Das Taj Mahal in Agra ist das Wahrzeichen Indiens.

Bildung, Kultur, Medien, Wissenschaft

Kinder in Schuluniform in Mumbai, Indien. Foto: Frank May/picture alliance im Auftrag von World VisionKinder in Schuluniform in Mumbai, Indien. (© picture-alliance)

Literatur, Film, Fernsehen, Presse – Indiens Kultur- und Medienschaffende öffnen der Bevölkerung immer neue Möglichkeiten zu Unterhaltung und Information. Doch vielen bleibt der Zugang verwehrt. Die Gründe dafür sind vielfältig und werden auch an deutschen Universitäten im Rahmen der Südasienforschung untersucht.

Schulkinder in Uniform in Maharashtra
Foto: Rainer Hörig

Doris Hillger

Expansion, Qualität, Gerechtigkeit

Indiens Regierung hat für den Bildungsbereich den wegweisenden Grundsatz "Expansion, Qualität, Gerechtigkeit" formuliert. Allerdings wurde bislang nur die Expansion erfolgreich gemeistert. Die Gewährleistung von qualitativen Mindeststandards in Schule, Hochschule und Berufsbildung ist dagegen bislang ebenso wenig gelungen wie die damit verbundene Sicherstellung von Chancengerechtigkeit. Die Gründe dafür sind vielfältig. Weiter...

Werbung für ein Internet-Café in Delhi.

"Unbeschränkte Möglichkeiten"

Internet und Soziale Medien gehören in Indien inzwischen zum Alltag. Fast eine Viertel Milliarde Menschen sind online – Tendenz steigend. Die Zahl der indischen Blogs geht in die Zehntausende. Gleichzeitig ist das Internet in den letzen Jahren zu einem wichtigen Instrument der politischen Artikulation und Mobilisierung geworden. Weiter...

Der indische Kinofilm "Slumdog Millionaire" gewann im Jahr 2009 den Oscar als bester Spielfilm.

Das indische Kino, die Kinos Indiens

Seit dem Bollywood-Fieber der letzten Jahre zweifelt auch in Europa kaum noch jemand daran, dass das Kino in der modernen indischen Gesellschaft eine bedeutende Rolle spielt. Wenig bekannt ist allerdings die Vielfalt des filmischen Schaffens über Bollywood hinaus. Hinzu kommt die zunehmende Internationalisierung der Filmproduktion in Indien. Weiter...

Kunde in einer Buchhandlung in Alt-Delhi, Indien

Viele ungehobene Schätze

In Deutschland ist vor allem die englischsprachige Literatur mit indischen Wurzeln bekannt – angefangen von Rabindranath Tagore über Salman Rushdie bis zu Aravind Adiga. Daneben gibt es jedoch eine unglaubliche Vielfalt an Geschichten und Gedichten, die in einer der zahlreichen Regionalsprachen Indiens verfasst wurden und werden, die sich selbst Einheimischen kaum erschließt. Vor diesem Hintergrund verbietet es sich geradezu, von der "indischen Literatur" im Singular zu sprechen. Weiter...

Zeitungsstand in Neu Delhi
Foto: Stefan Mentschel

Medien in Indien

Indiens Medienlandschaft ist vielfältig. Das liegt zum einen an der Größe des Landes, zum anderen an den regionalen, sprachlichen und soziokulturellen Unterschieden. Neben Fernsehen und Radio haben sich in den vergangenen Jahren auch soziale Medien rasant entwickelt und die Mediennutzung verändert. Eine Zeitungskrise wie in den USA oder Europa scheint bislang nicht in Sicht. Allerdings gibt es Faktoren, die die Glaubwürdigkeit der indischen Medien bedrohen. Weiter...

Ein Porträt Max Müllers, gemalt von George Frederic Watts, Datum unbekannt.

Heinz Werner Wessler

Von Max Müller zur postkolonialen Diskursanalyse

Im 19. Jahrhundert wurde Deutschland zum herausragenden Zentrum für das Studium der klassischen indischen Sprachen, Literatur und Philosophie. Wissenschaftszweige, die sich auch mit der indischen Gesellschaft, Politik und Wirtschaft beschäftigen, entstanden dagegen erst in den letzten Jahrzehnten. Weiter...

Ein Lehrerin unterrichtet eine Klasse in Bhopal.

Söhne haben Vorrang

Laut Gesetz haben alle indischen Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren das Recht auf eine kostenlose Schulbildung. An den Grundschulen ist das Verhältnis von Jungen und Mädchen deshalb auch annähernd gleich. Allerdings ändert sich das nach der vierten Klasse, wenn viele Mädchen die Ausbildung abbrechen. Aber auch Mädchen, die einen Schulabschluss machen, werden oft benachteiligt. Die Gründe dafür sind vielfältig. Weiter...

 

Publikationen zum Thema

Indien. Ein Länderportrait.

Indien

Indien fasziniert. Zugleich fehlt es nicht an schockierenden Nachrichten von dort. Das Land gilt als...

Indien

Indien

Indien ist heute eine aufstrebende Wirtschaftsnation von immenser gesellschaftlicher Vielfalt. Doch ...

WeiterZurück

Zum Shop

Mediathek

Indien: Das Gleichgewicht der Gegensätze

Diese Sendung analysiert die Wirtschaft des Schwellenlandes Indien, das bis heute von großer Ungleichheit geprägt ist. Weiter... 

Konfliktporträts

Kaschmir

Nach einer Entspannung in den Jahren 2011-2014 hat sich die Lage in Kaschmir seit 2014 wieder verschlechtert. Die Eskalation resultiert insbesondere aus den Spannungen zwischen Indien und Pakistan. Aber auch auf lokaler Ebene erhalten Unruhen und Proteste immer wieder neue Nahrung. Weiter... 

Mediathek

Die Naxaliten

Die Naxaliten sind eine maoistische Gruppierung in Indien, die mittlerweile auf ca. 20-30 Prozent des Staatsgebietes aktiv ist. Weiter...