.

PDF-Icon 2015: Mexiko - Aktuelle migrationspolitische Entwicklungen

Mehr lesen

Mexiko

Länderprofil - David Fitzgerald

Mexiko

Mexiko ist von Zuwanderung, Abwanderung und Transitmigration betroffen. Die nachfolgenden Kapitel geben einen Überblick über die Entwicklung dieser Migrationsformen in Mexiko und informieren über staatliche Strategien im Umgang mit ihnen. (Stand: 08/2008)

PDF-Icon 2008: Länderprofil Mexiko

Mehr lesen

David Fitzgerald

Hintergrundinformationen

Mexiko ist sowohl von Zuwanderung und Transmigration – vor allem von Mittelamerika ausgehend in die USA – betroffen, als auch von Abwanderung, zumeist in die USA. Während des vergangenen Jahrhunderts war die Abwanderung am stärksten, dennoch haben alle drei Migrationsformen Spuren hinterlassen.

Mehr lesen

David Fitzgerald

Zuwanderung

Im Jahr 2000 gab es in Mexiko 493.000 im Ausland geborene Einwohner. Die größten Gruppen stellen hierbei in den USA geborene Nachkommen von mexikanischen Auswanderern sowie US-amerikanische und kanadische Rentner.

Mehr lesen

Mexikanische Emigranten in den USA als Prozentsatz der mexikanischen Bevölkerung, 1900-2005

David Fitzgerald

Emigration

Eines der ungewöhnlichsten Merkmale der mexikanischen Migration ist die Konzentration von 98 % der Auswanderer an einem Zielort – den USA.

Mehr lesen

David Fitzgerald

Irreguläre Migration

Mit den Kontrollstrategien "Operation Hold the Line" 1993 in El Paso, Texas und "Operation Gatekeeper" 1994 in San Diego wurden Personal und Infrastruktur des US-Grenzschutzes entlang der Grenze massiv ausgebaut.

Mehr lesen

Rücküberweisungen nach Mexiko 1997-2007

David Fitzgerald

Nationalstaatliche Strategien

Nach dem mexikanischen Einwohnergesetz von 1974 sind Arbeitsmigranten verpflichtet, den mexikanischen Migrationsbehörden einen vom Konsulat des entsprechenden Ziellandes beglaubigten Arbeitsvertrag vorzulegen und nachzuweisen, dass sie alle Einreisebedingungen des Ziellandes erfüllen.

Mehr lesen

David Fitzgerald

Herausforderungen und zukünftige Entwicklungen

Demografen der mexikanischen Regierung rechnen mit einem nachlassenden Auswanderungsdruck, da in den nächsten Jahren weniger junge Menschen auf den Arbeitsmarkt strömen werden.

Mehr lesen

Länderprofil 14: Mexiko

Literatur

Hier finden Sie Literatur zum Länderprofil 14: "Mexiko" von David Fitzgerald.

Mehr lesen

Mediathek

Rio Grande - Das Gespenst der Hispanisierung

Die Grenze zwischen den USA und Mexiko ist zwischenstaatlich und mit dem Rio Grande auch geographisch determiniert. Die Sendung beleuchtet die Grenze als Brennpunkt der Migration.

Jetzt ansehen

Mediathek

Mexiko: Schwellenland mit Schattenseiten

Mexiko gilt als ein Schwellenland mit vielversprechender Zukunft. Welche Faktoren bedingen das Wirtschaftswachstum und welche gefährden es?

Jetzt ansehen

Kurzdossiers

Zuwanderung, Flucht und Asyl: Aktuelle Themen

Ein Kurzdossier legt komplexe Zusammenhänge aus den Bereichen Zuwanderung, Flucht und Asyl sowie Integration auf einfache und klare Art und Weise dar. Es bietet einen fundierten Einstieg in eine bestimmte Thematik, in dem es den Hintergrund näher beleuchtet und verschiedene Standpunkte wissenschaftlich und kritisch abwägt. Darüber hinaus enthält es Hinweise auf weiterführende Literatur und Internet-Verweise. Dies eröffnet die Möglichkeit, sich eingehender mit der Thematik zu befassen. Unsere Kurzdossiers erscheinen bis zu 6-mal jährlich.

Mehr lesen