Das Taj Mahal in Agra ist das Wahrzeichen Indiens.

Wirtschaft und Soziales

Auf den Straßen Neu Delhis zeigt sich das arme Indien.Auf den Straßen Neu Delhis zeigt sich das arme Indien. (© picture-alliance/AP)

Indien ist dabei, sich zu einer wirtschaftlichen Großmacht zu entwickeln. Die Wachstumsraten sind beachtlich, und auch deutsche Firmen haben Anteil an diesem Aufschwung. Doch es gibt eine Kehrseite des Booms, denn mehr als drei Viertel der Bevölkerung profitieren nicht davon.

Arbeiterinnen in einer Schuhfabrik nahe Neu Delhi
Foto: Rainer Hörig

Wolfgang-Peter Zingel

Wirtschaftssystem und wirtschaftliche Entwicklung

Indien wird als einer der BRIC-Staaten (zusammen mit Brasilien, Russland, und China) als neue Wirtschaftsmacht gesehen, die der Weltwirtschaft aus der Krise helfen soll. Der Beitrag untersucht, wie sich das Land nach Jahrzehnten bescheidenen Wachstums zum Hoffnungsträger entwickeln konnte. Die Wahrnehmung Indiens als Wirtschaftsmacht ist nämlich jüngeren Datums. Davor bestimmte der Versuch das koloniale Erbe zu überwinden den Aufbau einer gemischten, von internationalen Märkten weitestgehend abgekoppelten Wirtschaftsordnung sowie Indiens Wiedereingliederung in die Weltwirtschaft. Weiter...

Verkehr vor dem Chhatrapati Shivaji Terminus, dem Hauptbahnhof von Mumbai in Indien.

Stefan Mauer

Deutsch-indische Wirtschaftsbeziehungen

Für deutsche Unternehmen galt Indien lange Zeit als der größte Wachstumsmarkt hinter China. In Zeiten rückläufigen Wirtschaftswachstums mehren sich die skeptischen Stimmen. Dabei sind die Risiken in Indien seit Jahren bekannt. Optimisten raten deshalb, die aktuelle Delle in den deutsch-indischen Wirtschaftsbeziehungen zu einem verstärkten Engagement zu nutzen. Weiter...

Feldarbeit mit Ochsenpflug und Kindern in Andhra Pradesh
Foto: Rainer Hörig

Britta Petersen

Reise durch den Selbstmordgürtel

Mit beeindruckenden Wachstumsraten schickt sich Indien an, eine wirtschaftliche Großmacht zu werden. Doch vom Boom bleiben mehr als drei Viertel der Bevölkerung ausgeschlossen. Vor allem in den ländlichen Regionen nehmen Armut und Verzweiflung zu. So haben sich in den vergangenen fünf Jahren landesweit rund 40.000 Bauern das Leben genommen. Weiter...

Blick über Dharavi, einen Slum in der indischen Metropole Mumbai (Bombay). Mit mehr als einer Million Einwohnern gilt er als der größte Slum Asiens.Foto: Stefan Mentschel

Bharat Dogra

Landnahme und Vertreibung bedrohen Millionen Menschen

In Indien feiern Regierung und Unternehmen die eindrucksvollen Zahlen des Wirtschaftswachstums und der Investitionen aus dem Ausland. Doch Millionen Menschen vor allem aus den armen Bevölkerungsschichten droht durch neue Minen, Staudämme, Kraftwerke und städtische Infrastrukturprojekte die Vertreibung von ihrem Land. Weiter...

 

Publikationen zum Thema

Indien

Indien

Indien ist heute eine aufstrebende Wirtschaftsnation von immenser gesellschaftlicher Vielfalt. Doch ...

Eine kleine Geschichte Indiens

Eine kleine Geschichte Indiens

Informativ und leidenschaftlich stellt Shashi Tharoor in seinem Buch Indien als Subkontinent der Geg...

Pakistan

Pakistan

Herrscherdynastien und uniformierte Politiker prägen Pakistan. Bevölkerung und Staat sind am Ende ...

WeiterZurück

Zum Shop

Mediathek

Indien: Das Gleichgewicht der Gegensätze

Diese Sendung analysiert die Wirtschaft des Schwellenlandes Indien, das bis heute von großer Ungleichheit geprägt ist. Weiter... 

Konfliktporträts

Kaschmir

Die Situation in der Kaschmir-Region hat sich spürbar entspannt. Die Konfliktparteien Pakistan und Indien haben sich angenähert. Der Weg zu einer Lösung ist aber noch lang und steinig. Weiter... 

Mediathek

Die Naxaliten

Die Naxaliten sind eine maoistische Gruppierung in Indien, die mittlerweile auf ca. 20-30 Prozent des Staatsgebietes aktiv ist. Weiter...