Europäische Union

Europäischer Gerichtshof


1.4.2014
Der Europäische Gerichtshof ist das Gericht der Europäischen Union. Es entscheidet letztinstanzlich über die Auslegung des EU-Rechts. 2012 fällte er 527 Urteile und Entscheidungen.

Der große Saal des Europäischen Gerichtshofes.Der große Saal des Europäischen Gerichtshofes. (© Court of Justice of the European Union)

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) entscheidet über die Auslegung des EU-Rechts. Der EuGH besteht aus je einem Richter pro Mitgliedsland, der von seinem Heimatland im gegenseitigen Einvernehmen mit den anderen Mitgliedstaaten für sechs Jahre ernannt wird und danach auch erneut berufen werden kann. Das Gericht hat seinen Sitz in Luxemburg und sollte nicht mit dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg verwechselt werden, der ein Organ des Europarates ist und institutionell nichts mit der Europäischen Union zu tun hat. Der EuGH hingegen ist das Gericht der Europäischen Union, das letztinstanzlich über die Auslegung des EU-Rechts entscheidet.

Wenn ein Mitgliedsland, das Europäische Parlament oder die Europäische Kommission der Ansicht ist, ein Partnerland oder eine der anderen Institutionen verstießen gegen das Recht der Europäischen Union, können sie in Luxemburg Klage einreichen. Das ist auch allen möglich, die von europäischen Entscheidungen betroffen sind, z. B. von einem Bußgeldbescheid der Europäischen Kommission. Wenn ein nationales Gericht unsicher ist, ob eine Regelung mit europäischem Recht vereinbar ist, holt es eine Stellungnahme des EuGH ein, bevor es unter deren Berücksichtigung entscheidet. So wird die Einheitlichkeit der Auslegung europäischen Rechts gewahrt.

2012 fällte der EuGH, der bei seiner Arbeit von neun Generalanwälten unterstützt wird, knapp 527 Entscheidungen.

Hierbei handelt es sich zum einen um Vorabentscheidungsersuchen, bei denen nationale Gerichte einen Fall zur Beurteilung dem EuGH vorlegen. Zum anderen fällt der Gerichtshof Urteile in Vertragsverletzungsverfahren, die sich gegen einen Mitgliedstaat richten, der gegen das europäische Vertragsrecht verstößt, oder bei Nichtigkeitsklagen, die sich gegen EU-Rechtsvorschriften richten. Darüber hinaus befasst das Gericht sich mit Untätigkeitsklagen, falls die EU-Organe nicht tun, was sie sollen, und steht Privatpersonen oder Unternehmen und Organisationen als Gericht zur Verfügung, wenn diese sich von Maßnahmen der EU ungerecht behandelt fühlen.

In der politischen Diskussion wird gelegentlich kritisiert, der EuGH lege dabei europäisches Recht zu weit aus. Diese Ansicht hat sich auch der frühere Bundespräsident Roman Herzog zu eigen gemacht und 2008 in einem »Artikel« kritisiert.



 
Europa aus dem All. Aufgenommen vom Satelliten "Envisat"Debatte

Europa kontrovers

Was ist Europa? Wo soll es enden? Wie kann die EU ihre Position in der Welt festigen? Und wie soll Europa mit den Herausforderungen der Zukunft umgehen? Europa kontrovers sucht Antworten auf Grundfragen der europäischen Politik. Weiter... 

Publikationen zum Thema

Coverbild Das Europalexikon

Das Europalexikon

Europa-Wissen kompakt: Der aktualisierte und erweiterte Band informiert über Politik und Handel, Wi...

Coverbild Europäische Union

Europäische Union

60 Jahre nach Beginn der Integration Europas scheint die Europäische Union an Strahlkraft verloren ...

Coverbild Europa - Fakten und Zusammenhänge

Europa - Fakten und Zusammenhänge

Die Europäische Union ist seit ihren Anfängen in den 1950er Jahren ein Erfolgsmodell. Im 21. Jahrh...

Europa nach Lissabon

Europa nach Lissabon

Der Vertrag von Lissabon stellt die EU auf eine neue institutionelle Grundlage – symbolisiert durc...

Coverbild APuZ Standardbild HQ

Europa

Zwanzig Jahre nach der Unterzeichnung des Vertrags von Maastricht befindet sich die Europäische Uni...

Europa für Einsteiger

Europa für Einsteiger

Für viele ist die Europäische Union ein Buch mit sieben Siegeln: Wer kann schon den Europäischen ...

Welche EU wollen wir?

Welche EU wollen wir?

1952 gründeten sechs Staaten die Vorläuferin der EU. Vorrangiges Ziel war die Sicherung des Friede...

Die Türkei und Europa

Die Türkei und Europa

Seit Oktober 2005 werden Beitrittsverhandlungen zwischen der EU und der Türkei geführt. Die Themen...

Zeitstrahl Europäische Union - Publikationsbild

Zeitleiste Die Europäische Union

englisch und deutsch

Die zweite Zeitleiste zeichnet die Geschichte der Europäischen Un...

Coverbild Was, wenn Europa scheitert

Was, wenn Europa scheitert

Hat sich die Finanzkrise zur Europa-Krise ausgeweitet? EU-Mitgliedstaaten am finanziellen Abgrund, s...

Coverbild Europa im Umbruch

Europa im Umbruch

Die Euro-Krise hat wichtige, für die EU existenzielle Fragen aufgeworfen. Sie betreffen nicht nur d...

Coverbild Europa und seine Nachbarn

Europa und seine Nachbarn

Die Karte zeigt auf der Vorderseite die Staaten Europas politisch. Auf der Rückseite befindet sich ...

Coverbild Die EU-Mitgliedstaaten und ihre Nationalhymnen - Geschichte – Kultur – Politik und 28 Länderporträts

Die EU-Mitglied-staaten und ihre Nationalhymnen - Geschichte – Kultur – Politik und 28 Länderporträts

Wie "klingt" Europa? Das neue Booklet "Die EU-Mitgliedstaaten und ihre Nationalhymnen" gibt Antworte...

Coverbild Die Nationalhymnen der 28 EU-Mitgliedstaaten falter extra

Die Nationalhymnen der 28 EU-Mitgliedstaaten

Der Falter/Extra präsentiert die Nationalhymnen der 28 EU-Mitgliedstaaten – aufwendig illustriert...

WeiterZurück

Zum Shop

Zahlen und Fakten

Europa

Zahlreiche Grafiken, Tabellen und Texte liefern Informationen zu Themen wie "Demografischer Wandel", "Zuwanderung", "Energieabhängigkeit", "Armut" und "Arbeitslosigkeit". Sie helfen dabei, beispielsweise das Ausmaß der Schuldenkrise, die Nettozahler-Debatte auf EU-Ebene oder die ausgleichende Wirkung des Sozialstaates besser zu verstehen. Weiter...