Ein Vocho am Zocalo von Mexiko Stadt

El Salvador

epa02651545 Thousands of people take part in a rally to tribute late Archbishop Oscar Arnulfo Romero who was assassinated 31 years ago, in a street of San Salvador, El Salvador, 24 March 2011.. UN celebrates on 24 March 2011 the International Day for the Right to the Truth in memoriam to Romero. EPA/Roberto EscobarSalvadorianer gedenken am 24. März 2011 der Ermordung des Befreiungstheologen und Erzbischofes von San Salvador, Oscar Arnulfo Romero. Romero wurde am 24. März 1980 von regierungsnahen paramilitärischen Einheiten erschossen. (© picture-alliance/dpa)

Für El Salvadors jüngste Geschichte stellt der Bürgerkrieg von 1980 bis 1992 den zentralen Ausgangspunkt dar. Die heutige Parteienlandschaft, viele staatliche und nicht-staatliche Institutionen ebenso wie zahlreiche gesellschaftliche, wirtschaftliche und kulturelle Charakteristika des Landes sind nur vor dem Hintergrund des bewaffneten Konfliktes, der mehr als 70.000 Menschen das Leben gekostet hat, zu verstehen. Heute zählen Kriminalität und Gewalt, Armut und soziale Ungleichheit, aber auch die Wirtschaftsentwicklung zu den wichtigsten politischen Themen in El Salvador.

Präsident Antonio Elías Saca am Tag seiner Amtseinführung, 1. Juni 2004.

Peter Peetz

El Salvador – jüngste Geschichte und Gegenwart

Mehr als 40 Prozent der Bevölkerung in El Salvador lebt unterhalb der Armutslinie. Die Regierung von Präsident Saca versucht, Arbeitslosigkeit durch ein verstärktes Wirtschaftswachstum zu reduzieren. Die USA sind dabei ein wichtiger Partner. Weiter...

Mütter warten mit ihren kleinen Kindern auf eine Behandlung im Benjamin Bloom Krankenhaus in San Salvador, El Salvador.

Heidrun Zinecker

Soziale Bewegungen in El Salvador

Generell vertraut die Bevölkerung in El Salvador nur ungern ihren Politikern. Niedrige Wahlbeteiligungen, aber auch eine selten aktive Zivilgesellschaft sprechen dafür. Die Gründe für diese Entwicklung liegen in der Vergangenheit des vom Bürgerkrieg heimgesuchten Landes. Weiter...

Jovanny Flores Orellana,19 (links), ist Mitglied der Gang "Mara 18". In El Salvador sollen mehr als 70.000 Personen zu den Gangs Mara 18 und MS gehören.

Joanna Kotowski

Jugendgewalt in El Salvador

Sie nennen sich MS oder M18. Und terrorisieren mit brutaler Gewalt ganze Stadtviertel. Um sich gegen diese Maras-Jugendbanden zur Wehr zu setzen, verfolgt der Staat zwei unterschiedliche Prinzipien: die starke und die freundliche Hand. Weiter...

Mesones - verfallene innerstädtische Häuser des Mittelstands.

Joanna Kotowski

San Salvador: Stadtteilsanierung gegen Jugendgewalt

Los Manantiales gehört zu den ärmsten Vierteln in San Salvador. Hohe Arbeitslosigkeit, frustrierende Armut. Seit vier Jahren läuft hier ein öffentliches Sanierungsprojekt. Mit erstaunlichem Erfolg. Weiter...

Description 	
English: Front View of National Palace of El Salvador, located in San Salvador
Date 	00:48, 2 June 2010 (UTC)
Source 	Own work by the original uploader (Original text: “I (Locochris3 (talk)) created this work entirely by myself.”)
Author 	Locochris3 (talk)
http://en.wikipedia.org/wiki/File:El-salvador-palacio-nacional-l1.jpg

Fischer Weltalmanach

Zahlen und Fakten

El Salvador im statistischen Überblick, alle wichtigen Zahlen und Fakten zu Demografie, Politik und Wirtschaft auf einen Blick. Weiter...

 

Schwerpunkt

Olympische Spiele 2016 in Rio de Janeiro

2016 ist Brasilien Gastgeber des Megaevents Olympische Spiele. Das Land befindet sich in einer politischen Krise und das Ansehen der Spiele hat durch Dopingskandale gelitten. Wofür steht Sport und wie geht es dem größten Land Lateinamerikas? Weiter... 

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 41-42/2010)


Die Linke in Lateinamerika

Bisherige Versuche, auf dem Subkontinent sozialistische Politik umzusetzen, sind am Widerstand der USA und an gravierenden Fehlern der reformistischen und revolutionären Regime gescheitert. Weiter...