Blick auf das Gebäude des brasilianischen Nationalkongress, ein Gebäude des Architekten  Oscar Niemeyer.

Bilder des Artikels: Frauensache

Hausangestellte - empregada - bei der Arbeit. Ab der Mittelklasse aufwaerts haben sehr viele Haushalte eine Hausangestellte. Für viele Frauen der einfachen Bevoelkerung ist dies die einzige Moeglichkeit, Geld zu verdienen. Empregadas verdienen einen Mindestlohn. Dieser ist jedoch in den letzten vier Jahren mehr als verdoppelt worden. Da es verboten ist, weniger als den Mindestlohn zu bezahlen, verzichtet die Mittelklasse zunehmend auf Hausangestellte. Fotografiert am 05.04.2008



Schwerpunkt

Olympische Spiele 2016 in Rio de Janeiro

2016 ist Brasilien Gastgeber des Megaevents Olympische Spiele. Das Land befindet sich in einer politischen Krise und das Ansehen der Spiele hat durch Dopingskandale gelitten. Wofür steht Sport und wie geht es dem größten Land Lateinamerikas?

Mehr lesen

Dossier

Lateinamerika

Lateinamerika befindet sich mitten im Umbruch. Demokratische Strukturen haben sich etabliert, doch die soziale Anspannung ist geblieben. Das Dossier schildert die jüngsten politischen Entwicklungen in 19 Staaten. Im Mittelpunkt stehen zudem die sozialen Bewegungen, aber auch Themen wie Bildung, Emanzipation und Menschenrechte.

Mehr lesen

Ein gelbes Banner zeigt den Slogan "Fifa Go Home", eine Frau steht davor und reckt ihren rechten Arm in die Luft und schreit etwas, im Hintergrund sind weitere Demonstranten zu sehen.
Hintergrund aktuell (10.06.2014)

Nach dem Wachstum kommt die Ungewissheit

Brasilien hat ein Jahrzehnt des wirtschaftlichen, sozialen und politischen Aufstiegs hinter sich. Nun kommt die Fußballweltmeisterschaft in das größte Land Südamerikas und viele Brasilianer fragen sich nach dem Mehrwert des teuren Spektakels.

Mehr lesen